Essen weitergeben statt wegwerfen

Foodsharing.de

Es ist kaum zu glauben: In Deutschland werden jährlich bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel einfach in die Tonne geworfen. Kann man diese nicht verschenken oder tauschen? Die Initiative Foodsharing.de engagiert sich gegen die Lebensmittelverschwendung – und das fängt gleich Zuhause an. Lebensmittel, die nicht mehr benötigt oder verwertet werden können, aber noch haltbar und genussfähig sind, können über foodsharing.de als Essenskorb angeboten werden. Auch können sich Restaurants, Kantinen, Carteringbetriebe und jegliche Art von Lebensmittelproduzenten und -geschäfte beteiligen. Schreiben Sie einfach eine Mail an die die ehrenamtlichen „Lebensmittelretter“ und alles wird zu einem gewünschten Zeitpunkt kostenlos abgeholt. Ein Großteil der geretteten Lebensmittel werden dann an Vereine, Tafeln, Suppenküchen, Studenten-WGs und jegliche Art von Bedürftigen oder Fair-Teiler (öffentliche Regale zum Austausch von Lebensmitteln) weitergeben. So wird mit Lebensmitteln, die uns am Leben halten, respektvoll umgegangen statt sie einfach zu entsorgen.


Während der bescheidenen Zeiten, an dem jeder Tag fast dem letzten oder auch dem nächsten gleicht, sorgen wir im blühenden Immendorf für Abwechslung 🎉

Eine weitere Sensation steht an: Am Donnerstag, 13.05. 21 | von 14:00 – 17:00 Uhr wird uns der Feiertag versüßt.

Ihr dürft an Petras kleiner Waffelbar schlemmen 😇 mit verschiedenen Toppings und vielleicht einem leckeren Kaffee?!

Wer hat jetzt schon den Duft der warmen Waffel in der Nase?

Wir freuen uns sehr drauf 😊

Der ehemalige Fußball-Profi Hans Sarpei hat einen Ernährungsleitfaden für (angehende) Leistungssportler vorgestellt. Entstanden ist der Buchtitel „FUSSBALLKÜCHE“ (ISBN 978-3-948272-12-8 / 24,95 Euro) in Zusammenarbeit mit dem Berg und Feierabend Verlag, Berlin. Für Sarpei ist das Thema Ernährung in Bezug auf den sportlichen Leistungsabruf essentiell. Nur wer sich ausgewogen und gut ernährt, kann Top-Leistungen erbringen. Auch nach seiner aktiven Karriere achtet der frühere ghanaische Nationalspieler auf eine optimale Ernährung.
Mit einer Portion theoretischem Hintergrundwissen und zahlreichen leckeren Rezeptideen begeistert „HANS SARPEIs FUSSBALLKÜCHE“ junge Leser im Alter von 12-18 Jahren für das Thema Ernährung im Fußballsport – ohne erhobenen Zeigefinger, vielmehr unterhaltsam, mit integrierten Tipps von Experten und Profis. Neben Sarpei geben auch Weltmeister Per Mertesacker, der frühere DFB-Auswahlspieler Arne Friedrich, die Ex-Profis Otto Addo und Christian Pander sowie Schalkes Nachwuchstrainer Norbert Elgert einen Einblick zum Thema Ernährung.
„Unsere Tipps richten sich primär an den Fußball-Nachwuchs. Wir möchten sportlich ambitionierten Mädels und Jungs den Zusammenhang von Ernährung und Leistungsabruf verdeutlichen“, sagt Hans Sarpei: „Das Buch liefert ebenso einfache wie tolle Rezepte und vermittelt Wissen, das natürlich für Jedermann interessant ist. Getreu dem Motto: Du bist, was du isst.“

(PN;Fotografie von Joerg Lehmann)