Bebauungsplan für Raderberg beschlossen

Aktuell hat der Stadtrat den vorhabenbezogenen Bebauungsplan für die Parkstadt-Süd an der Sechtemer Straße/ Bonner Straße in Köln-Raderberg beschlossen. Auf dem Gebiet sollen 210 Wohnungen sowie Einzelhandel und Büros entstehen. Durch das Vorhaben soll ein Beitrag zur Deckung des großen Wohnraumbedarfs in Köln geleistet werden. Vorgesehen ist die Realisierung eines breiten Spektrums an Wohntypologien mit Kleinappartements, Familienwohnungen und Loftwohnungen. Rund 40 Prozent der für Wohnen vorgesehenen Geschossfläche werden als öffentlich geförderte Wohnungen realisiert. Im Erdgeschoss ist die Ansiedlung von Einzelhandels- und Dienstleistungsbetrieben, Schank- und Speisewirtschaften und sonstigem wohnverträglichem Gewerbe vorgesehen. Das Gebiet Sechtemer Straße/Bonner Straße ist durch seine zentrale Lage im Entwicklungsgebiet der Parkstadt-Süd eng mit der städtebaulichen Gesamtplanung dieses neuen Stadtquartiers verbunden. Die Parkstadt-Süd ist Kölns größtes Stadtentwicklungsprojekt der kommenden Jahre. Sie soll die südliche Innenstadt mit den angrenzenden gewachsenen Stadtvierteln von Bayenthal, Raderberg, Zollstock und Sülz verbinden und ergänzen. Es wird ein neues urbanes Quartier mit etwa 3500 Wohnungen und rund 4300 Arbeitsplätzen entstehen.