Felix (12) spielt für Senioren
Felix ist Schüler, Sportler, Musiker, und so hatte er in den letzten Monaten viel Zeit. Täglich saß er am Klavier, oft für sich alleine oder für die wenigen Kontakte, die ins Haus kamen. Eine Freundin der Familie: „Felix, Du spielst so wunderschön, es ist eine Schande, dass es kaum einer hören kann“. Durch diese Aussage wuchs in dem Jungen eine Idee, er stellte ein eigenes Klavierkonzert zusammen, trainierte das mit seiner Musiklehrerin und kontaktierte die umliegenden Seniorenhäuser und geht nun auf Piano-Tour. Jede Woche ist er nun woanders. Mal im Garten des Matthias Pullem Hauses, mal im Maternus auf der Terrasse und wieder ein anders Mal in der Residenz am Dom im Innenhof. Auch Wohnanlagen haben Ihn schon angefragt. Die Bewohner auf den Balkonen und Felix auf der Wiese. „Musik verbindet Menschen und so freue ich mich, dass ich in so schweren Zeiten etwas Gutes tun kann“. Fazit: Corona hat auch etwas Gutes. Junge glücklich, Zuhörer glücklich und das viele Üben hatte einen erfolgreichen Sinn.

Tief betroffen von den Ereignissen aus dem Umland haben sich am Wochenende zahlreiche Vereine der Gemeinschaft #NurZesamme, Politik, Interessen/Aktions-Gemeinschaften und Firmen mobilisiert und innerhalb von nur 2 Tagen über EUR 25.000,00 gesammelt.

Das Geld soll nun schnellstmöglich dahin, wo es dringend gebraucht wird, um zumindest erste materielle Schäden annähernd abzufangen. 

Durch die direkten Kontakte des Landtagsabgeordneten Oliver Kehrl zur Stadt Erftstadt können die Gelder nun gezielt eingesetzt werden.

Aber auch die Gebiete im Ahrtal und in der Eifel sollen begünstigt werden. „Viele Freunde, Bekannte und teilweise Familien unserer Mitglieder sind dort direkt betroffen“, so der Präsident der KG Köln-Rodenkirchen, Marcus Becker,deren Mitglieder über EUR 16.000,00 in kürzester Zeit spendeten.

M.Becker: „Das sind gerade erste kurzfristige Sofort-Maßnahmen, die wir mittelfristig fortführen werden. So planen wir noch im August ein Benefiz-Konzert auf dem Maternusplatz in Rodenkirchen. Der Reinerlös dieser Veranstaltung wird gespendet“

(Text:KG Köln-Rodenkirchen von 2014 e.V.)


20.06.2021, 18:00
Evangelische Gemeinde Köln
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4, 50677 Köln-Südstadt
Open-Air Hofkonzert mit „Kempes Feinest“
Nachholtermin im Atrium der Lutherkirche

Ihr erstes Konzert seit dem Lockdown gibt die Kölner Band „Kempest Feinest“ am Sonntag, 20. Juni, 18 Uhr (Einlass 17 Uhr), unter freiem Himmel im Atrium der Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4. Ihre Liebe zur kölschen Sprache zeigt die Band in einem frechen Mix aus verschiedensten Musikstilen wie Ska-, Latin-, Rock- und Schunkler-Musik und Balladen. Der Kölner Band gehören Sängerin Nici Kempermann sowie Phil Schöpe (Gitarre), Victor González (Drums) Vince Themba (Bass) und Tomek Gwosdz (Keys) an. Informationen zu den Zugangsmodalitäten erhalten Interessierte über die Homepage. Auf dem gesamten Gelände gelten die Abstandsregeln und Maskenpflicht. Bei wieder steigenden Inzidenzzahlen behalten sich die Veranstalter eine Absage vor. Tickets gibt es im Vorverkauf für 25 Euro (Abendkasse 30 Euro) unter lutherkirche.ticket.io.

www.lutherkirche-suedstadt.de

„das salonfestival.de“

ist ein rasant wachsendes Netzwerk für Kunst und Kultur. Das Wohnzimmer, der Garten oder der Hinterhof werden als Bühne genutzt. Das Salonfestival holt Welt-Literaten, Künstler, Musiker und kluge Köpfe sowie einen regen Austausch zurück in den privaten Raum und bietet so eine ganz besondere Atmosphäre. Hier kommen Gäste zusammen auf Augenhöhe, die etwas mehr wollen als nur sichtbar sein.

••• Musikalischer Adventskalender •••

Jeden Wochentag um 18.00 Uhr erschallt für
10 Minuten aus dem Kopfgebäude am Maternusplatz
ein kleiner musikalischer Gruß.

Jeden Tag wechselne Künstler
(z.B. 15.12. Stefan Knittler / 22.12. Ludmilla)

Ein Event der Aktionsgemeinschaft Rodenkirchen.