Der Sport

Prellball ist eine Mannschaftssportart und zählt zu den sogenannten Rückschlagspielen.

Die Regeln

Auf einem Spielfeld, das in der Mitte durch ein Netz in 40 cm Höhe geteilt ist, stehen sich zwei Mannschaften gegenüber. Jedes Team besteht aus vier Spielerinnen oder Spielern, die im Nachfolgenden kurz nur Spieler genannt werden.

Jede Mannschaft hat die Aufgabe, den Ball mit der Faust oder dem Unterarm so auf den Boden des Eigenfeldes zu prellen, daß er über das Netz ins Gegenfeld gelangt.

Dabei ist jeder Spieler bemüht, den Ball so gekonnt zu spielen, daß die Annahme dem Gegner erschwert wird. Der Ball darf nach jedem Spielerkontakt nur einmal auf den Boden aufprellen und muß spätestens nach der dritten Berührung wieder über das Netz gelangen.

Ziel – Teamgeist für den Alltag durch höchste Konzentration

Jeder Spieler darf den Ball nur einmal prellen. Weder der Ball noch die Spieler dürfen das Netz berühren. Bei jedem Fehler der einen Mannschaft wird der anderen ein Gutpunkt angeschrieben. Angabe hat die Mannschaft, die den Fehler begangen hat.

Weitere Informationen und alle Kontakte finden Sie auf www.tvsuerth.de

Du hast Spaß am Klavierspielen und möchtest auch mal vor Publikum spielen? Dann bist Du bei uns richtig – verdien Dir ein kleines Taschengeld und mach unseren Senioren eine große Freude.

MATERNUS Seniorencentrum

Hauptstraße 128 in 50996 Köln

Ansprechpartner: Regine Hamacher,

Tel. 0221.3598-781

Trauergottesdienst / Beisetzung

Respekt und Mitgefühl

Sollten Sie die Möglichkeit haben, erscheinen Sie zur Beisetzung. Es gibt keine bessere Möglichkeit sein Mitgefühl auszudrücken und dem Dahingeschiedenen Respekt zu zollen.

Zum evt. im Anschluss an die Beerdigung stattfindenden Trauermahl / Kaffeetrinken wird explizit eingeladen. Ein solches Zusammensein soll den Übergang von der Trauer zur Normalität schaffen, vom Tod zum Leben. Hier haben Sie Gelegenheit, Ihre guten Erinnerungen an den Verstorbenen mit den anderen Gästen zu teilen, zu weinen und zu lachen

24H Service 0221 394706

Engelmann Bestattungshaus

50996 Köln-Rodenkirchen

Ringstraße 33

Telefon 0221 394706

Telefax 0221 393783

 

Engelmann Bestattungshaus

Filiale Köln- Rondorf

50997 Köln-Rondorf

Rondorfer Hauptstraße 30

Telefon 02233 396599 und

über 0221 394706

info@engelmann-bestattungshaus.de

www.engelmann-bestattungshaus.de

Beim Bürgertreff der Bürgervereinigung Rodenkirchen geht es um den Neubau des Bezirksrathauses in Rodenkirchen und den geplanten Umzug ins Interimsquartier in der Ringstraße. Zu Gast ist Mike Homann, Bezirksbürgermeister von Rodenkirchen. Er wird sich zusammen mit dem Vorstand der Bürgervereinigung Rodenkirchen den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen am Dienstag, 1. Oktober 2019 um 19 Uhr beim offenen Bürgertreff im Brauhaus Quetsch (Hauptstr. 7, 50996 Köln).

Das ehemalige Volvo-Gelände an der Ringstraße wird mit neuen Wohnungen bebaut. Vorübergehend sollen in den vorderen Gebäudeabschnitt die Bezirksvertretung und Teile der Bezirksverwaltung einziehen, wenn das Bezirksrathaus an der Hauptstraße abgebrochen und neu erbaut wird. Wenn alles wie geplant läuft, die Stadt Köln und der Vermieter sich einig sind, könnte der Umzug in den vorderen Teil des alten Volvo-Gebäudes schon im Sommer 2020 Realität werden.

Fragen gibt es aber viele: Wie lange wird der Neubau des Bezirksrathause dauern? Wie sieht es während der Bauzeit und danach mit Parkplätzen aus? Welche Beeinträchtigungen

wird es während der Bauphase und der Interimslösung Ringstraße geben? Wird es einen Treffpunkt für die Jugend und Bürger Rodenkirchens beim Anbau zum neuen Rathaus geben?

Falls noch Zeit ist, soll im Bürgertreff auch das Thema rund um den dritten Bauabschnitt des Sürther Felds diskutiert werden.

Wolfang Behrendt, 2. Vorsitzender der Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V., wird den Abend moderieren. Eine Anmeldung zum Bürgertreff ist nicht erforderlich.

Der Bürgertreff findet regelmäßig in Form eines offenen Diskussionsforums statt. Er bietet Gelegenheit, mit Vorstandsmitgliedern der Bürgervereinigung, Experten und Gästen aus dem Kölner Süden ins Gespräch zu kommen und Lösungen zu besprechen.

Weitere Informationen: www.buegervereinigung-rodenkirchen.de

Jaaa Hallooo,

unser Bass jejen de Hass ist ein gemeinnütziges Projekt von bunten Menschen für tolerante Menschen.

Charity: Jeglicher Gewinn & gern gesehene spenden des Tages gehen an die Niehler Freiheit e.V.

Artists:

Wilhelmsøn

KG Ponyhof | Late Breakfast

MaDi&Kluke

KG Ponyhof | Gang&Gebe

PitterPidy | KG Ponyhof

Neofunk | KG Ponyhof

TwoGather

Gang&Gebe | MundzuMund

Zu elektronischer Tanzmusik tanzen wir bunt & fröhlich in der Sonne für eine bessere Welt.

Freiheit | Kultur | Akzeptanz | Toleranz

Eure KG Ponyhof & Gang&Gebe 🖤