Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Liebe Hundebesitzer!

In den letzten Monaten stellen wir eine deutliche Zunahme an Magen-Darm-Infektionen mit teilweise schwerwiegenden Symptomen bei betroffenen Hunden fest! Deren Besitzer fragen uns oft, wie es dazu kommen kann.

Wenn man sich die Grünflächen & -streifen hier im Kölner Süden anschaut, liegt die Erklärung auf der Hand:

Jeder liegen gelassene Hundehaufen birgt die Gefahr der Erregerausbreitung – beim nächsten Regen erfolgt die (unsichtbare) Ausbreitung in die Umgebung. Der nächste Hund läuft durch das verunreinigte Gras oder frisst es (er muss noch nicht einmal den Hundekot fressen!) und steckt sich an. Oder Sie bringen die Erreger mit den Schuhen in Ihr Zuhause.

Die Hunde sind an diesem Problem unschuldig, aber jeder Hundesitzer kann etwas dagegen tun!

Sammeln Sie die Haufen Ihrer Hunde ein und entsorgen sie!

Helfen Sie anderen Hundebesitzern mit Tüten aus falls sie diese vergessen haben!

Sprechen Sie Hundebesitzer an, die es nicht tun! Notfalls helfen auch 250€ Strafe an das Ordnungsamt auf die Sprünge.

Wir wünschen uns, dass unsere Kunden mit gutem Beispiel voran gehen!

Ihr Praxisteam Pulheim 

www.tierarztpraxis-pulheim.de

Weißer Str. 115

50996 Köln