„Über 200 Weihnachtspakete wurden im Hotel Begarden Hof abgegeben v.l.n.r. Hoteldirektor Marc Roelofs, Harald Augustin Beiratsvorsitzender Kölner Tafel (Foto Ute Schmidt)“

Über 200 Weihnachtspakete wurden im Hotel Begarden Hof abgegeben  

Die Kölner Tafel hat nun zum 13. Mal die Kölnerinnen und Kölner gebeten, selbst ein weihnachtliches Lebensmittelpaket zu packen und an einem der dafür eingerichteten Stellen in Köln abzugeben.

Die Kölnerinnen und Kölner waren dieses Jahr besonders spendenbereit und haben insgesamt über 5.500  weihnachtlich geschmückte Lebensmittelpakete für die Bedürftigen unserer Stadt abgegeben, berichtet der Beiratsvorsitzender der Kölner Tafel Harald Augustin, der diese Weihnachtspaketaktion organisiert hat.

Nicht alle Kölner werden fröhliche Weihnachten haben. Es gibt viele Menschen in Köln, die nicht wissen, wie sie Weihnachten finanziell überstehen sollen – und dann kommt so ein schönes Weihnachtspaket mit ausgesuchten, lang haltbaren Lebensmitteln zur rechten Zeit.

Was für Augustin aber dabei genauso wichtig ist, ist die Menschlichkeit der Kölner, die damit denjenigen Menschen zeigen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, dass man sie nicht vergessen hat.

Die fühlen sich oft ausgestoßen von unserer Gesellschaft – und jetzt wissen und merken sie, dass es doch Menschen gibt, die an sie denken – und somit fühlen sie sich dann doch nicht so alleingelassen und haben auch ein bisschen FRÖHLICHE WEIHNACHTEN  – und das Dank der großartigen Unterstützung der Kölner und Kölnerinnen.

Dass dieses Jahr wieder ein neues Rekordergebnis von Weihnachtspaketen zustande kam, lag unter anderem auch an der Kölner Damen-Karnevalsgesellschaft „Goldmarie“, die dafür ein eigenes Event, die „Goldtafel“ organisiert hatten und bei einer Super-Stimmung mit vielen bekannten Kölner Bands und ihren Gästen 1.111 Pakete im Wert von jeweils 25€ gepackt haben.

 

v.l.n.r. Moderator Julie Voyage, 1. Vorsitzende Goldmarie Simone Staab, Vorsitzender der Geschäftsleitung REWE West Hanno Rieger, Präsidentin-Goldmarie Tanja Spiegel, Beiratsvorsitzender der Kölner Tafel Harald Augustin, (Foto Goldmarie, Michael Pröck)

 

Auch die Mitarbeiter von „SilverTours GmbH“, die u.a. das Portal „billiger-mietwagen.de“ betreiben, haben 370 Lebensmittelpakete im Wert von jeweils 25€ gepackt und in sechs Miet-Transportfahrzeuge von Hertz Autovermietung zur Tafel gebracht. Mit diesen kostenlos zur Verfügung gestellten Transportfahrzeugen konnten die 5.500 Weihnachtspakete von den Abgabe-Sammelstellen zu den Ausgabenstellen der Kölner Tafel transportiert werden.  Auch Renault-Köln hat dafür wieder 2 Transportfahrzeuge kostenlos zur Verfügung gestellt.

Erfreulicherweise haben sich neben vielen Privatpersonen auch mehrere Kölner Unternehmen und Büros sowie auch wieder viele Schulen, zum wiederholten Male an dieser Aktion mit vielen Paketen beteiligt und häufig ebenfalls ihr Ergebnis aus dem Vorjahr übertroffen. Die Pakete wurden wunderschön und sehr liebevoll weihnachtlich geschmückt und zu den dafür eingerichteten Abgabestellen, wie teilnehmenden Hotels, Kirchengemeinden sowie Sürther- und Rodenkirchener Weihnachtsmarkt gebracht.

Ebenfalls etwas Besonderes hat sich das Hotel Ameron ausgedacht. Das Ameron hat auch als Abgabestelle Weihnachtspakete entgegengenommen und zusätzlich noch eine eigene Aktion gestartet. Mit der Aktion „Green Choice“ hatten die Hotelgäste die Möglichkeit, der Umwelt zuliebe, auf ihre Zimmerreinigung zu verzichten oder den Betrag von 3,00 € an die Kölner Tafel e.V. zu spenden. Dadurch kamen insgesamt 2.034€ zusammen und wurden von der Hoteldirektorin Nicole Keilbach und dem Hotelmanager Philipp Stahl an Beiratsvorsitzenden der Kölner Tafel Harald Augustin überreicht.

v.l.n.r. Harald Augustin, Beiratsvorsitzender der Kölner Tafel, Nicole Keilbach Hoteldirektorin, Philipp Stahl Hotelmanager (Foto: Ameron Hotel)

 

Der Organisator der Weihnachtspaketaktion Harald Augustin bedankt sich bei allen Kölnerinnen und Kölnern, die diese Weihnachtspaket-Aktion so großartig unterstützt haben – und auch ganz besonders bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Kölner Tafel, die sich für die Abwicklung der Weihnachtspakete-Aktion unermüdlich eingesetzt haben – ganz herzlich.

Hintergrundinformationen:

Die Tafel Köln wurde 1995 gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in Not mit dem scheinbar Selbstverständlichsten zu helfen: mit Lebensmitteln, Aufmerksamkeit und mit Solidarität.

Dazu sucht die Tafel Köln auch ständig neue ehrenamtliche Fahrer/innen und Beifahrer/innen die in der Regel einmal wöchentlich von 8.15 Uhr bis ca. 15.00 Uhr die vorgegebenen Touren in Zweierteams abfahren. Die Mehrzahl der freiwilligen Helfer sind aus dem aktiven Arbeitsleben ausgeschieden. Um die Tafel Köln als Fahrer zu unterstützen, braucht man einen Führerschein sowie körperliche Fitness.

Die Tafel Köln arbeitet ohne öffentliche Zuschüsse. Sie finanziert sich ausschließlich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Bußgeldern.

Als mildtätiger Verein ist die Kölner Tafel berechtigt, für Ihre finanzielle Unterstützung abzugsfähige Spendenbescheinigungen auszustellen.

Weitere Informationen unter www.koelnertafel.de

 

Die Gewürzapotheke

Unser Gewürzseminar „Gewürzapotheke“ ist ein neues Seminar für alle, die sich mit den heilenden Wirkungen von Gewürzen auseinandersetzen möchten.

In diesem Seminar wird eine Auswahl verschiedenster Gewürze vorgestellt. Im Vordergrund steht dabei die gesundheitliche Auswirkung der Gewürze auf den menschlichen Körper.

Mit Hilfe der passenden Gewürze können wir tagtäglich selbst für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden sorgen.

Beispiele sind:

  • kreislaufsteigernde Gewürze
  • beruhigende und harmonisierende Gewürze
  • stimmungsaufhellende Gewürze
  • immunsystemunterstützende Gewürze
  • blutzuckersenkende Gewürze
  • verdauungsfördernde Gewürze

 

Möchten Sie weitere Informationen wann und wo solche Seminare sind, klicken Sie hier auf www.safran-gewuerzbasar.de

Dips und andere kleine Köstlichkeiten

Leckere Dips kommen bei einem Buffet oder einem gemütlichen Abend immer gut an. Die Zubereitung ist mit wenigen Kniffen ein Kinderspiel und es lassen sich leicht die unterschiedlichsten Kreationen erstellen. Mit verschiedenen Gewürzen kombiniert schmecken Dips besonders lecker. Gerade wenn es schnell gehen soll, bieten sich Dips an. Lassen Sie sich überraschen, wie man Dips zubereitet und auf leichte Art Genießen kann. Natürlich können Sie auch verschiedene Dips probieren. Dazu reichen wir Getränke.

Möchten Sie weitere Informationen wann und wo solche Seminare sind, klicken Sie hier auf www.safran-gewuerzbasar.de

Zollstock – Der diesjährige Weihnachtsmarkt in Zollstock fand diesmal nicht auf dem Marktplatz, sondern vor und hinter der Kirche St. Pius statt. Die „Freunde des Zollstocker Dienstagszuges e.V.“ und Michael Siegenbruck hatten dabei auch wieder ein glückliches Händchen. Zum einen, weil der Weihnachtsmarkt wieder Besucher nicht nur aus Zollstock anzog, zum anderen, weil das Wetter an diesem Tag wieder mitgespielt hatte. Genau zwischen zwei Regentagen fand der Weihnachtsmarkt dann am Samstag vor St. Pius statt. Und es blieb trocken. Petrus ist eben doch ein Zollstocker.

Es gab wieder viele Stände, an denen man Kunst bestaunen und erwerben konnte. Die Zollstocker Willkommensinitiative „ZuZo“, Zusammen in Zollstock, stellte sich mit ihrem Lastenrad vor und informierte die Zollstockerinnen und Zollstocker über den in Kürze beginnenden Einzug von Geflüchteten in ihre neuen Unterkünfte am Kalscheurer Weg. Achim Wenzel und „Die Wenzels“ hatten zusammen mit der Affendame „Manuli“ wieder ein tolles musikalisches Programm für die Kids vorgelegt die begeistert mit machten.

Im Pfarrgarten, auf der Rückseite von St. Pius, gab es dann Leckereien wie Reevkoche, Bratwurst oder Fischbrötchen. Dazu natürlich der Vorweinachtszeit entsprechend roten oder weißen Glühwein. Im Pfarrsaal gab es auch weitere Stände.

Viele Zollstockerinnen und Zollstocker nutzten den Besuch des Weihnachtsmarktes auch, um untereinander oder auch mit der lokalen Politik ins Gespräch zu kommen. Bei solchen Events ist dies immer eine Möglichkeit, sich auf dem Laufenden zu halten. So erfährt man auch, was im Landtag, Rat oder im Bezirk aktuell ist.

Es war, wie schon die letzten Male auch, wieder ein toller, wenn auch nur eintägiger Weihnachtsmarkt, welcher dazu einlud, sich auszutauschen, zu bestaunen oder einfach auch nur zu genießen. Zollstock tut das gut.

(Text Berthold Bronisz)

Fotos unter http://www.berthold-bronisz.de/weihnachtsmarkt-2019-in-zollstock/

„Drink doch ene met“ … Kaffee, Kakao, Tee…

Wer im Carmelädchen auf der Bonner Straße 80 einkehrt, genießt ausschließlich hausgemachte Köstlichkeiten aus frischen, saisonalen Produkten aus unserer Region und kann zusätzlich zum eigenen Verzehr noch einen Kaffee oder ein Stück Kuchen für jemanden mitkaufen, der sich einen solchen kleinen Luxus im Alltag normalerweise nicht leisten kann. Das Gutschein-Kärtchen kommt dann an die Wäscheleine über dem roten Sofa und jeder der gerne möchte, aber nicht kann, darf sich bedienen. Darauf stehen Dinge wie „Gutschein für einen Milchkaffee“ oder „für eine Tasse Café Creme und ein Stück Käsekuchen. Lass es dir schmecken!“ Bedürftige Menschen können im Café einfach Platz nehmen und mit einer Karte der Wand bezahlen. Eine Seniorin (87) nutzt es regelmäßig „wissen Sie, am Anfang konnte ich es garnicht glauben, das mich wildfremde Menschen zu einem Kaffee einladen bis mich Frau Gilles darauf ansprach. Ich genieße es sehr. Manchmal kommt Carmen und bietet mir sogar frisch gebackenen Kuchen an.“ Inhaberin Carmen Gilles kennt die alte Dame schon lange „ früher kam Sie öfter, heute reicht ihre Rente oft nur knapp für einen Monat, mehr Medikamentengeld haben ihr den Besuch oft unmöglich gemacht. Heute sitzt sie wieder öfter hier und ist ein gern gesehener Gast.“ Carmen Gilles merkt schnell, wer den Blick zur Wand sucht, diskret zieht sie dann ein Kärtchen ab und legt es still dem Gast neben die Speisekarte. „Oft werde ich auch still gefragt, gerade wenn es neben einem Kaffee auch um eine Mahlzeit geht.“ Das Carmelädchen ist von 10-18 Uhr geöffnet außer Dienstag und Mittwoch. Auf https://carmelaedchen.de finden Sie alles was das Carmelädchen bietet.

  • Di. 31. Dezember 2019 ab 20 Uhr

  • Silvesterparty

  • Auch in diesem Jahr werden wir wieder eine Silvesterparty veranstalten. Beginn um 20.00 Uhr. Es wird ein Getränkebeitrag von 10,- € pro Person erhoben, inklusive Mitternachtssekt. Wir bitten, etwas zu essen mitzubringen. Anmeldungen bitte bis zum 18.12. im Haus der Familie in Rondorf

Essen und Trinken gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Gerade zu Weihnachten fällt es aber auf, dass es längst nicht für alle selbstverständlich ist. Auf der einen Seite werden Unmengen Lebensmittel produziert und oft weggeworfen, auf der anderen Seite können sich viele Menschen nicht einmal das tägliche Brot leisten. Hier springt die Kölner Tafel ein. Unter dem Titel „VERTEILEN  statt VERNICHTEN“ sammeln  Ehrenamtler täglich Nahrungs- und Pflegemittel und lassen diese über verschiedene Institutionen an bedürftige Menschen weitergeben. Der mildtätige Verein finanziert und ermöglicht das alles allein über Spenden, Mitgliedsgelder und Bußgelder und bekommt keine öffentlichen Zuschüsse. Auch die Weihnachtspäckchen-Aktion mit den 15 eingerichteten Abgabestellen, wird ehrenamtlich organisiert. Auf www.koelner-tafel.de sind alle Abgabestellen benannt und alle Kontaktdaten zu finden. Auch findet man dort Informationen, wenn man vormittags ehrenamtlich tätig sein möchte oder eine Spendenquittung benötigt.

Dips und andere kleine Köstlichkeiten

Leckere Dips kommen bei einem Buffet oder einem gemütlichen Abend immer gut an. Die Zubereitung ist mit wenigen Kniffen ein Kinderspiel und es lassen sich leicht die unterschiedlichsten Kreationen erstellen. Mit verschiedenen Gewürzen kombiniert schmecken Dips besonders lecker. Gerade wenn es schnell gehen soll, bieten sich Dips an. Lassen Sie sich überraschen, wie man Dips zubereitet und auf leichte Art Genießen kann. Natürlich können Sie auch verschiedene Dips probieren. Dazu reichen wir Getränke.

Möchten Sie weitere Informationen wann und wo solche Seminare sind, klicken Sie hier auf www.safran-gewuerzbasar.de

Die Gewürzapotheke

Unser Gewürzseminar „Gewürzapotheke“ ist ein neues Seminar für alle, die sich mit den heilenden Wirkungen von Gewürzen auseinandersetzen möchten.

In diesem Seminar wird eine Auswahl verschiedenster Gewürze vorgestellt. Im Vordergrund steht dabei die gesundheitliche Auswirkung der Gewürze auf den menschlichen Körper.

Mit Hilfe der passenden Gewürze können wir tagtäglich selbst für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden sorgen.

Beispiele sind:

  • kreislaufsteigernde Gewürze
  • beruhigende und harmonisierende Gewürze
  • stimmungsaufhellende Gewürze
  • immunsystemunterstützende Gewürze
  • blutzuckersenkende Gewürze
  • verdauungsfördernde Gewürze

 

Möchten Sie weitere Informationen wann und wo solche Seminare sind, klicken Sie hier auf www.safran-gewuerzbasar.de

Ideen für die vegane Küche

Die vegane Ernährung wird immer beliebter.

Einfach nur alle tierischen Lebensmittel wegzulassen wäre nicht nur ungesund, sondern auch trostlos.

Deswegen bekommen Sie in diesem Seminar viele gute Ideen und Anregungen für schnelle, einfache aber pfiffige vegane Gerichte.

Hier erlernen Sie die Grundlagen der veganen Küche in Theorie und Praxis.

Sie bekommen Antworten auf Fragen wie:

  • Mit welchen Lebensmitteln kann ich meinen Eiweißbedarf decken?
  • Wie ersetze ich Milch, Sahne und Käse?
  • Fehlen mir jetzt wichtige Nährstoffe?
  • Wie kann ich ohne Eier Kuchen backen?

Nach einem kleinen Theorieteil, indem Sie gerne alle Fragen rund um die vegane Ernährungsweise stellen dürfen, bereiten wir im praktischen Teil vegane Gerichte zu

Möchten Sie weitere Informationen wann und wo solche Seminare sind, klicken Sie hier auf www.safran-gewuerzbasar.de