2.4.2020 17:00 Uhr

Liebe Rodenkirchener Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Corona Virus hat uns mitten ins Herz getroffen und wir bedauern mittlerweile den 6. Todesfall in der Maternus Seniorenwohnanlage. Es ist unbegreiflich, dass wir dort noch vor 6 Wochen mit allen Karnevalisten gelacht, geschunkelt, gefrühstückt und gefeiert haben. Wie eng Freud und Leid doch manchmal zusammen liegen.

Die Mitarbeiter in den Pflegeheimen vollbringen – nicht nur im Moment – Höchstleistungen. Dafür gebührt Ihnen, wie allen anderen, die sich derzeit um uns kümmern, unser aller Dank. Wir haben in Rodenkirchen das Gesundheitsnetzwerk Köln Süd e.V. mit vielen angeschlossenen Ärzten. Auch diese arbeiten am Limit, um uns in dieser Zeit gesund zu erhalten. Was derzeit an allen Ecken und Enden fehlt sind Schutzausrüstungen und im Speziellen auch professionelle Atemschutzmasken, die den Anforderungen FFP2 erfüllen. Wir wurden um Hilfe gebeten und wir helfen.

Für die Fraktionen der CDU, SPD, Die Grünen und der FDP der BV Rodenkirchen ist die Gesundheit unser Bevölkerung das oberste Ziel. Deshalb hat die Bezirksvetretung Rodenkirchen unbürokratisch aus Ihrem begrenzten Haushalt Mittel eingesetzt, um Schutzausrüstung für unseren Bezirk zu kaufen.

So war es mir mit Hilfe eines Rodenkirchener Unternehmens möglich, heute 1.000 FFP2 Schutzmasken zu erhalten, welche wir hälftig dem GKS e.V. sowie unseren Seniorenwohnheimen im Stadtbezirk Rodenkirchen zur Verfügung stellen. Unserer Ärzte, medizinisches Personal und unsere Pfleger müssen sich selbst und die Patienten schützen können und wir freuen uns darüber, dass wir an dieser Stelle einen bescheidenden Beitrag zur Bewältigung der Krise leisten konnten.

Hoffen wir das Beste und bleiben Sie gesund!

gez. Bezirksbürgermeister Mike Homann