…..

Workshop für Bildhauer

Vom Schmeichelstein bis zur Skulptur

Köln-Godorf.

Wer mit den eigenen Händen produktiv und konstruktiv sein, mit Naturmaterialien (Speckstein und / oder Ytong) arbeiten und die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten erlernen möchte, ist am Samstag, 5. Juni oder 19. Juni, jeweils, 9 bis 17 Uhr, zur Teilnahme an einem Workshop mit dem Bildhauer Franz Eschweiler in Köln-Godorf, Godorfer Hauptstr.46, eingeladen.

Erst bei der Arbeit mit Naturmaterialien offenbart der Stein wie er innen aussieht, welche Maserung oder Struktur er bereithält und ob diese und die Skulptur selbst zueinander passen. Unter individueller Anleitung von Franz Eschweiler können alle Teilnehmer/Innen (ab 16 J.) dem Stein einen eigenen Ausdruck geben.

Der Workshop findet im überdachten Freien statt. Das Werkzeug wird gestellt. Feste Schuhe und Arbeitskleidung sind mitzubringen. Kursgebühr 75 Euro (inklusive Mittagsimbiss und Getränke) plus Steinmaterial (Speckstein oder Ytong), das nach Gewicht abgerechnet wird. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Teilnahme auf eigene Verantwortung.

Termine 2021:

5. Juni, 19. Juni, 3. Juli, 17. Juli, 31. Juli, 14. August, 28. August, 25. September. 2. Oktober, Jeweils samstags, 9 bis ca. 17 Uhr. Jeder Termin ist eine abgeschlossene Einheit; keine Fortsetzung.

Anmeldung und Infos:

GuteAura

Kreationen in Farbe, Wolle, Tuch und Stein

Elke und Franz Eschweiler

Godorfer Hauptstr. 46, 50997 Köln-Godorf

Tel. (0 22 36) 33 11 379

Email: e.eschweiler@web.de

www.guteaura.beepworld.de

 

SCHNELL, AKTUELL UND LOKAL –
das Netzwerk der Kölner Stadtteilliebe
Begonnen hat die Kölner Stadtteilliebe mit einer Internetseite, einer Printausgabe und verschiedenen
sozialen Netzwerkseiten. Alles wächst von Monat zu Monat und zeigt, zusammen ist Vieles möglich.
Die Printausgabe schaut nach vorne und das Netz ins heute und jetzt, so kennen Sie die Kölner Stadtteilliebe,
die sich fest etabliert hat und nicht mehr wegzudenken ist. Jeder findet sein Informationsformat. Gleich, ob es um die
haptische Vorliebe geht oder die moderne Medienwelt, überall sind wichtige Informationen zu lesen, da ein großes Netzwerk mit vielen Beteiligten aktiv ist. Gerade in der jetzigen Situation ist es wichtig für alle zusammenzuhalten, sich auszutauschen, um zu wissen, was möglich ist, und dieses bitten wir, weiter zu tragen. Darum bitten wir auch, über uns zu sprechen, denn auch wir werden am Erfolg der verbreiteten Informationen gemessen. So ist natürlich unser Magazin unsere Leidenschaft. Unsere Internetseite sowie unsere Instagram- und Facebook-Accounts sind die schnelle Welt, die mit gelebter tagesaktueller „Kölner Stadtteilliebe” gefüllt ist. Sehr viele positive Informationen und Vernetzungen sind hier digital zu finden. Was eben noch ganz oben stand, kann in wenigen Minuten nach unten wandern, weil sich die Nachrichten oft überschlagen. Täglich werden die unterschiedlichsten Dinge ausgetauscht, viele Bildnachrichten und News sind als Kurzfilm zu finden und verbreiten sich weit über die Grenzen des Kölner Südens hinaus. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, besuchen Sie uns einmal dort. Sie werden begeistert sein, was in unserem Stadtgebiet so alles passiert und hier nicht steht. Im Kölner Stadtteilliebe-Netz finden Sie viele Infos, die Sie bestimmt brauchen können. Ob Termine, Adressen, Tipps, Aktuelles, Handel sowie Handwerk, Klatsch und Tratsch, Männer-, Frauen-, Familienthemen und vieles mehr in aller Ausführlichkeit. Denn jeder kann sich beim Format Kölner Stadtteilliebe beteiligen. Gleich, ob er etwas zu sagen hat, schweigend etwas lesen möchte oder aktiv kommunizieren und diskutieren will. Kurze, knackige Informationen – ständig aktualisiert – das ist unsere Devise. Darum freuen wir uns auch immer über eine Kontaktaufnahme. Wir wollen das Stadtgebiet zusammenhalten und geben uns dafür alle Mühe.
Wir freuen uns auf Sie – wo auch immer wir uns treffen!

Männer sind anders…


Samstag, 4. September 2021, 20:00 – 22:00 Uhr Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln

…eine Theaterrevue mit Textbeiträgen  von Kurt Tucholsky,Erich Kästner,Mascha Kaleko –

alles aus den zwanziger, dreißiger Jahrenund eine Szene aus der Komödie „Barfuß im Park“ von Neil Simon aus den

swinging sechzigern.

Dazu Chansons und Schlager von Emmerich Kalman, Theo Mackeben, Cole Porter,

John Kander und Richard Fall.

Präsentiert von Brigitte Oessling und Uwe Melchert

Anmeldung hier http://www.98210865.churchdesk.com/event/9091432

 

Antikmarkt in Köln Rodenkirchen

Auf dieser Veranstaltung werden hochwertige Antiquitäten und Streetfood angeboten.

Standort:

50996 Köln Rodenkirchen, Maternusplatz

Termine 2021:

So 26.Sep.

Parkmöglichkeiten:

Tiefgarage Maternusplatz

Bus und Bahn:

Bahn:
Rodenkirchenbahnhof – Linie 16, 17

Bus:
Maternusplatz : Linie 130, 131, 135

Veranstaltungstermine für Lutherkirche Südstadt, Martin-Luther-Platz, 50677 Köln 0221-3762990

01.09.2021 um 19:00 Uhr

Hof-Konzert open air: Matthias Keul Quintett

Das Matthias Keul Quintett lädt zu einer Premiere ein, pünktlich zur digitalen Veröffentlichung des neuen Programms „Options“ kommt eine hochkarätige Band in die Südstadt.
Markus Wienstroer -Gitarre / Reiner Witzel -Saxophon / Dirk Leibenguth -Schlagzeug, Konstantin Wienstroer -Kontrabass.
Das neue Programm enthält sowohl die neuen jazzig groovenden Stücke als auch ältere Kompositionen von Matthias Keul
VVK 18 euro https://lutherkirche.ticket.io/

 

03.09.2021 um 19:00 Uhr

global music club – Enis Ibrahimovski & Band mit Tänzerin
Enis Ibraimovski und seine Band präsentieren Roma-Musik aus der gesamten Balkan-Region –
Live begleitet von orientalischem Tanz präsentiert sich die Band mit einer Mischung aus Elementen von Folk, Gipsy, Avazi, Manele kombiniert mit Rock, Pop und Jazz.
VVK 15 euro https://lutherkirche.ticket.io/

04.09.2021 um 18:00 Uhr

Hof-Konzert Open Air: Tom Words & Blue Water Unplugged
akustisches Westcoast-Programm. TomWords‘ Songs sind emotionale Momentaufnahmen, die dennoch ganze Geschichten in der Tradition amerikanischer Songwriter erzählen
VVK 15 euro https://lutherkirche.ticket.io/

 

08.-12.09.2021

2. Kölner Percussion Festival mit Workshops & Konzerten

Workshops und Konzerte mit internationalen Meistern
Kayhan Kalhor Kamancheh / Behnam Samani Tombak / Andrea Piccioni Tamburello / Hakim Ludin Rahmentrommel & Cajon
Markus Stockhausen Trompete / Javid Afsari Rad Santur / Reza Samani Daf / Rouzbeh Motia Santur  / Shadi Al-Housh Darabuka & Riq / Syavash Rastani Tombak
Infos auf www.lutherkirche-suedstadt.de

 

08.09.2021 um 20:00 Uhr

Konzert Kayhan Kalhor & Behnam Samani
Virtuose Meister der Kamancheh und Perkussion zusammen auf Europatour.
VVK 40 euro https://lutherkirche.ticket.io/

 

10.09.2021 um 20:00 Uhr

Konzert mit ZARBANG ENSEMBLE und KAYHAN KALHOR & BEHNAM SAMANI
Doppelkonzert:
1. Zarbang Ensemble: Behnam Samani -Tombak, Daf, Rahmentrommel / Javid Afsari Rad -Santur  /Hakim Ludin -Cachon, Conga, Rahmentrommel / Andrea Piccioni -Tamburello / Reza Samani -Daf
2. Kayhan Kalhor & Behnam Samani
VVK 40 euro https://lutherkirche.ticket.io/

11.09.2021 um 20:00 Uhr

Triple-Konzert mit internationalen Meistern

I TRIO TOMBAK
Behnam Samani, Reza Samani, Syavash Rastani

II GOZARE OMR Percussion & Santur
Behnam Samani, Hakim Ludin, Rouzbeh Motia, Shadi al Housh

III Percussion & Trompete & Santur
Zarbang Ensemble & Markus Stockhausen & Javid Afsari Rad

VVK 40 euro https://lutherkirche.ticket.io/

 

17.09.2021 um 18:30 Uhr

Hof-Konzert open air: Hop Stop Banda

Mit ihrer Mischung der osteuropäischen, lateinamerikanischen und jiddischen Musik und urbanen NeoFolklore schaffen sie einen heißen Musikcocкtail.
VVK 18 euro https://lutherkirche.ticket.io

 

19.09.2021 um 17:00 Uhr

Hof-Konzert open air: Celina´s Mangoo Factory

Jazz-Pop oder Pop-Jazz und Latin, Soul
Music zum Träumen, Tanzen, und Lachen
VVK 17 euro https://lutherkirche.ticket.io

 

24.09.2021 um 19:00 Uhr

Global Music Club: Rodrigo Tobar & Banda

Eingebettet in innovative Soundcollagen, traditionelle Klangwelten und von beeindruckender musikalischer Vitalität, erzählt der chilenische Komponist, Songwriter und Sänger Rodrigo Tobar Geschichten aus einem brodelnden Kontinent.
VVK 15 euro https://lutherkirche.ticket.io

25.09.2021 um 20.00h
Daud Khan Sadozai
Der weltweit bekannte Meister des afghanischen Rubab und des indischen Sarod spielt authentisch den klassischen und traditionellen Stil dieser beiden Instrumente, angereichert mit virtuosen Interpretationen klassischer Ragas oder Mukame.
Er wurde in Kabul geboren und ist einer der wenigen Künstler, die das seltene Instrument Rubab (afghanischen Laute) noch beherrschen
VVK 20 euro https://lutherkirche.ticket.io

 

26.09.2021 um 18:00 Uhr

Hof-Konzert open air: Bernd Delbrügge Band -Tresenjazz

Die BERND DELBRÜGGE BAND spielt TresenJazz, also Jazz, den man auch nach dem fünften Bier noch gerne hören mag, nur leider viel zu selten zu hören bekommt. Die Band befreit den Jazz aus der Akademie und bringt ihn dorthin zurück, woher er mal kam. Duke Ellington und Tom Waits lassen grüßen!
VVK 18 euro https://lutherkirche.ticket.io

In Raderberg leben gut 6300 Einwohnerinnen und Einwohner. Rund 1200 davon sind über 60 Jahre alt. Seit März 2019 entsteht hier ein neues SeniorenNetzwerk.

 Bei uns können Sie:

  • Neue Kontakte in Ihrem Stadtteil knüpfen und Gleichgesinnte kennenlernen
  • An wohnortnahen Angeboten und Veranstaltungen teilnehmen
  • Ihre Wünsche und Ideen einbringen und aktiv im SeniorenNetzwerk mitarbeiten: zum Beispiel eine Radfahrgruppe initiieren, einen Literaturkreis anbieten oder eine Kochgruppe gründen…

Zusammen mit den Raderberger Seniorinnen und Senioren und in Zusammenarbeit mit Institutionen, Kirchengemeinden und Vereinen vor Ort wollen wir den Stadtteil noch lebenswerter gestalten.

 Aktivitäten und Angebote des SeniorenNetzwerks Raderberg:

Diese Angebote gibt es schon:

  • Gymnastik 60plus – Beweglichkeit und Koordination fördern durch freudvolle Bewegung mit und ohne Musik im Sitzen, Stehen und Gehen
    Jeden Mittwoch 15.00 – 16.00 Uhr
  • „Wer erklärt mir mein Handy?“ – Jugendliche helfen Senioreninnen und Senioren bei Fragen rund ums Handy und Smartphone
    Jeden 1. und 3. Montag im Monat 16.15 – 17.45 Uhr

In Planung:

  • Offener Treff – Offen für alle, die mitmachen, ihre Ideen einbringen und das SeniorenNetzwerk Raderberg mitgestalten wollen

Ein SeniorenNetzwerk ist so bunt und lebendig wie die, die es gestaltenWas sind Ihre Wünsche für den Stadtteil? Welche Ideen haben Sie? Das ausprobieren und verwirklichen, was Ihnen Spaß macht – in Ihrem Veedel, gemeinsam mit Anderen. Machen Sie mit – seien Sie dabei!

Rufen Sie an oder kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Koordinatorin: Heike Wagner

Tel.: 0163-1613565

seniorennetzwerk.raderberg
@web.de

Postadresse:
c/o St. Antonius Krankenhaus
Schillerstraße 23
50968 Köln

Büroadresse:
c/o Kath. Pfarrgemeinde St. Mariä Empfängnis, Gemeindehaus
Raderberger Str. 205
50968 Köln

Anna Halm Schudel „Blossom“
NEUSTART: 9.10.21 bis zum 18.12.2021
Vom antiken Wandbild über das barocke Stillleben bis zur Fotografie der Gegenwart: Blumen gehören zu den beliebtesten Motiven der Kunstgeschichte. Seit 25 Jahren beschäftigt sich die Züricher Fotografin Anna Halm Schudel mit dem traditionsreichen Sujet. Mit der Kamera zoomt sie in Blumenkelche hinein und an Blütenstempel oder Blattadern heran. Sie zelebriert die leuchtende Farbenpracht und Formenvielfalt und damit die Verführungskunst der Blumen. Ebenso leidenschaftlich verfolgt die Fotografin den Prozess des Ausbleichens und Welkens und nimmt trockene oder unter Wasser driftende Sträuße auf. Blossom vereint dekorative Pracht mit einem Memento mori.

Anna Halm Schudel liebt Blumen. Doch Blumen sind nicht einfach Blumen. Diese Fotografien lassen die Blumen sprechen. Sie offenbaren sich uns, zeigen sich von allen Seiten und sie machen aus ihrem Alterungsprozess kein Geheimnis.
Wie oft gehen wir achtlos an einem Blumenstrauß vorbei. Vielleicht nehmen wir die Farbenpracht in einem Augenwinkel wahr, aber Sekunden später ist der Eindruck bereits verblasst. Genau hier setzen die Fotografien von Anna Halm Schudel ein. «Nimm Dir Zeit. Schau mich an», möchten uns die Blumen sagen, welche die Fotografin in diesem Werk verewigt hat.
Von den Blumen entstehen nicht einfach Porträts, sondern Anna Halm Schudel gibt uns mit ihrer raffinierten Technik Einblick in eine Blumenwelt, die sonst nur die Bienen und Insekten kennen. Eine prachtvolle Natur offenbart sich uns – ein Makrowelt, die uns theoretisch zwar bekannt ist, die wir jedoch in dieser Schönheit und Perfektion noch nie gesehen haben.
Auch der Alterungsprozess, das Welken und Verdorren, ist Thema in Anna Halm Schudels Bildern. Sie führen uns vor Augen, wie schön Blumen aussehen können, wenn wir sie schon längst entsorgt hätten. Untermalt wird dieser Prozess durch eine subtile Farbgebung: Während die Bilder frischer Blumen mit einer hohen Farbsättigung auf uns wirken, untermalen zarte, graupastellene Töne ihren Zerfall und betonen damit die ganze Dramatik.

Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen zur Eindämmung der Corona Pandemie haben wir in den vergangenen Monaten nur sehr vereinzelt Besucher in der Galerie empfangen dürfen. Ein großes Interesse an dieser Ausstellung wird aber durch die diversen Presseveröffentlichungen und durch die zahlreichen Anmeldungen zum Event mit der Künstlerin deutlich. Da nur sehr wenige Besucher zu diesem Künstlerevent nach aktueller Gesetzeslage zugelassen wären, haben wir radikal umgeplant. 

Die in focus Galerie öffnet bis zum 8.10.2021 nur noch nach telefonischer Terminvereinbarung unter 0177 3202913 für einzelne (genesen, vollständig geimpft oder mit negativem Corona Test) Besucher.

Da wir aber möglichst vielen Interessenten, insbesondere auch unseren treuen Besuchern von weiter her,  die Gelegenheit geben wollen, diese fantastische Ausstellung zu besuchen und auch die Künstlerin Anna Halm Schudel kennen zu lernen, gibt es einen NEUSTART. 
NEUSTART – Anna Halm Schudel 
Eröffnung am Samstag, den 9. Oktober 2021 von 19 bis 21 Uhr, in der Erwartung, dass wir dann wieder zahlreiche Gäste empfangen und auch bewirten dürfen. Die Künstlerin Anna Halm Schudel wird bei dieser Eröffnung anwesend sein.

Kunst braucht ein Publikum, Kunst wird spannend durch Gespräche und Auseinandersetzungen, Kunst lebt auch durch den Kontakt zu den Kunstschaffenden. Dies möchten wir wieder mit Ihnen als unsere Gästen und mit der Künstlerin Anna Halm Schudel erleben.

Die Ausstellung wird nach der Eröffnung am 9.10.21 bis zum 18.12.2021 Mittwochs bis Freitags von 16 – 19 Uhr und Samstags von 11 – 15 Uhr u. n. V. geöffnet sein.
Die Ausstellung wird gefördert durch StiftungKUNSTFONDS und NeuStartKultur.

in focus Galerie – B. Arnold Hauptstraße 114
50996 Köln
www.infocusgalerie.com
0177 3202913

Am Mittwoch den 1. Sept. 2021 15.00 Uhr findet der Kölsch Klaaf in den Räumen des ASB , Ringstraße 28 in Köln- Rodenkirchen statt.

Die fröhliche Gruppe wird sich auf KÖLSCH unterhalten, kölsche Geschichten vorlesen und in den Brauchtum sowie die Kölschen Erlebniss- Touren wieder einsteigen. Eine Anmeldung nach 3G ist natürlich Vorraussetzung

Ansprechpartnerin Anke Bonadonna Leiterin des Service Wohnen 0221 66007651