Wer regelmäßig in Sürth ist, dem sollte aufgefallen sein, hier ist einiges in Frauenhand. Nicht nur das unzählige Firmen von Frauen geleitet werden, auch kümmern sich hier auffallend viele Frauen um das Allgemeinwohl. Sie engagieren sich im Dorfverband, bei der Jugend, im Sport und bei den Senioren. Die Sürther Floras z.B. gießen und halten hier den Marktplatz attraktiv und die Boule-Spielerinnen, die sich liebevoll Bouletten nennen, treffen sich hier ebenfalls regelmäßig. Auch gibt es eine tolle Kinderkrabbelgruppe und ein lebhaftes Kinder-WhatsApp-Netzwerk im Sürtherfeld. In Sürth scheint es, wirft man eine Frage in den Raum, weiß irgendeine „Frau“ eine Antwort.