TISCHLEIN DECK DICH
Das Sürther SommerEvent 2018 mit seinen 900 Gästen
Zum 4. Mal feierte Sürth sein Glanzlicht in der Jahresmitte auf dem wunder
schönen Marktplatz unter 22 Linden, die bereits gelbe Blätter versprenkelt als
BlütenTupfer angelegt hatten. Aber nicht nur die Flora hatte sich mit ihrem
Farbspiel an diesem Sommerabend bemüht, auch die Temperaturen und ein
strahlendes HimmelsBlau wußten um ihre Bedeutung.
Den ein oder anderen Schal/ Tuch zur Vorsicht im Gepäck, machten sich schon
früh am Mittag die ersten KreativTeams auf dem Weg zum Festplatz.
Kühne Aufbauten, Architektur – Hits, Ausflüge in einen SpaceRaum mit
BlütenSternenHimmel, fahrende SchiffsDampfer, Wüstenzelte und Meer.
Spiegel von Assoziationen, Kunststücke von Erlebtem und Ersehntem wurden
umgesetzt in phantastische Tisch – Bilder – Geschichten. Es war ungeahnt schwer
für das diesjährige 8 köpfige JuryTeam die SiegerTische herauszufischen.
Es freut uns als OrgaTeam sehr, die Idee zum Fest so unterstützt und gelebt zu
wissen, das spiegelt auch den Erfolg unseres Events.
Es ist tatsächlich unbeschreiblich, welche Phantasie, wieviel Liebe in Detail und
Aufwand hier investiert werden.
Das JuryTeam rekrutierte sich, in diesem Jahr erstmalig, aus dem GewinnerTisch
2017, und folglich hoffen wir auch in nächstem Jahr wieder auf die Sieger aus 2018
als JuryTeam.
Unbeschreiblich schön wie neu, war die BallonDekoration in BlauWeiß an Bühne
und 100 Tischen, die farblich nicht nur den DressCode sondern auch die
VereinsFarbe von „Côte da Sürth“ spiegelten.
Nach der offiziellen Eröffnung durch unseren 1. Vorsitzenden Emanuel Robert, war
der HimmelsFlugStart der 100 TischBallons ein erstes großes und bewegendes
Highlight, Symbol „ wohin geht unsere Reise“.
Dann war Schlemmen, Klönen, Feiern angesagt und es war eindrucksvoll wie
intensiv und vertraut das Miteinander spielte. Tischübergreifend wurde
kommuniziert und an überbordenden Tafeln genascht und probiert. Besuche in
andere (Platz-) Winkel, ein „ Hallo again“ , Gespräche und Lachen zeichneten
beste Stimmung.
DJ Carsten zauberte einzigartige Stimmung, schon früh am Abend stürmten die
Jüngsten als Erste, später unterstützt von den Älteren auf die Tanzfläche und diese
sollte sich bis zum Schluss des Festes auch nicht mehr leeren.
Die Stunden verflogen, kurz vor 22 Uhr dann eine „Sternstunde“ für`s Herz:
1000 gezündete Wunderkerzen verwandelten den Festplatz in
„Tausend und eine Nacht“ und seine Magie verzauberte die Besucher.
Ein wunderschöner Abend und glücklichen Menschen ging zu Ende und hatte noch
ein Prachtstück in petto:
als krönende Absch(l)uss ein fulminantes Feuerwerk Sürther Lichter !
Claudia Franzen, Verein „côte da Sürth“ September 2018