So langsam neigt sich die wunderschöne Karnevalszeit dem Ende zu und wir bereiten uns auf die Fastenzeit vor.

Erinnern wir uns daran, dass unser Leben begrenzt ist und wir eine Verantwortung haben, dieses Leben – so gut wir können – zu gestalten.

Das Zeichen der Erinnerung ist die Asche, die wir uns auf unser Haupt streuen bzw. mit der wir uns bekreuzigen lassen. Gewonnen wird die Asche aus Palmzweigen des Vorjahres.

Es ist gute Tradition geworden, zur Aschenfeier in St. Severin alten Palm mitzubringen, der innerhalb des Gottesdienstes verbrannt wird. Diese Tradition wollen wir auch in diesem Jahr fortsetzen.

Um die Rußentwicklung in der renovierten Severinskirche zu begrenzen, bitten wir, nur einen Palmzweig zum Verbrennen mitzubringen. Die restlichen Zweige können Sie gerne den Küsterinnen geben zum späteren Verbrennen an einem anderen Ort.

Möglichkeiten zum Gottesdienstbesuch am Aschermittwoch in unserer Gemeinde:

(In allen Gottesdiensten wird das Aschenkreuz erteilt bzw. Asche aufgelegt.)

08.15 Uhr Heilige Messe in St. Severin
08.20 Uhr Schulgottesdienst der Schule Mainzer Str. in St. Maternus
09.30 Uhr Schulgottesdienst der Schule Zugweg in St. Maternus
19.00 Uhr Aschenfeier in St. Severin