Der Bürgerverein Köln-Bayenthal/ Marienburg e.V. möchte das Gespräch

mit den Bürgern in Bayenthal und Marienburg vertiefen und wird zukünftig
regelmäßig mit einem Stand am Goltsteinforum in Köln-Bayenthal
vertreten sein. Der erste Termin ist am Samstag, 01. Juni 2019 von 10 bis 13h.
Der Vorstand des Bürgervereins lädt alle Bürger ein, sich in die
Diskussion zu aktuellen Themen einzubringen, z.B. zur Schulsituation im
Kölner Süden und zur geplanten Querung des Verteilerkreises durch die
Nord-Süd-Stadtbahn.
Neben dem regelmäßig einmal im Quartal stattfindenden Stammtisch und der jährlichen
Bürgerversammlung wird der Bürgerverein Köln-Bayenthal/ Marienburg zukünftig ein
drittes Format anbieten, um mit den Bürgern in Bayenthal und Marienburg im Gespräch
zu bleiben. Ein Infostand wird im Bereich des Goltsteinforums in Köln-Bayenthal ab
sofort einmal monatlich aufgebaut sein. Jeweils zwei Vertreter des Vorstandes sind vor
Ort und stehen zum Gespräch zur Verfügung. Alle interessierten Bürger sind herzlich
eingeladen, diese Möglichkeit zu nutzen und sich in die Entwicklung ihrer Stadtteile mit
Anregungen einzubringen.
Der Informationsstand wird jeweils an einem Samstag zur Monatsmitte aufgebaut sein,
erstmals am 01. Juni und dann am 15. Juni und am 13. Juli 2019 jeweils von 10-13h. im
Bereich des Goltsteinforums.
Aktuelle Themen, die uns in Bayenthal und Marienburg zurzeit bewegen sind der
Dauerbrenner Durchgangsverkehr und der Bau der Nord-Süd-Stadtbahn mit der
geplanten Erweiterung nach Meschenich, die eine Querung des ohnehin schon stark
belasteten Verteilerkreises notwendig macht. Ein drittes Thema, das viele im Kölner
Süden derzeit bewegt ist die Schulsituation insbesondere im Grundschulbereich.
Aufgrund des starken Zuzugs von Familien mit schulpflichtigen Kindern nach Bayenthal
und Marienburg fehlt eine drei- bis vierzügige Grundschule. Beginn und Bau der
geplanten Schule im Quartier Reiterstaffel verzögert sich.

Weitere Information unter www.buergerverein-bayenthal-marienburg.de