Der Kölner Rudervereins von 1877 informiert:

89. Stadtachter des Kölner Rudervereins von 1877 startet am 13. Juli 2019 Wieder unterhaltsames Programm zur Strandparty in Rodenkirchen vorgesehen

Als sportliches Highlight der Kölner Lichter lädt der Kölner Ruderverein von 1877 e. V. (KRV) am Samstag, 13. Juli 2019, zum 89. Stadtachter ein. Wiederum gehen in den frühen Abendstunden zehn hochmotivierte Rennachter ins Rennen um den Herausforderungspreis der Kölner Oberbürgermeisterin. Das Rennen startet im Bereich der Kranhäuser, das Ziel ist die Hohenzollernbrücke – das eigentliche Ziel aber ist es, das stärkste Achter-Team aus der Region unter sich auszumachen.

Das junge Team des KRV hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert und rechnet sich eine gute Chance auf eine der vorderen Platzierungen aus. Trainer Aaron Linden dazu selbstbewusst: „Dieses Jahr sollten wir es schaffen, unter den ersten Drei zu landen. Unsere Jungs sind wieder ein Jahr älter, kräftiger und erfahrener geworden. Wir greifen an!“

Am Rodenkirchener Clubhaus sammeln sich alle Teams, um vom dortigen Steg die Boote aufs Wasser zu bringen. Ab dem Nachmittag gibt es wieder ein buntes Programm im bewährten Rahmen der Strandparty, bei der der ganze Stadtbezirk auf den Beinen ist. Der WDR überträgt die Regatta live ab dem frühen Abend in seiner Berichterstattung über die Kölner Lichter, Benno Kerling als Organisator des KRV kommentiert sachkundig das Ereignis.