50 Jahre Gesamtschule Rodenkirchen

Die Gesamtschule Rodenkirchen beginnt ihr Festjahr. Der Startschuss ist am 17.9. mit einem großen Festakt für geladene Gäste, zu dem auch die Ministerin für Schule und Bildung, Yvonne Gebauer und viele hochkarätige Persönlichkeiten angemeldet sind. Denn seit der Gründung im Jahr 1971 – als eine der ersten Gesamtschulen im Regierungsbezirk Köln – hat sich die Schule immer wieder gesellschaftlichen und schulpolitischen Veränderungen gestellt und diese zum Anlass genommen, sich ständig weiterzuentwickeln. Die Gesamtschule Rodenkirchen versteht sich als „Eine Schule für alle Kinder.“ So lernen dort Kinder und Jugendliche verschiedener sozialer Herkunft, vielfältiger Kulturen und Religionen sowie mit ganz individuellen Lernvoraussetzungen und Begabungen. Bereits seit 1995 unterrichtet die Schule mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf, inklusiven Lerngruppen und einer Begabtenförderung. Sie ermöglicht somit die modernsten Lernformen für alle schulischen Abschlüsse. Heute sind auf der Schule gut 1550 Schüler und fast 170 Lehrkräfte (Tendenz steigend), die nicht nur die Auftakt-Veranstaltung gestalten, sondern auch ein ganzes Jahr mit tollen Highlights. So wird der musische Bereich zu Konzerten aufrufen, der Medienzweig die Literatur thematisieren und die Darstellungs- sowie Theatergruppen wollen so manche Bühnenshow liefern.