…..

Hallo zusammen,

am verganenen Freitag wurde unser Konzept zu Zollstock lääv den Vertretern (m/w/d) der Vereine und Initiativen vorgestellt.

Es war eine sehr schöne, interessante und vorallem erfolgreiche Veranstaltung-mit dem Ergebnis das der Gründung des Vereins/der Initiative „Zollstock lääv“ zugestimmt wurde.

Am 21.8.2020 findet die Gründungsversammlung statt und ab diese, Zeitpunkt wird gemeinsam mit und für Zollstock was bewegt. Im Anhang findet ihr die Präsentation.

Inhalte der Satzung, wer kann Mitglied werden…Diese Fragen können und werden nach der Versammlung beantwortet werden können.

Bitte beachtet, dass die Inhalte der Präsentation nur ein Konzeptvorschlag sind und die Inhalte und Ziele noch gemeinsam bearbeitet und beschlossen werden müssen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag.

Bleibt gesund!

zollstocklääv

 

Der Südfriedhof – Eher Park als Friedhof

Verschlungene Wege, riesige Bäume, eher ein Park: Der größte Friedhof Kölns hat eine Fläche von mehr als 80 Fußballfeldern. Und da auch das noble Viertel Marienburg zum Beerdigungsbezirk gehört, gibt es hier auch repräsentative, altehrwürdige Grabstätten zu bewundern. Zahlreiche Prominente haben ihre letzte Ruhe auf dem Südfriedhof gefunden, darunter Sportler wie Weltmeister Hans Schäfer oder der Boxer Peter Müller, bekannt als „Müllers Aap“. Direkt am Hauptweg liegt der erste Präsident des 1. FC Kölns, Franz Kremer, ein paar Ecken weiter liegt der Präsident und Mäzen von Fortuna Köln Hans „Schäng“ Löring.Und da wir in Köln sind, finden sich auch die Gräber vieler Karnevalisten hier, so zum Beispiel Karl Berbuer, Komponist vom „Trizonesien-Song“ und „Heidewitzka, Herr Kapitän“. Imposant sind auch die großzügig angelegten Ehrenfriedhöfe der Opfer der Weltkriege, besonders der bestens gepflegte Commonwealth-Friedhof. Hier sieht man das mit Sicherheit am besten gepflegte Stück öffentliches Grün im gesamten Kölner Stadtgebiet.

In einem Rundgang über den Friedhof lernen wir Teile des riesigen Areals kennen und hören die Geschichten rund um die hier bestatteten Toten

Dauer
ca. 2,5 Stunden

Kosten:
ab 12 Euro / Person
Hinweis in eigener Sache: Für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer spende ich immer 1,11 Euro an die Interessengemeinschaft „Bestattung obdachloser Menschen“.

Mindestteilnehmer:
15 Personen

Termine:

2. August 2020 um 15:00 – 17:30

20.September 2020

Alle verfügbaren Termine findet ihr im Lotsen-Kalender.

Treffpunkt:

Südfriedhof, Köln-Zollstock
Höninger Pl. 25
50969 Köln
Deutschland

Buchung:
Telefonisch 0221 / 98863509 oder per e-mail: uli@koeln-lotse.de

10 Jahre offener Bücherschrank für Köln

Am 1.3.2010 wurde der erste offene Bücherschrank im Goldstein Forum in Bayenthal für Lesefans eingeweiht. Schon bald zogen Rodenkirchen, die Südstadt, der Rheinauhafen und Weiß nach. Bei diesen sozialen Projekten im öffentlichen Raum kann sich jeder kostenlos anonym Bücher nehmen oder tauschen. Auch kann jeder aktuelle Literatur hineinstellen. Die öffentlichen Bücherschränke sind an allen Tagen im Jahr frei zugänglich und freuen sich bis heute einer hohen Beliebtheit. Im März wurde in Sürth ein weiterer Schrank eingeweiht, auch auf der Brühler Straße und in Zollstock soll durch Spenden eine weitere Möglichkeit geschaffen werden. Auf der buergerstiftung-koeln.de oder urbanlife-eg.de gibt es alle Informationen, wie eine Finanzierung möglich ist und wo die genauen Standplätze sind.

Der Stadtteil, in dem Sie leben, ist Ihnen
vertraut und eine gute Nachbarschaft ist
Ihnen wichtig. Der Beruf liegt hinter Ihnen, die
Familie lässt Ihnen mehr freie Zeit. Ein guter
Zeitpunkt, etwas Neues zu beginnen.
Im Netzwerk knüpfen Sie Kontakte, lernen
Gleichgesinnte aus Ihrem Stadtteil kennen,
mit denen Sie etwas unternehmen können.
Sie bringen gemeinsam Ideen und Projekte
ins Rollen und entdecken ein ehrenamtliches
Betätigungsfeld.
Sie haben Lust, für sich selbst und andere
im eigenen Stadtteil aktiv zu werden:
Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Willkommen im Netzwerk Zollstock.

Kontakt:

SeniorenNetzwerk Zollstock
Marita Scheeres
Rosenzweigweg 1
50969 Köln
Träger:
AWO Kreisverband Köln e.V.
Telefon: 0221- 379 68 03
Mail:
awo.seniorennetz.zollstock@gmx.de
www.seniorennetzwerke-koeln.de
www.awo-koeln.de
Erreichbarkeit:
In der Regel montags und donnerstags
9:00-17:00 Uhr, mittwochs 13:30-17:00
Uhr oder nach Vereinbarung

Physio CKI | Wie im 7. Himmel... unsere neue Praxis in Köln-Rodenkirchen!
Dieses Video ansehen auf YouTube.

ÖFFNUNGSZEITEN IHRER PHYSIOTHERAPIE PRAXIS IN RODENKIRCHEN

MONTAG BIS FREITAG
8:00 BIS 20:00 UHR

Ganz nach unserer Art farbenfroh, modern und einladend gestaltet, nutzt unsere Praxis die Wechselwirkungen mit unserer medizinischen Fitnessfläche. Durch die einzigartigen Synergien von Therapie und Prävention, Heilung und Nachsorge.

Es erwarten Sie bei uns …

  • individuelle Betreuung durch hochqualifizierte und motivierte Therapeuten

  • freundliche gestaltete Behandlungsräume mit umfassender Ausstattung

  • ein zeitgemäßes Spektrum an ganzheitlichen Anwendungen und Therapieformen

  • ein großes Repertoire an modernsten Geräten für Rehabilitation, Koordination, Beweglichkeit und Stärkung

Bei offen gebliebenen Fragen nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,
Ihr PHYSIO CKI-Team

PHYSIO CKI RODENKIRCHEN

Hauptstraße 122-124
50996 Köln-Rodenkirchen
TEL. 0221/37775115
praxis-rodenkirchen@physio-cki.de

www.physio-cki.de

Eingesandt von Ulla Schön

Bitte, bitte, bitte: Lasst eure Vierbeiner bei der zu erwartenden Hitze in den nächsten Tagen nicht im Auto zurück! Denn das Auto kann für eure Hunde schnell zur Todesfalle werden: Sauerstoffmangel, Übelkeit, Kreislaufprobleme und Kreislaufversagen führen im schlimmsten Fall zum Tod eures Tieres. Wer sein Tier bei Hitze im Auto zurücklässt, handelt verantwortungslos und verstößt gegen die Tierschutz-Hundeverordnung. Es reicht nicht aus, den Wagen im Schatten abzustellen und auch nicht das Fenster einen Spalt offen zu lassen!

Passanten, die ein Tier in Not bemerken, sollten umgehend die Polizei oder Feuerwehr informieren, um das Fahrzeug öffnen zu lassen, falls der Fahrzeughalter oder Fahrer nicht schnell genug gefunden werden kann.
Mehr Tipps, wie ihr Hund und Katze bei den aktuell extrem heißen Temperaturen schützen könnt: www.tierschutzbund.de/hitze

Das Senioren-Netzwerk Sürth veranstaltet in diesem Sommer geführte Rundgänge und Kurzausflüge im Kölner Süden.

Der 1. Rundgang stieß auf großes Interesse, so dass der kommende Rundgang im August schon fast ausgebucht ist.

Dieser zweite Rundgang findet statt am Mittwoch, 5. August ab 15.00 Uhr.

Dauer: etwa 1,5 Stunden.

Barrierefrei und kostenlos.

Der Treffpunkt: wird bei Anmeldung mitgeteilt.

Die Route führt an diesem Nachmittag von der katholische Kirche St. Remigius über den Mönchhof zur evangelischen Auferstehungskirche, wo ganz besonders die Glasfenster thematisiert werden.

Alle Rundgänge organisiert und begleitet Kurt Schreiner. Der ehemalige Lehrer für Deutsch und Kunst kennt den Kölner Süden bestens. In der Vergangenheit betätigte er sich in seiner Freizeit schriftstellerisch und schrieb u. A. Reisebücher für die Kölner Verlage DuMont und Bachem. Bekannt im Kölner Raum ist vor allem sein Buch „Erlebnis zwischen Köln und Bonn“ mit vielen Ausflugstipps im Kölner Süden. Für Sürth konzipierte er vor Jahren das Stadtteilmagazin Soretha.

Er plant eine Reihe von Erlebnis-Rundgängen, die immer am 1. Mittwoch des Monats um 15.00 stattfinden sollen.

Im September kann leider kein Rundgang stattfinden, aber Anfang Oktober wird die Reihe dann fortgesetzt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung unbedingt erforderlich unter:

SNW Sürth

karin.matzner@caritas-koeln.de

Zollstock in 6 Minuten
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Schützenfest Bayenthal 2012
Dieses Video ansehen auf YouTube.