Herthastraße im Ausnahmezustand

7. Herthastraßenfest

Samstag, 21.09.2019, 13 bis 21 Uhr

Da staunten die Fahrgäste und Passanten an der KVB-Haltestelle der Linie 12 nicht schlecht, als ein Trupp buntgemischter Leutchen Ende Juni kurzerhand den Bahnsteig in ein Badeparadies umfunktionierte.

In schrillen Sommeroutfits, mit Blumenketten behangen oder gar in Bademänteln gehüllt und mit Taucherbrillen und Schwimmflügeln versehen, wurde ein hölzerner Badezuber aufgestellt und lud zum kühlen Bad bei tropischen Temperaturen ein.

Auf den ersten Blick konnte man vermuten, dass den Anwohnern die anhaltende Hitzewelle mächtig zu Kopf gestiegen war. Bei genauerem Hinsehen handelte es sich jedoch um das Fotoshooting für das diesjährige Herthastraßenfest.

Das mittlerweile zur Tradition gewordene Herthastraßenfest in Köln-Zollstock findet in diesem Jahr bereits zum 7. Mal statt. Einzig von der Anwohnern organisiert gibt es verschiedene Mitmach-Aktionen, das Café Hertha mit Selbstgebackenem, zahlreichen Street-Food-Ständen und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit 7 Live-Bands. Bereits im dritten Jahr ist die Senioren-Tanzgruppe Curumba unter der Leitung von Katrin Hebestreit dabei, die sich nicht nur bei den älteren Besuchern größter Beliebtheit erfreut.

„Am Beispiel Curumba wird deutlich, was das Lebensgefühl in der Herthastraße ausmacht“, erzählt Casi Blanca, Anwohner seit 2008: „alt und jung, groß und klein, arm und reich, als das spielt keine Rolle, wenn wir gemeinsam feiern!“

Bühnenprogramm:

13:00 Mellow Meltdown 14:00 Kozmic Blue 15:00 Curumba

15:30 Flaschenkindaer 16:30 Bad Keys

17:30 Death Love And Acid 18:30 Silvia Royal

19:30 The Lunatics

Text: Thomas Schneider