Carl der Rapper

Foto: Gereon Holtschneider

Wie steht es auf  seiner Internetseite  …

CARL – Warum dieser Name? Weil er eben so heisst: Carl Christopher.

Aufgewachsen in Köln, Vater Berufsmusiker, hat er gar keine andere Chance als selber Musiker zu werden. Mit 11 Jahren fühlt er sich bereit seine erste eigene Band zu gründen. Singt und spielt Schlagzeug.

Als Teenager entdeckt CARL Reggae und Dancehall Musik, reist nach Jamaika und ist fasziniert vom Vibe und der Lebenskultur. Zurück in Köln gründet er sein erstes Soundsystem.

Seine Live-Power sorgt für Aufsehen und die Gründer des legendären „Pow Pow Movement“ Soundsystems machen ihn zum ständigen Mitglied. Seitdem touren sie gemeinsam durch Europa.

In der Zwischenzeit startet CARL die nächste Evolutionsstufe seiner Karriere und fängt an, seine ersten eigenen Songs zu schreiben. Clubkultur, aktuelles Zeitgeschehen und Erlebtes, werden durch eine eindeutige Sprache auf den Punkt gebracht.

„Mein Sound ist ein SCHWERGEWICHT“

Treffender kann man es wohl kaum formulieren… Die SCHWERGEWICHT EP schießt schon mit dem ersten Song ALLE SINNE die deutschsprachige urbane Musik in noch nie gekannte Spähren: „Ein bisschen wie auf Wolke sieben…“.

Carl Christopher und sein Produzententeam: Tobias Zepezauer und Guido Craveiro läuten mit Songs wie SCHWERGEWICHT, BAUCHAUFWÄRTS und MOVE eine neue Ära, in Sachen Energie und Kompromisslosigkeit, der deutschen Musikszene ein.

Stark beeinflußt durch ihre musikalische Basis: Dancehall, Reggae und HipHop, schmeißt die Crew hier eine musikalische Granate nach der anderen.

Die SCHWERGEWICHT EP erscheint am 16.02.2018 auf Carl Music / Chapter One / Universal Music. Sowohl als Digital VÖ oder im Special Fan-Bundle

Zu seinem Video kommt man hier.