Aufräumen und Gutes tun – zum Wegwerfen einfach zu schade

Aufräumen und Gutes tun – zum Wegwerfen einfach zu schade. Im Herbst ist in vielen Haushalten das Ausmisten angesagt: Weg mit dem doppelten Handtuch, der alten Bettwäsche, der Kinderkleidung aus dem letzten Jahr, dem zu eng gewordenen Damen-Pulli, der Regenjacke oder dem einfach falsch gekauften Teil, was neu im Schrank hängt. Doch wohin mit all den Sachen? Eine Möglichkeit sind Flohmärkte und Secondhandgeschäfte, eine andere ist, die Sachen zu spenden zum Beispiel an kirchliche Einrichtungen oder Sozialkaufhäuser. So kommen gut erhaltene Sachen zu Menschen, die sie benötigen und sicher sehr dankbar sind. Die Kleiderkammer der ev. Kirche auf der Ring Str. in Rodenkirchen ist übrigens mittwochs von 10 bis 15 Uhr geöffnet, auf www.altkleiderkoeln.de sind in der Rubrik Hilfsorganisationen über 40 weitere Adressen, die sich freuen.