Im Süden Kölns entstehen tolle neue Projekte: im Sommer 2017 wurde die Fußballmannschaft FC Bezirk Zwo neugegründet. Sie vertritt in der Bunten Liga Köln den zweiten Stadtbezirk Köln mit seinen 13 Veedeln. Schon in der ersten Saison spielt die Mannschaft um den Aufstieg mit und erfährt große Unterstützung.

Die Diakonie Michaelshoven stellt dem FC Bezirk Zwo ihren Rasenplatz zur Verfügung.

Auch mit dem FC Rheinsüd wird kooperiert, sodass auf dem Ascheplatz an der Autobahn trainiert werden kann. Das Traditions-Lokal „Hinger d’r Heck“ (HdH) dient der Mannschaft als Stammlokal und Quartier. Des Weiteren wurde zusammen mit dem Gemischten VO!CE Chor Rodenkirchen eine Hymne für den Kölner Süden komponiert. Nun hat für das Jahr 2018 auch die Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. seine Unterstützung angekündigt.

Um diese Kräfte zu bündeln, veranstaltet der FC Bezirk Zwo am Samstag, 26.05.2018 eine vorläufige Saisonabschlussfeier. Die Mannschaft lädt ins HdH in der Wilhelmstraße um in diesem Rahmen die neue Hymne des Rodenkirchener Chors unter Leitung von Yeow Hoay Aw-Schräder zu präsentieren.

Darüber hinaus wird der neue Ehrenpräsident des FC Bezirk Zwo „Andreas Triltsch“ ernannt.

Außerdem wird die Zusammenarbeit der Mannschaft mit der Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. bekannt gegeben. Dieter Maretzky, Vorsitzender der Bürgervereinigung Rodenkirchen, überreicht an diesem Abend einen Spendenscheck über 500 Euro für die Fußballteam-Ausstattung.

Euer Bezirk Zwo

Weitere Infos: http://bezirkzwo.de/fcbezirkzwo/

.