2020 keine Lesungen und Konzerte in Köln, Bonn und Hamburg
Festivals in den Häusern der Stadt abgesagt

Köln, 2. Juni 2020. Nachdem der KunstSalon das Festival „Literatur in den Häusern der Stadt“, das heute beginnen sollte, bereits verschoben hatte, musste jetzt auch der Nachholtermin abgesagt werden: Die geplante Zusammenlegung mit „Musik in den Häusern der Stadt“ vom 10. bis 15. November 2020 in Köln, Bonn und Hamburg stellt unter den gegebenen Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie ein zu großes finanzielles Risiko für den KunstSalon dar. Der gemeinnützige Verein verfügt nicht über die finanziellen Rücklagen, etwaige Verluste durch den erwartbar deutlich geringeren Kartenverkauf wegen des enorm reduzierten Platzangebots in den meist privaten Räumlichkeiten auszugleichen. Zudem wäre die persönlichen Begegnung und der intensive Austausch von Künstlern, Besuchern und Gastgebern, die das Festival auszeichnen, nicht möglich. Im kommenden Jahr soll „Literatur in den Häusern der Stadt“ vom 27. bis 30. Mai und „Musik in den Häusern der Stadt“ vom 9. bis 14. November stattfinden.

www.kunstsalon.de
(Text: KunstSalon Köln  c/o PR Köln  Heino Schütten)