Befreit und gesund in den Sommer

Befreit und gesund in den Sommer

Jetzt starten wir alle in den Sommer und, wenn wir Glück haben, wird Corona bald kein Thema mehr sein. Auch werden sich durch die warmen, bunten Sommermonate die Seelen der Menschen wieder ein wenig beruhigen. Denn das war auffallend, im Frühling war das Gefühlsleben bei vielen durcheinander geraten. Der Krieg, die täglichen unschönen Nachrichten und die gesellschaftlichen Veränderungen setzten den Menschen zu. Das Interesse an Selbstfindung, Persönlichkeitsentwicklung, einer Stunde beim Therapeuten und (Erlebnis-)-Coaching, bei dem es tatsächlich um einen selber geht, nehmen seitdem zu. Man möchte einfach etwas für die Gesundheit tun. Viele Menschen haben darum eine Unterstützung von außen als sehr wertvoll wahrgenommen und das wird wohl noch lange ein großes Thema bleiben.

Jeder macht es anders – aktiv für die Gesundheit

Ihren Lebensstil haben nämlich viele Menschen in den letzten Jahren, gewünscht oder aufgezwungen, verändert. So leben gerade junge Menschen deutlich gesünder als die Generation Ü30. Eine nachhaltige Ernährung, regelmäßige Bewegung und eine berufliche Situation in Work-Life-Balance-Modus ist für sie das vorrangige Ziel. Für die Altersklasse über 40 Jahre heißt es oft, den Alltag umkrempeln und sich dauerhaft aus alten Gewohnheiten herausbewegen sowie dem Leben einfach wieder einmal Raum zu lassen. Ihnen wurde bewusst, dass man alles selbst in der Hand hat und man nach einer Kinder- oder beruflichen Entwicklungsphase die Gesundheit noch einmal in den Vordergrund schieben muss.

So nutzen viele Frauen zum Beispiel Yoga für den sportlichen Einstieg und verarbeiten damit zeitgleich ihre Ängste. Aber auch elektrische Muskelstimulation (EMS, Hypoxi und Pilates) gehört zu den Rennern in diesem Sommer. Die soziale Beziehung zum passenden Studio sorgt für ein gutes Wohlbefinden und bietet eine geregelte Stabilität.

Männer bevorzugen im Sport eher die Anonymität beim Joggen, Golfen, Radfahren vom Fitness-Coach bzw. Studio. Natürlich gibt es auch nach wie vor die alten Herren beim Fußball, Tennis und Zirkeltraining. In der Silver Ager Phase geht es neben der Bewegung um Gesellschaft und so sind gerade die Seniorensportgruppen und -kurse eine sehr gefragte Möglichkeit wieder ins gesunde Leben einzusteigen. Der Turnverein Rodenkirchen bietet dafür sogar einen Fahrdienst an. Für alle Altersklassen ist ein langfristiges, gesundes Abnehmen ein riesen Thema, denn die letzten Jahre haben einige Pfunde auf die Hüften gebracht. Übergewicht ist nämlich ein großes Problem quer durch alle Gesellschaftsschichten. Während die einen rank und schlank bleiben, scheint es, dass andere nur die Schokolade ansehen müssen, um zuzunehmen. Auch Fertigprodukte tun ihr Übriges zum Hüftgold dazu. Was besonders erschreckend ist, dass gerade bei Kinder-Cerealien der Zuckeranteil unglaublich hoch ist. Genau das sorgt bereits früh im Leben für Übergewicht, was fatale Auswirkungen auf die spätere Gesundheit hat.