28. Frauentag des Kirchenkreises Köln-Süd

Nach zwei pandemiebedingten Absagen in den letzten zwei Jahren freut sich der Evangelische Kirchenkreis Köln-Süd am Samstag, 28. Januar, 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr, wieder zu einem Frauentag in das Berufsförderungswerk Michaelshoven, Martinsweg 11, einladen zu können. In seiner 28. Auflage treffen sich Frauen aus Köln und dem Rhein-Erft-Kreis, dem Gebiet des Kirchenkreises Köln-Süd, zum Entspannen und zum Austausch. Unter dem Motto „Lebensträume – Lebensräume“ werden ein Bühnenprogramm, ein offenes Singen sowie acht Workshops mit Themen zu Musik und Stimme, Sprechen und Meditation, Tanz, Achtsamkeit sowie Bibelarbeiten. Die Besucherinnen können an zwei Workshops teilnehmen. Der Frauentag endet mit einem Gottesdienst (16.45 Uhr bis 17.30 Uhr) in dem Spenden für die Bekämpfung von Prostitution an der tschechisch-deutschen Grenze gesammelt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro. Darin enthalten sind der Besuch der Workshops, ein Mittagessen und Kaffee. Um Anmeldung per E-Mail an frauentag.kkk-sued@ekir.de oder postalisch an den Kirchenkreis-Köln-Süd, Andreaskirchplatz 1, 50321 Brühl, bis Donnerstag, 12. Januar, wird gebeten.
www.kkk-sued.de