Pfarrheim St.Remigius
in Sürth
Sürther Hauptstraße 130 b
50999 Köln-Sürth
 
Montag:
Gymnastik für
Damen ab 60
15:00 – 16:00 Uhr
 

Die individuelle Gesundheit jedes Menschen ist ein facettenreiches Thema, das höchste Aufmerksamkeit erfordert. Das hat sich die Maternus Apotheke in Rodenkirchen zur Aufgabe gemacht. Ihren Kunden bietet ein erfahres Team eine umfassende Betreuung. Fachlich kompetente Beratung, individuelle Betreuung und ein großes Spektrum an themabezogenen Aktionen sind der Beitrag für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Die Kernkompetenz liegt darin, den Kunden in allen pharmazeutischen Fragen zu Behandlung und Vorsorge sowie zu weiteren gesundheitsbezogenen Themen bestmöglich zu beraten. Die Maternus Apotheke ist sich der Verantwortung bewusst und gibt stets Ihr BESTES. Professionalität und Diskretion sind den Damen genauso wichtig, wie ein breites Leistungsspektrum, das regelmäßig weiterentwickelt und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten wird. Regelmäßige Fortbildungen der Mitarbeiterinnen sind hier eine Selbstverständlichkeit. Brauchen sie etwas Ruhe für ein individuelles Gespräch, vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch

Maternus-Apotheke
Hauptstr. 100
50996 Köln

0221 393570

Foto: Dr. med. dent. Christian Hojczyk

 

Sanfte Oralchirurgie

Wir haben uns überlegt, wie wir für Sie selbst chirurgische Eingriffe angenehm und stressfrei gestalten können. Herausgekommen ist das Konzept der Sanften Oralchirurgie. Hierunter verstehen wir die Umsetzung der klassischen zahnärztlichen Chirurgie mit modernen, schonenden Techniken. Ihnen, dem Patienten, wird so eine deutlich angenehmere Therapie und Wundheilung ermöglicht. Dieses Ziel erreichen wir nicht nur durch den Einsatz von Mikro-Instrumenten und sanften OP-Techniken, sondern vor allem durch den Einsatz von Piezochirurgie.

Hierbei handelt es sich um eine moderne, Ultraschall-gestützte Methode mit dem Piezotome, dessen Herzstück ein Kristall bildet. Mit dessen Hilfe ist es möglich, selbst in kritischen Regionen sicher und präzise zu operieren, ohne Nerven oder Gefäße zu verletzen. Dieses Verfahren verzichtet komplett auf rotierende Instrumente und Bohrer, welche eine hohe Gefahr der Verletzung von Weichgewebe haben. Lediglich schnell schwingende Instrumente kommen zum Einsatz, die Ihren Knochen und Ihr Weichgewebe maximal schonen und gesund erhalten!

Die Anwendungsmöglichkeiten des Piezotoms sind vielfältig: Ob es sich um die Entfernung kranker Zähne, störender Weisheitszähne oder entzündeter Wurzelspitzen (sog. Wurzelspitzenresektion, WSR) handelt, oder ob eine Knochentransplantation für einen Knochenaufbau (sog. Augmentation) durchgeführt werden soll, das Piezotom stellt in jedem Fall ein für Sie sicheres und schonendes Verfahren dar. Auch beim Setzen von Zahnimplantaten in der Nähe der Kieferhöhle (sog. Sinuslift) gestalten wir für Sie den Eingriff mittels Piezochirurgie nahezu angenehm.

Der Vorteil der Piezochirurgie für Sie als Patient? Ganz einfach: Je präziser und schonender der Eingriff, desto weniger muss Ihr Körper wieder reparieren. So minimieren sich die Beschwerden nach dem Eingriff, und Schwellungen und Schmerzen treten viel seltener und schwächer auf. Vertrauen Sie unserem Konzept der Sanften Oralchirurgie!

Weitere Informationen:

Zahnarzt am Maternusplatz

Dr. med. dent. Christian Hojczyk

Maternusstr. 8-10

50996 Köln-Rodenkirchen

Tel.: 0221-340 91 667

Fax: 0221-340 91 668

Mail: info@zahnarzt-am-maternusplatz.de

Web: www.zahnarzt-am-maternusplatz.de

Hörgeräte Baschlebe in Rodenkirchen

Jeder Dritte versteht beim Fernsehen schlecht

Viele Zuschauer klagen, dass beim Fernsehen Sprache schlecht zu verstehen ist. Hintergrundmusik und nuschelnde  Schauspieler sorgen für Frust beim Fernsehgucken. Die modernen Fernsehapparate haben das Problem noch verstärkt:  Nach hinten oder zur Seite gerichtete Lautsprecher verteilen den Schall beliebig  im Raum. Und das Gehör hat dann Probleme, die diffusen Schallwellen wieder aufzufangen. „Die Lösung ist hier ein Kopfhörer speziell fürs Fernseher“  sagt  Hörakustik-Meister Carsten Baschlebe.

  

Besonders angetan hat es ihm ein Produkt der Firma Amplicomms:  „Hier überzeugen Preis und Leistung wie nie zuvor“ schwärmt er. Denn die neuen Geräte werden erstmals digital mit dem TV Gerät verbunden, was die Hörpräzision steigert und den Anschluss leicht macht.  Die Lautstärke von Kopfhörern und TV Gerät  sind nun getrennt einstellbar:  Streit um die richtige Einstellung des Fernsehers gehören der Vergangenheit an. Zudem gibt es noch diese Funktion:  Taste drücken und der Partner im Raum wird klar und verständlich hörbar gemacht.  Somit ist auch ein praktischer Hörverstärker gleich mit eingebaut. „ Ähnliche Geräte kosten bisher 250,– €“ so Carsten Baschlebe.  „Das war viel schwerer schlichtweg zu viel. 149,– € ist das neue Gerät von Amplcomms ein Angebot in überzeugender Qualität“. Noch bis zum 28. Februar 2018 haben Interessierte  die Möglichkeit , ein solches Gerät mehrere Tage zu Hause zu testen. Auch ein Vor- Ort Anschluss bietet Herr Baschlebe selbstverständlich mit an.

Ein weiteres hochmodernes Gerät:

Weitere Informationen unter: www.baschlebe.de

 
Hauptstraße 59
50996 Köln
Telefon: 0221 84637809
ÖffnungszeitenMo.-Fr. 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
und 14.00 bis 18.00 Uhr
Sa. 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Es freuen sich auf Sie
Gunnar Klee
Carsten Baschlebe

Der Arbeitsmarkt im Kölner Süden boomt wie schon lange
nicht mehr. Der rasant fortschreitende Fachkräftemangel
zeigt jetzt schon große Probleme.
Der rasant gewachsene Wohnungsbau zum Beispiel spiegelt
es an allen Ecken wieder. Das Handwerk boomt, doch
die Mitarbeiter fehlen und Kunden müssen zum Teil lange
auf die Umsetzung ihrer Arbeiten warten. Dachdecker, Installateure,
Heizungsbauer, Maler, Pützer und Fliesenleger
fast alle sind bis zum Jahresende ausgebucht. Das Bau- und
Ausbaugewerbe kann sich vor Aufträgen kaum noch retten.
Die Konjunktur brummt und jeder will noch schnell die
günstigen Zinsen nutzen. Doch leider fehlen gerade den
seriösen Fachunternehmen das Personal. Dienstleistungen,
wie Altenpfleger, Friseur, Gärtner und die Fachkraft im Einzelhandel
und in der Automobilbranche haben schon lange
große Sorgen obwohl diese als Berufe der Zukunft betitelt
werden. Was nutzt uns das Wissen, wenn diese kaum noch
jemand ausüben möchte. Umdenken ist bei der Berufswahl
angesagt. So bemühen sich viele Unternehmen bereits um
Studienabbrecher. Zum einen, weil diese dann ein gewisses
Alter haben und zum anderen eine verkürzte Ausbildungszeit
möglich ist, auch sind Ü-50 Personen wieder gefragt, Ihre
Erfahrung und ihre Flexibilität werden hoch geschätzt. Überall
werden händeringend gute und willige Mitarbeiter und
Auszubildende gesucht. Meister statt Master ist dazu eine
große Kampagne der Innungen und diese zeigte deutlich,
dass im Handwerk viele Möglichkeiten geboten werden.
War ein Handwerk vor ein paar Jahren noch ein Knochenjob,
so ist er heute Innovation, Umsetzung der modernsten
Technik und eine zukunftssichere Arbeit.
Klassische Arbeiten bieten berufliche Sicherheit
Alleine im medizinischen Bereich werden heute viele Möglichkeiten
geboten sich frei zu entfalten. War früher eine
zahnmedizinische Fachangestellte nur die reichende Hand
für den Arzt, so ist Sie heute oft die Ansprechpartnerin für
die Prophylaxe, eine gefragte Mitarbeiterin im Labor und
der erste Ansprechpartner im Behandlungszimmer. Weiterbildung,
Wiedereinstieg und eine beständige Arbeitsstelle
ist in diesem Bereich für die nächsten Jahre sicher. Bis ins
hohe Alter ist eine langfristige Tätigkeit möglich. Gerade an
der Rezeption und im Bereich der Abrechnung ist in vielen
Unternehmen die erfahrene Kraft gefragt, da dort intensives
Fachwissen, ein guter Kundenumgang und ein perfektes
Zeitmanagement höchste Priorität hat.
In der Hotellerie und Gastronomie ist es ähnlich, auch hier
ist ein fester gut bezahlter Job für Jung und Alt möglich.
Morgens, mittags, abends und nachts. In kaum einem Beruf
sind so unterschiedliche Arbeitszeit möglich. In kaum einem
Beruf kann man so flexibel, eigenverantwortlich und Kundenbindend
arbeiten wie im Hotel und Gaststättenbereich.
Dazu kommt das Sprachen, Kreativität und die Freude am
Umgang mit Menschen das a und o sind. Gleich ob es als
hauptberufliche Tätigkeit, als Neben- oder Studentenjob
oder um einen Wiedereinstieg geht,
in seinem Lieblingslokal oder Hotel
einmal anzufragen schadet sicher
nicht. Rezeption, (Frühstücks-)
Service, Bar oder Küche, alles Bereiche
mit vielen Möglichkeiten und
Chancen.

 

Heidi Scupin

Managing Director / Reisekreation

Nach 15 jähriger Berufserfahrung kann ich sagen, dass ich die richtige Wahl
getroffen habe und meine Reiseleidenschaft zu meinem Beruf gemacht habe.
Die Welt hat so viele Sehenswürdigkeiten in den verschiedensten Ländern. Da
ist es immer wieder aufs Neue spannend mit den unterschiedlichen Kulturen
und Mentalitäten in Verbindung zu kommen. Durch meinen Beruf habe ich
natürlich schon sehr viel gesehen. Doch man wird sehr oft überrascht und
entdeckt neue wunderschöne Orte.

Die Faszination des Reisens macht sich bei LAVIDA Reisen besonders durch die
verschiedenen Reiseziele bemerkbar. Sie können den Indischen Ozean, das
Paradies am anderen Ende der Welt genauso bereisen, wie die Emirate mit
ihren architektonischen Meisterwerken, oder die großen Metropolen, wo Sie
einige Sehenswürdigkeiten zu sehen bekommen. Trotz der Vielfalt haben Sie
immer auch die Möglichkeit einfach nur in den Spas und Restaurants unserer
Hotels zu entspannen.

Die vielfältigen Erfahrungen und Impressionen möchte ich gerne an meine
Kunden weitergeben. Und das auf eine ganz besondere Weise. Individuell,
diskret, maßgeschneidert und exklusiv!

Ich freue mich auf Sie!

HWT-LAVIDA Reisen e.K.
Wilhelmstraße 64
50996 Köln – Germany

Fon +49 (0) 221 – 99 22 38 0
Fax +49 (0) 221 – 99 22 38 1

EMail info[at]hwt-lavida.de
Internet
Lavida Reisen

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.:
09:30 – 17:00 Uhr
Samstag:
10:00 – 13.00 Uhr
Und nach Terminvereinbarung

Ältere Menschen können häufig keine
eignen Tiere mehr halten. Kommt
noch eine demenzielle Erkrankung
oder der Umzug in ein Pflegeheim
dazu, haben viele Menschen kaum
noch Berührungspunkte zu ihnen.
Das Bedürfnis mit Tieren im Kontakt zu
sein, hört aber im Alter nicht auf und
vor allem Menschen mit Demenz sind
durch die bloße Anwesenheit von Tieren
besonders gut zu erreichen. Da
die verbale Verständigung durch die
Erkrankung immer schwerer wird und
Worte ihre Bedeutung verlieren, wird
die Gefühlswelt für sie immer wichtiger.
Hunden gelingt es besonders gut,
hier eine Brücke zu sein. Sie vermitteln
Wärme, spenden Trost und bringen
Spaß. Damit Menschen mit Demenz
diese Stunden der Freude regelmäßig
erleben können, gibt es seit 2009 den
ehrenamtlichen Hundebesuchsdienst
„4 Pfoten für Sie“ der Alexianer in Köln.
Für den Besuchsdienst werden Kölner
Hundehalter*innen und ihre Hunde
auf ihre Eignung hin ausgesucht, in
einem Schulungskurs vorbereitet und
anschließend von einem Fachteam
zu Menschen mit Demenz vermittelt.
Schon mit ein-zwei Stunden Zeit in der
Woche können diese Besuchsteams
wunderbare Momente schenken
und bekommen viel Aufmerksamkeit,
Streicheleinheiten und Leckereien
zurück. Ein soziales Engagement, welches
sich für alle lohnt und dazu auf
leichte Weise für das Thema Demenz
sensibilisiert.
Für Anfang September 2018 ist ein
neuer Qualifizierungskurs in Köln geplant,
für den sich interessierte Hundehalter*
innen ab sofort bewerben
können. Die vorher stattfindenden
Eignungstests werden im Juni 2018
stattfinden Weitere Informationen und
die Termine finden Sie auf
www.4-pfoten-fuer-sie.de

Lieben Patientinnen und Patienten!

Das Dankeschön vom Kinderhospiz Regenbogenland für den Erlös aus der Altgold-Sammelaktion möchten wir natürlich an Sie, die eigentlichen Spenderinnen und Spender, weitergeben.

Vielen Dank! 🙂

Ihr Praxisteam Tobias Fuchte l Kirchstrasse 3 l Köln- Rodenkirchen l www.zahnarzt-fuchte.de

Foto: Dr Tobias Fuchte