Essen

Hier finden Sie Liefer- und Take-Away-Services der Restaurants, Gaststätten und Imbisse in den Stadtteilen des Kölner Südens.

Das Deutsche Brotinstitut führt in ganz Deutschland Qualitätsprüfungen von Backwaren durch, an denen sich handwerkliche Bäckereien auf freiwilliger Basis beteiligen können. Unsere hochqualifizierten Sachverständigen bewerten dabei nach wissenschaftlich anerkannten Kriterien.
Unsere Sachverständigen prüfen deutschlandweit Brote, Brötchen und Stollen anhand verschiedener Kriterien. Das Ziel des Qualitäts-Tests ist es, Bäckereien dabei zu helfen, ihre Brote, Brötchen und Stollen zu verbessern, um Ihnen als Kunde erstklassige Qualität zu bieten.

Form und Aussehen

Jedes Brot wird individuell getestet, daher gibt es keine „ideale Brotform“. Ein Ciabatta ist flach, ein Baguette lang und schmal und ein Korbbrot rund: Die Form und das Aussehen sollten stets zum Typ des Brotes passen.

Oberflächen- und Krusteneigenschaften

Generell ist eine dickere Kruste besser als eine dünne, da sie viele Aromastoffe enthält und die Feuchtigkeit besser im Brot hält. Doch auch hier kommt es wieder auf die Art des Brotes an, denn eine dicke Kruste eignet sich nicht für alle Brote.

Lockerung und Krumenbild

Als „Krume“ bezeichnet man den inneren, weichen Teil eines Brotes. Auch hier kann keine pauschale Aussage über gut und schlecht gemacht werden. Beispielsweise sollte bei Weizenbroten die Krume locker und luftig sein, bei Roggenmischbrot hingegen ist das Krumenbild dichter und kompakter. Wenn man das Brot aufschneidet, sollten die Poren in der Krume gleichmäßig verteilt sein und keine großen Löcher vorzufinden sein – sonst kann man dann die Butter nicht gleichmäßig verteilen.

Struktur und Elastizität

Bei der Prüfung der Struktur und Elastizität wird das Brot durchgeschnitten. Dabei kann man bereits erkennen, ob die Krume am Messer kleben bleibt oder sich problemlos schneiden lässt. Um die Elastizität der Krume zu prüfen, drückt der Brotprüfer mit dem Daumen in das Innere des Brotes. Das Brot muss dabei zurückfedern, sodass sich der Abdruck zurückbildet.

Geruch

Der Geruch muss vor allem eins bewirken: Lust machen, in das Brot hineinzubeißen. Er sollte zur Art des Brotes passen und dabei nicht zu stark, aber auch nicht zu schwach sein. Im Idealfall bewirkt der Geruch, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft.

Geschmack

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Doch bei der Brotprüfung wird der Geschmack eher im Sinne von Aroma getestet. Ähnlich wie beim Geruch muss der Geschmack zum jeweiligen Produkt passen. Ist er sehr stark oder eher mild? Säuerlich oder süßlich? So sollte beispielsweise ein Weizenbrot einen milderen Geschmack haben als ein Roggenmischbrot. Qualitätssiegel AUSZEICHNUNG „GUT“ Erhält ein Produkt bei der Prüfung mindestens 90 von 100 Punkten, wird es mit „gut“ ausgezeichnet. AUSZEICHNUNG “ SEHR GUT“ Bei voller Punktzahl bekommt es die Bewertung „sehr gut“. AUSZEICHNUNG „GOLD“ Für drei Jahre „sehr gut“ in Folge erhält das jeweilige Produkt die GOLD-Auszeichnung als Nachweis für konstante Topqualität. Die Brotprüfer finden Sie unter www.brotinstitut.de
Die Bäckerei Pistono finden Sie auf der Sürther Haupt Str. 261, 50999 Köln www.baeckerei-pistono.de
VIELFALT DURCH ALTERNATIVEN AUFENTHALT Michaelshoven ist ein Ort zum Wohlfühlen, zum Treffen, zum Reden, zum Leben – und jetzt ein Ort des Genusses… Lang waren die Bauarbeiten in Michaelshoven auf der Sürther Straße. Doch jetzt ist fast alles fertig. Ein großer Neubaukomplex ist im Rahmen der Modernisierung entstanden, die ersten Mieter sind schon eingezogen und die letzten Arbeiten sind im Gange. Zur Freude vieler Bürger öffnete letzte Woche ein Kiosk und schon bald wird ein Restaurant folgen. Im familiengeführten Kiosk „Midpoint“ (Öffnungszeiten täglich von 8-22h) gibt es alles, was zu einem gut sortieren „Büdchen“ gehört. Süßigkeiten, Getränke, Tabakwaren und Hygieneartikel, aber auch richtig guten Kaffee und Cappuccino gibt es to go. Ganz neu seit heute gibt es auch frische Back- und Teigwaren aus dem Hause Pistono. „Wir kommen aus dem Kölner Süden und da ist es doch selbstverständlich, dass wir ein Fachgeschäft aus der Region bevorzugen, um unsere Frischetheke zu bestücken “, so die Inhaberin, die viel Wert auf Qualität legt. Die Kunden nehmen das Angebot schon in den ersten Stunden gerne an, da das Handwerksunternehmen nun mal nicht unbekannt ist. Das kleine, aber feine Bäckerei- und Konditoreifachgeschäft im Süden ist wie das Kiosk und das zukünftig Restaurant ein Familienbetrieb und pflegt einen persönlichen Kontakt zu seinen Kunden, die nicht nur aus der direkten Nachbarschaft kommen. All ihre Back- und Konditorwaren werden in traditioneller Handarbeit täglich frisch aus besten Zutaten hergestellt. Zukunftsorientiert, gesund und aus Meisterhand ist bei ihnen bekannt. Auch sichern sie in den schweren Coronazeiten Arbeitsplätze und das gutes Betriebsklima spiegelt die Qualität der Waren wieder. Als Ausbildungsbetrieb tragen sie zum Erhalt des Berufsstandes bei und helfen mit, dass das Bewusstsein im Handwerk hochgehalten wird. „Das war uns wichtig. Wir wollen doch zu einem richtigen Veedelstreff werden und das mit Menschen aus unserem direkten Umfeld. Darum erweitern wir nun nach und nach unser Angebot durch täglich wechselnde Gerichte für den kleinen und mittelgroßen Hunger. Salate to go, Pizza und Snacks, Kuchen und Teilchen werden wir bieten. Wir möchten, dass sich nicht nur die Anwohner und Schüler der benachbarten Schule bei uns wohlfühlen, sondern auch die Unternehmen aus dem Umfeld“, so die freundliche Inhaberin mit Visionen, darum hat das Kiosk auch gleich eine schöne, kleine Terrasse eröffnet. Das barrierefreie Kiosk hat schon jetzt seinen ganz eigenen Charme und alle freuen sich, auf das, was noch kommt. „Wir sind eine große Familie und werden uns auf die Bedürfnisse unserer Gäste einstellen, so werden wir viel Platz haben, damit sich alle gut bewegen können und sicher fühlen.“

Hand in Hand in Sürth

 
Gewürzseminar „Kochen in der Tajine“ mit Claudia Quack am 21. Juli 2020, Beginn 19 Uhr im historischen Gewölbekeller in Köln Sürth Hier geht es rund um den marokkanischen Kochtopf. Wie koche/gare ich in einer Tajine, was muss beachtet werden. Gibt es Unterschiede??? Nachdem die vegetarische Tajine von den Teilnehmern unter Tricks und Tipps angerichtet wurde, wird die Handhabung der Tajine in allen Einzelheiten erklärt. Die Gewürzmischung „Ras el Hanout“ ist das typische Tajine Gewürz. Aber welche Gewürze sind Bestandteile dieser Gewürzmischung??? Wir werden diese Gewürze probieren, riechen und versuchen zu erkennen. Nun ist die vegetarische Tajine fertig gegart. In lockerer Runde wird nun gegessen und gerne noch Fragen beantwortet. pro Person 55 €, Anmeldungen unter www.safran-gewuerzbasar.de oder unter 02236-9615584