Neues Netzwerk soll Zollstock nachhaltig stärken

Am 19. Juni haben sich in Zollstock Vertreter mehrerer Organisationen und Vereine getroffen, um sich gemeinsam dauerhaft für die Zukunft zu vernetzen. Zu den Teilnehmern gehörten Patrick Mittler, Zollstocker Social-Media-Aktivist und Initiator, Pfarrer Andreas Brocke von der katholischen Kirche, Ulrich Bauer, Tobias Arens und Bodo Schmitt (alle Allgemeiner Bürgerverein), Michael Siegenbruck und Rainer Meixner von den Freunden des Zollstocker Dienstagszugs sowie Christian Remmert und Joachim Voß vom kürzlich gegründeten Förderverein Fischreiterbrunnen.

Patrick Mittler, 33 Jahre alt, sagte dazu: „Zollstock ist stark im Wandel. Wir wollen unser Veedel vital gestalten und für alteingesessene sowie für neue Nachbarinnen und Nachbarn attraktiv und lebenswert erhalten.“

Die Teilnehmer vereinbarten, weitere Akteure mit ins Boot zu holen. „Zollstock hat den Luxus, bereits eine sehr lebhafte und vielseitige Struktur an Initiativen und Vereinen zu haben. Hier setzen wir auf“, so Patrick Mittler.

Für den 31. Juli 2020 ist eine Präsentation des Konzeptes geplant, zu dem u.a. auch die übrigen Vereine eingeladen werden. Dort wird über die Themenfelder und geplanten Aktivitäten berichtet, die mit dem lokalen Sport, dem Einzelhandel, der Gastronomie, Senioren, Kindern und Jugendlichen angestrebt werden. Das Motto der Veranstaltung: „Zollstock lääv. Sei du selbst die Veränderung, die du wünschst.“

(Text:PK Patrick Mittler)

Schnell, aktuell und lokal – so kennt Ihr die Kölner Stadtteilliebe. Auf facebook laufen die Informationen noch ein wenig schneller, da dort ein großes Netzwerk aktiv ist. Gerade in der jetzigen Situation ist es wichtig für alle, sich auszutauschen und zu wissen, was geht. Wer liefert was? Wo bekomme ich was? Wie komme ich an das Menü aus meinem Lieblingsrestaurant? Wie sind die Öffnungszeiten? Bei uns auf facebook natürlich unter gleichem Namen „Kölner Stadtteilliebe“ sind Unmengen an Informationen zu finden. Was eben noch ganz oben stand, kann in wenigen Minuten nach unten wandern, weil sich die Nachrichten oft überschlagen. Hier werden die unterschiedlichsten Dinge ausgetauscht und viele Bildnachrichten und News als Kurzfilm sind zu finden. Auf facebook kann sich jeder beteiligen. Gleich ob er schweigend etwas lesen möchte oder aktiv kommunizieren und diskutieren will. “Unter uns“ sind wir auf facebook , überall sichtbar und dort einer der beliebtesten Gruppen bzw. Seiten, denn beides haben wir. Kurze, knackige Informationen – ständig aktualisiert. Wenn Ihr mehr wissen wollt, besucht uns einmal dort, Ihr werdet begeistert sein, was in unserem Stadtgebiet so alles passiert. Hier findet Ihr alle Infos, die Ihr braucht. Ob Termine, Adressen, Tipps, Aktuelles, Klatsch- und Tratsch, Männer, Frauen, Familien und vieles mehr in aller Ausführlichkeit. Wir freuen uns auf Euch – wo auch immer wir uns treffen! 

Seniorenberatung und Seniorenvertretung im Stadtbezirk Rodenkirchen

Auch während der Kontaktsperre in der Corona-Krise stehen die Seniorenberater*innen allen Bürger*innen ab 60 Jahren telefonisch beratend für persönliche Anliegen zur Verfügung und selbstverständlich werden alle Themen vertraulich behandelt. Die Seniorenvertretung vertritt die Interessen der älteren Generation gegenüber politischen Gremien und Einrichtungen, die für Seniorinnen und Senioren wichtig sind. Die Beratung erfolgt trägerneutral, überparteilich, unabhängig, überkonfessionell und kostenlos. Auf unserer Internetseite sind verschiedene Ansprechpartner zu finden, wenn Sie in die Suchmaschine „Senioren“ eingeben.

NRW k formiert:

Neue Fassung der #Corona-Schutzverordnung mit weiteren Erleichterungen gilt ab Montag – unter anderem sind bestimmte Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen und private Festveranstaltungen mit bis zu 50 Personen unter Auflagen wieder möglich, zum Beispiel Hochzeitsfeiern. Zudem ist der Betrieb von Saunen und Wellness erlaubt. Grillen in der Öffentlichkeit ist wieder zulässig und Trödelmärkte können unter Auflagen wieder stattfinden. Die Maskenpflicht bleibt erstmal. Alle Infos dazu hier:
https://land.nrw/de/pressemitteilung/neue-fassung-der-corona-schutzverordnung-mit-weiteren-erleichterungen-gilt-ab #NRWkanndas #teamnrw

Seit 70 Jahren für die Menschen da

Was macht eigentlich die Diakonie Michaelshoven?

Vor genau 70 Jahren legte Pfarrer Erwin te Reh im ehemaligen Kriegsgefangenenlager Hoffnungsthal mit der Gründung eines Heimes für Kriegswaisen den Grundstein für die Diakonie Michaelshoven. Heute ist sie der größte diakonische Träger im Kölner Raum. Etwa 2.800 hauptamtliche und 650 ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen in vielen Einrichtungen Kinder und Jugendliche, Menschen mit Handicap, Senioren, Männer und Frauen bei der beruflichen Orientierung sowie Menschen in Krisensituationen.

Unabhängig von Alter und Herkunft ist jeder in der Diakonie zuhause. Gerade wurden neue und moderne, traumhafte Wohnlandschaften für Senioren eröffnet. Vom betreuten und seniorengerechten Wohnen bis hin zur vollstationären Pflege gibt es alles, was den Lebensabend lebenswert macht.

Besonders erwähnenswert ist die Nähe zu Kindern und Jugendlichen. Direkt neben den Seniorenwohnungen findet man den ebenfalls neuen Kindergarten, Therapiepferde, eine Vogelvoliere und riesige Wiesen in einer langjährig gewachsenen Parklandschaft. In zahlreichen Wohnhäusern sind unterschiedlichste Menschen untergebracht. Dazu gehören Menschen, die in ihrer Entwicklung beeinträchtigt sind, aber auch junge Mütter und Menschen in einer Krise.

Weiter gibt es bei der Diakonie einen großen Förderbereich. Die Tagesgruppen sind für Schülerinnen und Schüler da, dort gibt es ein Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und viel Spaß bei gemeinsamen freizeit-pädagogischen Angeboten. Im hauseigenen Berufskolleg kann man eine Ausbildung absolvieren oder das Fach-Abitur erwerben. Im Berufsförderungswerk nutzen viele Menschen die Möglichkeit zu einer berufliche Reha oder Umschulung. Die Akademie bietet jährlich über 200 Fort- und Weiterbildungen an, in den Familienzentren gibt es Angebote für die ganze Familie. Lama-Besuche, Tanznachmittage, Kunst, Musik und Gottesdienste in der Erzengel-Michael-Kirche gehören hier genauso dazu wie Integrationsarbeit.

Die geplante Jubiläumsfeier Anfang August muss leider wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Aber die Diakonie möchte den Geburtstag nachholen. Dann kann man sich auf ein tolles Open-Air-Fest mit den Bläck Fööss und den Paveiern sowie viele familienfreundliche Aktivitäten freuen.

Auf der Internetseite diakonie-michaelshoven.de findet man ausführliche Informationen zu allen Angeboten.

Schnell, aktuell und lokal – so kennt Ihr die Kölner Stadtteilliebe. Auf facebook laufen die Informationen noch ein wenig schneller, da dort ein großes Netzwerk aktiv ist. Gerade in der jetzigen Situation ist es wichtig für alle, sich auszutauschen und zu wissen, was geht. Wer liefert was? Wo bekomme ich was? Wie komme ich an das Menü aus meinem Lieblingsrestaurant? Wie sind die Öffnungszeiten? Bei uns auf facebook natürlich unter gleichem Namen „Kölner Stadtteilliebe“ sind Unmengen an Informationen zu finden. Was eben noch ganz oben stand, kann in wenigen Minuten nach unten wandern, weil sich die Nachrichten oft überschlagen. Hier werden die unterschiedlichsten Dinge ausgetauscht und viele Bildnachrichten und News als Kurzfilm sind zu finden. Auf facebook kann sich jeder beteiligen. Gleich ob er schweigend etwas lesen möchte oder aktiv kommunizieren und diskutieren will. “Unter uns“ sind wir auf facebook , überall sichtbar und dort einer der beliebtesten Gruppen bzw. Seiten, denn beides haben wir. Kurze, knackige Informationen – ständig aktualisiert. Wenn Ihr mehr wissen wollt, besucht uns einmal dort, Ihr werdet begeistert sein, was in unserem Stadtgebiet so alles passiert. Hier findet Ihr alle Infos, die Ihr braucht. Ob Termine, Adressen, Tipps, Aktuelles, Klatsch- und Tratsch, Männer, Frauen, Familien und vieles mehr in aller Ausführlichkeit. Wir freuen uns auf Euch – wo auch immer wir uns treffen! 

Liebe Freund*Innen des COMEDIA Theaters!

Wir laden Sie ein, einige Stücke online aus dem Comedia Theater anzuschauen:

„Agentur für Diebstahl“ für alle ab 6 Jahren (unter folgendem link:https://vimeo.com/366542577)

„Heldenzentrale“ für alle ab 9 Jahren (unter folgendem link: https://vimeo.com/317324328)

„Values // Värde // Werte“ für alle ab 13 Jahren (unter folgendem Link https://vimeo.com/302014882)

„Villa Utopia“ für alle ab 10 Jahren (unter folgendem Link https://vimeo.com/403725332 )

Sie können den Schauspieler*innen helfen!

Das Comedia Theater ist dankbar über die vielfältigen Angebote, um auch in schwieriger Zeit beiseite zu stehen.
Die Mitarbeiter*Innen des Hauses sind übereingekommen, dass als erstes den Schauspieler*innen des hauseigenen Produktionen für junges Publikum geholfen werden muss.

Wie in vielen kleinen und großen Häusern üblich, trifft es die nicht fest angestellten Bühnenakteur*innen am schnellsten, wenn Vorstellungen aufgrund höherer Gewalt abgesagt werden.

Die entfallenden Gagen kann das Haus nicht ausgleichen. Der Fehlbetrag erhöht sich mit jedem weiteren Monat Schließzeit. Das Comedia Theater ruft deshalb zu Spenden auf, um die Schauspieler*innen des Hauses in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen.

„Schauspieler-Spendentopf“ So könnt Sie helfen:

Per Banküberweisung Betreff „Schauspieler-Spendentopf“ auf das Konto des Comedia Theater bei der Bank für Sozialwirtschaft mit der
IBAN DE94 3702 0500 0008 0184 00.

Das COMEDIA Theater sagt Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

COMEDIA Theater – Vondelstraße 4-8, 50677 Köln, info@comedia-koeln.de

VVK: 0221 888 77 222

Ort der guten Nachbarschaft

In Raderberg und -thal ist immer was los

Durch die Interessengemeinschaft raderbergundthal.de ist in diesen beiden Stadtteilen ein tolles Netzwerk entstanden. Monatlich treffen sich motivierte Bürger beim Stammtisch, beim Tanztee, bei den Pfadfindern oder in der Messe bei den Nonnen. In unregelmäßigen Abständen veranstalten sie den “Abend der Ideen”, dann werden alle Vorschläge gesammelt und gemeinsam wird beschlossen, was davon in den nächsten Wochen zusätzlich umsetzbar ist. Jetzt im Frühjahr steht natürlich die Orga für das schöne Straßenfest im Sommer im Fokus. Am 20. und 21. Juni 2020 feiert man mitten auf der Brühler Straße ein Sommerfest, woran sich gerne möglichst viele beteiligen können.