Schon der letzte Karnevalsumzug in Sürth
wurde von allen Seiten hochgelobt. Pinke Ladies, bunte
Zwerge, farbefrohe Clowns und viele Kamelle. Einer der kinderreichsten
Umzüge ist in Sürth. Auch ist es der Zug, der von
Jahr für Jahr reibungslos laufen muss, da das Dreigestirn im
Anschluss nach Rodenkircher muss, um auch dort die zahlreichen
Jecken zu erfreuen. Zum 50-jährigen Jubiläum in der
aktuellen Session möchte die IG Sürther Karnevalszug von
1969 e.V., die den Sürther Zug organisiert, noch besser werden
und plant mit viel Leidenschaft zurzeit die Aufstellung
der Gruppen. Obwohl man aus organisatorischen Gründen
auf die Haussammlung verzichtet hat, sind auch in diesem
Jahr jede Menge Spenden zusammengekommen. Auch
hat sich ein großzügiger Spender gefunden, der die Kosten
für die Orden der Zugteilnehmer komplett übernimmt. Der
Sürther Zug startet in dieser Session am 3. März 2019 um 12
Uhr auf dem Linde-Parkplatz in Sürth. Wir sind gespannt, was
sich die IG hat einfallen lassen.