Politik im Veedel: Politischer Frühschoppen ü60

Bald ist Bundestagswahl und das SeniorenNetzwerk Rodenkirchen hatte zum Frühschoppen mit der Politik geladen. Heute ging es bei der ersten Präsenzveranstaltungen 2021 um die Vorstellung der Kandidaten und um Fragen zur Kommunal-, Landes- und Bundespolitik.

Gekommen waren die Bundestagskandidatinnen Marion Sollbach (SPD) und Sandra von Möller (CDU) .

Herr Krämer (FDP) ließ sich bedingt einer Hochzeit entschuldigen, freut sich aber auf den Juli-Termin und Herr Lehmann (die Grünen) ließ mitteilen, er kommt wegen Urlaub erst ab August.

Leider hatte der grüne Bezirksbürgermeister Herr Giesen ebenfalls gestern kurzfristig abgesagt, dafür waren der Ex-Bezirksbürgermeister, das heutige Ratsmitglied Mike Homann (SPD), der Landtagsabgeordneter Oliver Kehrl (CDU) und Timon Marland (SPD) der Jusos Köln sowie BV-RoKi und einige Kommunalpolitiker anwesend. Nach einer kurzen Vorstellung der Bundestags-Kandidatinnen, erläuterten sie ihre politischen Ansichten sowie Wirkungskreise. Nach der Beantwortung einiger Publikumsfragen mischten sich alle bunt durcheinander zu einem regen Austausch auf Abstand. Marlies Marks (Sprecherin des SeniorenNetzwerks) war sichtbar erfreut, weil es locker, sehr positiv und trotzdem tiefgründig war. Auch wurden alle Coronaregeln eingehalten.

Resümee des Frühschoppen: alle waren zufrieden und freuen sich auf das nächste Mal, wenn es am 18.7 um 11 Uhr wieder heißt „politischer Frühschoppen im Hotel Begardenhof für die Generation ü60“.