…..

Liebe Freunde des Karnevals,

wie jedes Jahr wird auch in diesem Jahr wieder ein Rosenmontagszug, in Rondorf und Hochkirchen, durchgeführt. Um die Kosten, für die Zugteilnehmer und die Karnevalsgesellschaften, so gering wie möglich zu halten, machen die Mitglieder, der KG Löstige Öhs und der KG der Reiter, jedes Jahr Straßensammlungen. Darauf möchten wir in diesem Zuge aufmerksam machen und gleichzeitig schon heute aufklären, wofür das Geld verwendet wird.

🎊🍬💐🍭🍬🐮🐴🍬🍭💐🍬🎊

Die Spenden werden für die Straßensperrung, städtische Genehmigungen, Straßensäuberung, Sanitäter, sicherheitstechnische Dienste und Musikkapellen genutzt.

❕❕❌🚑🎺🥁🎺🚑❌❕❕

Geld für Wurfmaterial, Kostüme, Wagen mit Fahrer und Wagenengel BEZAHLEN DIE ZUGTEILNEHMER AUS EIGENER TASCHE!

🍬🍭💐🚚🤡😇🐴🐮😇🤡🚚💐🍭🍬

Also helft mit und unterstützt die Vereine mit einer kleinen Spende, jeder Euro zählt!

Die Sammlungen haben diese Woche begonnen. Unsere Mitglieder können sich mit einem Mitgliederausweis ausweisen und tragen vereinszugehörige Jacken oder Schals.

Bis dahin freuen wir uns auf unsere Veranstalungen und auf eure Zurufe am Straßenrand des Rosenmontagzuges.

Und nicht vergessen die Kamelle und Strüssje aufzuheben😉

Rodenkirchen

Im Bürgertreff am Dienstag, 4.2.20 geht es um 19 Uhr um das hoch­aktuelle Thema „Rheinspange A553“, welches die Bürger in Rodenkirchen und im Kölner Süden be­sonders betrifft. Über den Stand der Planung für die Rheinquerung wird als Experte Rüdiger Däumer, Projektleiter beim Landesbetrieb Straßenbau NRW berichten. Seine Kollegin Britta Dierke referiert über den Sachstand zum 8-streifigen Ausbau der Autobahn bzw. Brücke und gibt einen Überblick über das geplante Beteiligungs­konzept. Interessierte Gäste lädt die Bürgervereinigung Rodenkirchen herzlich ein. Keine Anmeldung erforderlich. Foto: Visonen zur Rheinspange/Urheber StraßenNRW. Infos: https://www.buergervereinigung-rodenkirchen.de/buergertreff-zur-rheinspange-a553-am-4-2-20-in-der-quetsch

Die Stadt hat sich auf die Suche nach einem neuen Ausweichquartier für das Bezirksrathaus Rodenkirchen begeben. Das bisher favorisierte Gebäude, die ehemalige Volvo-Zentrale auf der Ringstraße 38-44 in Köln-Rodenkirchen, soll nicht angemietet werden, da mit erheblichen Kostensteigerungen im Zusammenhang mit einer notwendigen Schadstoffsanierung in Teilen des Gebäudes zu rechnen ist, die auf die Miete angerechnet würden. Diese belasteten Gebäudeteile würden bei einem Umbau für die Zwecke der Stadt Köln in Anspruch genommen werden. Die Teile, die für eine Interims-Flüchtlingsunterbringung genutzt wurden, sind unbelastet.

Das Bezirksrathaus Rodenkirchen aus den 1960er Jahren an der Hauptstraße soll an gleicher Stelle neu gebaut werden. Dafür suchte die Stadt ein geeignetes Übergangs-Quartier.

(Text: Stadt Köln – Amt für Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitInge Schürmann)

Beratung in den politischen Gremien. Fünf Varianten wurden untersucht

Mit „Köln-Rondorf Nordwest“ wird derzeit ein neues Baugebiet mit rund 1.300 Wohneinheiten für rund 3.000 bis 3.500 Menschen entwickelt. Momentan wird hierfür der Bebauungsplan aufgestellt. Um das neue Stadtquartier verkehrlich verträglich in die Umgebung einzubinden, plant die Stadt Köln mehrere Infrastrukturmaßnahmen. Eine wichtige Rolle spielt dabei eine Entflechtungsstraße, die um Rondorf herum verläuft und den Ortskern von Durchgangsverkehren entlasten soll.

Um die bestmögliche Lage der geplanten Entflechtungsstraße zu ermitteln, wurden im Vorfeld umfangreiche Prüfungen durchgeführt. Hierbei wurden sowohl die verkehrlichen Belange als auch Umweltaspekte berücksichtigt.

Auf Grundlage der Prüfungsergebnisse empfiehlt die Verwaltung der Politik, zu beschließen, dass die Entflechtungsstraße den Stadtteil Rondorf im Osten und Süden umschließen sollte (Variante 4a2). Durch die Realisierung dieser Variante werden zum einen Verkehre aus beziehungsweise nach Rodenkirchen und dem neuen Baugebiet aufgenommen. Darüber hinaus werden mit der avisierten Führung auch Straßen in Meschenich und Hauptverkehrsstraßen im Kölner Süden entlastet. Schließlich schafft die Vorzugsvariante auf Grund ihrer räumlichen Lage infrastrukturelle Grundlagen für weitere potenzielle Siedlungserweiterungen im Kölner Süden.

Weiteres Vorgehen

Im Anschluss an den politischen Beschluss zur Lage der Entflechtungsstraße werden die Straßenplanung erarbeitet und die notwendigen Gutachten erstellt. Mit diesen Unterlagen wird der Antrag auf Planfeststellung bei der Bezirksregierung Köln gestellt, um das Baurecht für die Straße zu erlangen. Parallel wird der Bebauungsplan für das Wohngebiet unter Berücksichtigung der Entflechtungsstraße weiterentwickelt.

Weitere Infrastrukturmaßnahmen in Rondorf

Außerdem ist für die durch den Ortskern verlaufende Hauptverkehrsverbindung Rodenkirchener Straße (L92) ebenfalls eine Umgestaltung vorgesehen. Für die Umgestaltung stehen die Förderung des Umweltverbunds und die Erhöhung der Aufenthaltsqualität im Vordergrund.

Zudem hat der Rat der Stadt Köln bereits im Herbst 2018 die Stadtbahnverlängerung nach Rondorf und Meschenich beschlossen. Die Planungsleistungen werden in Kürze an einen Generalplaner vergeben.

(Text: Stadt Köln – Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Robert Baumanns)

Kirchenchor St. Joseph

Probenzeiten: donnerstags 20.00 – 21.30 Uhr
Probenort: Pfarrheim Wabe

Stefan Harwardt
Leitung
Telefon: 0221 / 98 93 48 00
E‑Mail: stefan.harwardt@rheinbogen-kirche.de

Jürgen Schmitt
Ansprechpartner
Telefon: 0221 / 9 35 24 10
E‑Mail: juergen.schmitt@rheinbogen-kirche.de

Am Samstag, 7.03.2020 pünktlich zum Weltfrauentag veranstaltet Isabel Reusser ein Tagesseminar für die Business Frau mit Stil.

Ein besonderes Kniggeseminar nur für Frauen, die mit guten Umgangsformen noch selbstbewußter und souveräner im Business auftreten wollen. Neben den klassischen Kniggethemen für die Businessfrau mit Stil sprechen wir auch über sensible Themen, wie den Schutz vor sexuellen Übergriffen und dem souveränen Umgang mit Männern im Business.

  • Allgemeine Verhaltensregeln für die Business Frau
  • Umgang mit Männern im Business
  • Geschäftsessen souverän meistern / die Rolle der Business Frau als Gastgeberin
  • Small Talk im Business / auch in Männerrunden die richtigen Themen finden
  • Kurze Einführung in die Business Dresscodes für Damen

 

Nutzen / Zielsetzung

  • Sie kennen die wichtigsten Verhaltensregeln der Business Frau mit Stil.
  • Sie erlernen, wie Männer Sie als weibliche, kompetente und souveräne Business Frau wahrnehmen.
  • Sie erfahren, wie Sie sich durch gezielte Verhaltensweisen und mit Ihrer (Körper-)Sprache vor sexuellen Übergriffen im Business schützen können.
  • Sie kennen die wichtigsten Tischregeln im Business und überzeugen auch in Ihrer Rolle als Gastgeberin.
  • Sie entwickeln Ihre ganz persönliche Small Talk Strategie. Sie lernen worüber Sie im Business reden dürfen, welche Themen im Business absolut tabu sind und wie sich auch in einer Männerrunde einen souveränen Small Talk führen.
  • Sie erhalten einen kurzen Überblick über die wichtigsten Business Dresscodes für Damen und wissen diese für sich umzusetzen.

 

PREIS

  • 149€ inkl. MwSt
  • im Preis inbegriffen Mittagsmenü, Pausenverpflegung und Getränke

VERANSTALTER

Erfolgreich mit Stil
Isabel C. Reusser
Expertin für Business Etikette
Tausendschönweg 40
50999 Köln
T. 0221 690 54 918
M. 0173 32 29 335

info@erfolgreich-mit.stil.de
erfolgreich-mit-stil.de/kontakt/

VERANSTALTUNGSORT

Hotel Falderhof Köln
Falderstraße 29
50999 Köln-Sürth

 

Im Bürgertreff am Dienstag, 4. Februar 2020 um 19 Uhr geht es um das hochaktuelle Thema „Rheinspange A553“, welches die Bürger in Rodenkirchen und im Kölner Süden besonders betrifft. Über den Stand der Planung für die „Rheinspange A553“ wird als Experte Rüdiger Däumer, Projektleiter in der Planungsabteilung beim Landesbetrieb Straßenbau NRW, informieren.

Die Veranstaltung findet statt im Brauhaus “Quetsch”, Hauptstr. 7, 50996 Köln.

Keine Anmeldung erforderlich.

Bekanntlich wächst Köln um viele Einwohner, auch im Umland. Köln ist eine Pendlerstadt, deshalb ist der Ausbau der Infrastruktur für die Mobilität inzwischen mit hohen Prioritäten versehen. So wird das Land NRW eine Autobahnbrücke und der Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH eine kombinierte Bahn-Radfahrer/Fußgängerbrücke zwischen Godorf und Wesseling bauen. Über die Trassenführungen wird noch diskutiert, aber 2020 sollen darüber die Entscheidungen fallen.

Gäste erfahren am Abend Details über die Planungen für die „Rheinspange A553“ von Rüdiger Däumer und haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Seine Kollegin Britta Dierke referiert über den Sachstand zum 8-streifigen Ausbau der Autobahn, insbesondere bei der Rodenkirchener Brücke. Sie gibt einen Überblick über das geplante Beteiligungskonzept und steht ebenfalls für Fragen zur Verfügung.

Ort: Brauhaus „Quetsch“, Hauptstr. 7, 50996 Köln

Weitere Informationen auf: https://www.buergervereinigung-rodenkirchen.de/buergertreff-zur-rheinspange-a553-am-4-2-20-in-der-quetsch

Ich suche ab dem 1. Februar einen Fahrer für die Maternus Apotheke für die Auslieferung der Medikamente.

450 € Basis, Arbeitszeit Werktags ab 18 Uhr und samstags ab 13 Uhr.

Falls ihr jemand kennt, kann sie/er/* gerne anrufen unter 0221.393579

Martina Köllner

Gut gewürzt durch die Wechseljahre

Unser Gewürzseminar „Gut gewürzt durch die Wechseljahre“ ist ein neues Seminar für alle, die sich mit den heilenden Wirkungen von Gewürzen auseinandersetzen möchten.

Aus dem Inhalt:

  • Was sind die Wechseljahre?
  • Wann fangen sie an?
  • Wie wirken sich die WJ körperlich und seelisch aus?
  • Wie kann ich mir helfen, Schwerpunkt Gewürze?

Weiterhin:

  • entspannende und beruhigende Gewürze …..bei Einschlafstörungen
  • stimmungshebende und anregende Gewürze ….bei depressiven Verstimmungen und Antriebslosigkeit
  • entzündungshemmende Gewürze ….bei schmerzhaften Gelenken
  • immunsystemstärkende Gewürze ….bei erhöhter Infektanfälligkeit
  • sinnliche und aphrodisierende Gewürze …bei zunehmender Unlust
  • fettverbrennende und kreislaufanregende Gewürze…bei verlangsamten Stoffwechsel

Möchten Sie weitere Informationen wann und wo solche Seminare sind, klicken Sie hier auf www.safran-gewuerzbasar.de