Pünktlich um 19:30 Uhr führte der Vorsitzende Ulrich Bauer in die Möglichkeiten der Zoomkonferenz ein um anschließend Manfred Giesen als neuen Bezirksbürgermeister und kompetenten Gesprächspartner zu begrüßen.

Dieser stellte sich zunächst als geborener Hohenlinder und gewachsener Alt – Rodenkirchener vor. Zugleich beschrieb er seine Bezüge zu Zollstock: den Fußballverein Rot – Weiß Zollstock als gefürchteten Gegner seit Jugendjahren, den intensiven Kontakt zu Karl-Heinz Steimel, früherer Vorsitzender des Bürgervereins, und die Einladungen der Adlerschützen.

Thematisch behandelt wurden sodann

  • Schulpolitik, Unterstützung der lokalen Vereine,
  • Parkstadt Süd, Bonner Straße
  • Radwege, Straßenverkehr
  • Nutzung Parkhäuser als Quartiersgaragen
  • Laden Leerstände, Unterstützung des Einzelhandels und der Gastronomie

Auf Anregung aus dem Publikum (z. B. Bücherschrank und „Trimm dich Pfad“) beschrieb Hr. Giesen die Möglichkeiten der Bürgereingaben und daraus resultierende Unterstützung durch bezirksorientierte Mittel. 

Insgesamt kamen an diesem Abend über 40 interessierte Bürger ins Gespräch.

Der Bürgerverein dankt Patrick Mittler von „Zollstock lääv e. V.“ für den Ideenanstoß und wird dieses Konzept weiter führen: schon am 22. April geht es mit Elisabeth Sandow, der 1. stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin, weiter und es werden noch zwei Termine folgen.

(Text: Josefa Raab Allgemeiner Bürgerverein Köln – Zollstock e. V. Presse- & Öffentlichkeitsarbeit)