Anna Goeke übernimmt musikalische Leitung von Rodenkirchener KammerChor und Orchester

Die Mitglieder von Rodenkirchener KammerChor und Orchester Köln (RKCO) schlagen eine neue Seite ihrer bald 50-jährigen gemeinsamen Geschichte auf: Die 26-jährige Dirigentin Anna Goeke wird ab Januar 2024 die musikalische Leitung beider Ensembles übernehmen. Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren mit 21 Bewerbungen haben sich Chor und Orchester klar für Anna Goeke entschieden.

Anna Goeke leitet u.a. den Kammerchor an der Universität Bonn sowie den Kammerchor NyKlång Essen. Im Rahmen ihres Chorleitungsstudiums bei Florian Helgath und in Meisterkursen arbeitete und konzertierte sie mit dem Chorwerk Ruhr, dem Nederlands Kamerkoor, der Chorakademie des WDR-Rundfunkchores und dem Nova Era Vocalensemble Lissabon. 2023 erhielt sie den 3. Preis des Dirigierwettbewerbes der Internationalen Masterclass in Marktoberdorf. 

Die studierte Kirchenmusikerin und Stipendiatin des Cusanuswerkes e.V. ist in Köln gut bekannt. Sie war von 2019-2022 Musikalische Assistentin der Kölner Dommusik bei Oliver Sperling und Eberhard Metternich und ist im Wintersemester 2023/24 Lehrbeauftragte für Chorleitung an der HfMT Köln. 

Bevor Anna Goeke die Musikgeschicke im Kölner Süden in ihre Hand nimmt, verabschiedet der RKCO Arndt Martin Henzelmann, der aus beruflichen Gründen Köln verlässt. Nach acht Jahren, in denen sich der RKCO unter seiner Leitung weiterentwickeln konnte, wird es am 9. und 10. Dezember vorerst die letzten Möglichkeiten geben, die Musizierenden unter seiner inspirierenden Leitung zu erleben. Dankbar und hoffnungsvoll kann man in der Zollstocker Melanchthonkirche und der Rondorfer Emmanuelkirche noch einmal gemeinsam die prächtige Musik des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach genießen.

Foto: Christoph Papsch Text:SibylleWosnitza