Auf den Wegen starker Frauen

Auf den Wegen starker Frauen
Mit den Ubierinnen fing es an – seitdem sind Frauen in Köln echt stark
Der Fischweiberbrunnen, die schwarze Madonna und der Frauenbrunnen, die heilige Ursula und Katharina Henot, aber auch Kaiserin Agrippina und die Frauenzünfte. Das sind alles Namen, die zu alten Überlieferungen von starken Frauen gehören. Aber was hat es damit auf sich? Am 19.6. von 15-17 Uhr könne SIE erfahren, warum eine Postmeisterin zum bekanntesten Opfer der Kölner Hexenverfolgungen wurde und warum Frauen schon immer einen beachtlichen Anteil am Wirtschaftsleben der Stadt hatten. Aliki nimmt Sie mit zu einem unterhaltsamen Spaziergang durch die Kölner Altstadt. Sie werden sich wundern, wie vielen faszinierenden Frauen Ihnen auf nur zwei Kilometern begegnen werden. Die 10€-Führung gewährt Einblicke in das Leben starker Frauen und ist nur für Frauen ausgerichtet. Anmeldung unter aliki-guide@posteo.de oder mail@koelner-stadtteilliebe.de. Da Frauen bekanntlich immer etwas zu erzählen haben, ist im Anschluss ein gemeinsames Abendessen im Restaurant feinfein angedacht.