Ab Montag gibt es das 9-Euro-Ticket bei der KVB Abschluss eines Abos bringt weitere Vorteile

Ab dem kommenden Montag, 23. Mai, gibt es das 9-Euro-Ticket bei der KVB: und zwar in der KVB-App und in den Kundencentern und Verkaufsstellen. An den Ticketautomaten ist es ab dem 1. Juni verfügbar. Das 9-Euro-Ticket ist Teil des Entlastungspaketes, mit dem die Bundesregierung auf die gestiegenen Energiekosten bei Benzin und Diesel reagiert. Es handelt sich um eine einmalige Sonderaktion des Bundes.
Das Ticket gilt in den Monaten Juni, Juli und August und kostet jeweils 9 Euro pro Monat. Es ist gültig für den Monat, in dem es gekauft wurde, und gilt in ganz Deutschland in allen Bussen und Bahnen des Nahverkehrs (2. Klasse). Züge des Fernverkehrs sowie Fernbusse können damit allerdings nicht genutzt werden.
Wer ein gültiges ÖPNV-Ticket (z.B. Abo, 9-Euro-Ticket) hat, kann in diesen drei Monaten auch das On-Demand-Angebot „Isi“ der KVB kostenlos nutzen. Der Nachtzuschlag am Wochenende entfällt.
KVB-Vorstandsvorsitzende Stefanie Haaks: „Wir hoffen, dass viele Menschen die Chance nutzen werden, um auf diese preiswerte und sehr unkomplizierte Art und Weise den öffentlichen Nahverkehr zu testen und seine Vorzüge kennenzulernen. Wir empfehlen allen, ein Abo abzuschließen, um zusätzliche Vorteile nutzen zu können.“
Abonnenten profitieren von Mitnahmeregelung
Innerhalb des Geltungsbereichs eines Abos – also etwa im Verkehrsverbund Rhein-Sieg – können Abonnentinnen und Abonnenten montags bis freitags ab 15 Uhr drei Kinder sowie ab 19 Uhr einen Erwachsenen und ein Fahrrad mitnehmen. An Wochenenden und Feiertagen gilt diese Mitnahmeregelung sogar rund um die Uhr. Ein Abo kann für die Nutzung im Geltungsbereich jederzeit weitergegeben werden. (Akti60Tickets an Personen ab 60 Jahre und MobilPass-Abos an Personen mit MobilPass; Schülertickets können nicht weitergegeben werden).

Geltungsbereich – also beispielsweise im VRS – nichts, auch die Mitnahmeregelungen bleiben bestehen. Außerhalb des Geltungsbereichs gilt für die Abo-Inhaberinnen und –Inhaber das Ticket als persönlicher Fahrschein der 2. Klasse ohne erweiterte Regelungen. Alle Abonnenten sind bereits schriftlich über die Rahmenbedingungen für das 9-Euro-Ticket informiert worden.
Wer sich ein einzelnes 9-Euro-Ticket in der KVB-App, am Automaten oder in den
Kundencentern oder Verkaufsstellen kauft, kann die Abo-Vorteile nicht nutzen. Das 9-Euro-Ticket ist ein personalisiertes Ticket, d.h. auf diesen Tickets muss der Name der Person eingetragen werden, die es nutzen wird.
Stefanie Haaks: „Wir freuen uns sehr, dass durch diese Aktion nach der Corona- Pandemie der Fokus wieder stärker auf die Bedeutung des ÖPNV für den Umwelt- und Klimaschutz und seinen Beitrag zur Verkehrswende gerichtet wird. Es ist zu erwarten, dass unsere Busse und Bahnen wieder voller werden. Aber wir sind nach den Fahrgasteinbrüchen durch Corona noch ein Stück von einer Vollauslastung entfernt und haben daher noch Kapazitäten in unseren Fahrzeugen. Zudem fällt ein Teil der Aktion in die Sommerferien, in denen generell weniger Pendler unterwegs sind. Wir freuen uns also über alle, die Bus und Bahn ausprobieren.“
Weitere Informationen unter www.kvb.koeln/9euro

(Text: -map-Kölner Verkehrs-Betriebe AG)