Fast 200 Unternehmerinnen blicken
auf eine erfolgreiche Zeit zurück.
Zahlreiche außergewöhnliche
Stammtischtreffen liegen hinter den
Geschäftsfrauen, die jedes Mal bei
anderen Dame aus ihrem Kreis beginnen
(Geschäfteschnuppern) und
mit einem gemeinsamen Essen mit
viel Unterhaltung und Freude enden.
Dazu kommt viel Ehrenamt. Lange
Jahre pflegten sie zahlreich Grünflächen
und alle 16 Hochbeete auf dem
Maternusplatz, daneben unterstützen
die Damen regelmäßig die Kölner Tafel,
den Elisabeth-Korb in Weiß sowie
einen Kindergarten mit sozialschwachem
Hintergrund. Auch waren die
Geschäftsfrauen bei der Flüchtlingswelle
für Kinder aus anderen Kulturen
sehr aktiv. Auf großen Festen treten
die Unternehmerinnen in den Stadtteilen
stets gut gelaunt auf. So waren
sie in der Vergangenheit mit einer großen
Anzahl bei der Mädchen-Sitzung
und bei Tischlein-deck-Dich in Sürth,
bei Kultur in der Sackgasse in Weiß,
bei der Kunstmeile Rodenkirchen
und beim Schulfest in Rondorf aktiv
vertreten. Stolz blicken sie auch auf
ihre grün/pinke Präsentationen beim
Frauen-Business Tag der IHK, dem
Frauentag im Kölner Rathaus und
dem Cologne Business Day zurück.
In diesem Jahr geht es ohne Unterlass
weiter, so sind schon jetzt ihre Stammtische
an immer anderen Orten im
Stadtgebiet hinter der Rodenkirchner
Brücke geplant. Dazu kommt in
diesem Jahr noch eine Schiffstour
im Sommer und eine Ladies-Night im
Herbst. Gute Laune, ein fairer, freundlicher
Umgang untereinander und ein
Vernetzen der Unternehmen sowie
private Aktivitäten stehen natürlich
immer im Vordergrund und jede Unternehmerin
ist gern gesehen. Weitere
Informationen über die Damen finden
Sie auf unserer Internetseite sowie auf
rodenkirchner-unternehmerinnen.de

Das wir täglich 30 Minuten Sonne tanken sollen, weiß eigentlich jeder. Doch kommen wir auch dazu? Der Beruf, die Familie und das Wetter machen es oft unmöglich, die Folge ist „Vitamin D“ Mangel. 60% der in Deutschland lebenden Menschen sind heute im Winter unterversorgt. Das muss nicht sein. Ein regelmäßiger Besuch in einem guten Sonnenstudio kann helfen.

Vitamin D ist für die Gesundheit des Menschen von großer Bedeutung und an verschiedenen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt. Es stärkt das Immunsystem, ist wichtig für die Knochen und für die Herz-Kreislauf-Gesundheit. Ebenso hat es Einfluss auf die Muskelkraft. Darüber hinaus soll Vitamin D das Risiko einiger Krebsarten senken und gut gegen Diabetes sein. 

Grundsätzlich der Mensch kann 80-90% Vitamin D mit Hilfe von Sonnenlicht selbst produzieren. Doch gerade in den Wintermonaten ist dies in unserer Region sehr schwer. Das was wir im Sommer zu viel hatten, haben wir im Winter zu wenig. Die Zeit draußen im Sonnenschein.

Jetzt kann eine Gesundheitsunterstützung im Sonnenstudio helfen.

Ein gelegentlicher Besuch eines guten Solariums wird von einigen Ärzten jetzt sogar empfohlen. Ortsansässige Dermatologen raten, eine leichte Besonnung von 88% des Körpers alle zwei Wochen. Die UV-B Standard-Dosierung in einem guten Sonnenstudio ist in der Lage, den Vitamin-D-Spiegel im Winter nachweislich aufrechtzuerhalten. Dringend und zwingend sollte natürlich auf die Bestrahlungszeit geachtet werden. Für die Herstellung von Vitamin D ist nicht die Bräune ausschlaggebend, sondern die Qualität der Röhren. Ein wöchentlicher Besuch auf einer guten Sonnenbank macht es möglich, den Vitamin-D-Bedarf fast ganz zu abzudecken. Orthopäden raten zu einem wöchentlichen Besuch auch wegen der Wärme. Gerade in den kalten Monaten ist Wärme oft ratsam, da sie dem Körper Entlastung bietet. Einige Psychologen raten ebenfalls zu einem wöchentlichen Besuch. Das Licht, die kurze Auszeit und die Ruhe helfen nachweislich gegen Winterdepression und Business-Stress. Eine geballte Ladung Helligkeit erleuchtet im wahrsten Sinne des Wortes auch die Seele. 

Selbst Ernährungswissenschaftler raten im Winter zu einem Besuch. Aus ihrer Sicht stehen dem Körper nur nach einem Bestrahlungsbad ausreichend Antioxidantien zur Verfügung, um die freien Radikale unschädlich dafür eignet sich besonders frisches Obst und Gemüse, aber auch Säfte und Green Smoothies.

Es sollten stets nur einwandfreie, gute Studios, wie das Sonnenstudio „Sunrelax“, besucht werden, die eigenverantwortlich auf die Laufzeit ihrer Bestrahlungsröhren achten und über gut geschultes Personal verfügen.

 

Auch sollte ein gutes Studio immer eine Empfehlung aussprechen und den Kunden nicht unwissend auf eine Sonnenbank schicken.

 

Ging es früher rein nur um die Bräune, ist ein heutiges Sonnenstudio eine Insel für Körper, Geist und Seele für jedes Alter.

 

Fältchen Kosmetikstudio & med. Fußpflege

In dem mit viel Liebe zum Detail errichteten Kosmetikstudio „Fältchen“ können Sie die Auszeit vom Alltag entspannt genießen.

Dabei können Sie auf die langjährige Erfahrung von Frau Helene Bongartz in der Kosmetik und der med. Fußpflege zurückgreifen. Die Symbiose aus fachlicher Qualifikation, angenehmer Atmosphäre gepaart mit Höflichkeit und Freundlichkeit, das ist ihre Philosophie seit 1997!

In der Kosmetik arbeiten wir ausschliesslich mit den hochwertigen Produkten von MARIA GALLAND und in der med. Fußpflege mit den bewährten Produkten von GEHWOHL. Hier ein Überblick unserer wohltuenden Behandlungen

Sürther Straße 96, 50996, Köln
0221 37979878

Montag bis Donnerstag: 09:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 11:00 – 18:00 Uhr

Make up ist eine Kunst in der ich vollkommen aufgehe und die mich jeden Tag aufs Neue fasziniert und motiviert

Meine Arbeit als professionelle make up Artist zeichnet sich durch Kreativität, Leidenschaft Präzision aus, sowie dem Bestreben Neues zu erlernen und meine Fähigkeiten ständig weiter zu entwickeln.

Die neusten Trends zu erkennen und umzusetzen gehören genauso selbstverständlich zu meiner Arbeit wie die Entwicklung individueller Looks.  Meine fundierte Ausbildung als Make-up Artist und Hairstylist ermöglich mir ein umfangreiches  Leistungsangebot.

Für das Styling bei Fotoshootings, TV Auftritt, Gala Bällen , Hochzeiten und Commercials bis hin zu Event Make-up finden Sie im eine professionelle Partnerin einem erstklassigen Make-up Kit.

(c) QDEGA Loyalty Solutions GmbH

Mit vereinten Kräften für den Kölner Einzelhandel: 

RheinEnergie und Schenk Lokal geben Kooperation bekannt 

Der stationäre Einzelhandel leidet seit Jahren unter der Konkurrenz aus dem Internet. Davon besonders betroffen sind die kleinen, inhabergeführten Betriebe in den Kölner Veedeln. Das will Schenk Lokal ändern. Schenk Lokal ist ein Geschenkgutschein, der bei mehr als 120 Kölner Geschäften, Restaurants und Dienstleistern gekauft und eingelöst werden kann. Mit diesem Konzept soll die Kaufkraft in den Veedeln gehalten werden, schließlich sind Geschenkgutscheine mit rund 3 Mrd. Euro Umsatz in der Vorweihnachtszeit das beliebteste Geschenk der Deutschen (Quelle: HDE). 

Der Kölner Energiedienstleister RheinEnergie versteht sich als Partner inhabergeführter Kölner Geschäfte und will in dieser Funktion Wege aufzeigen, mit denen sich der Umsatz steigern lässt. „Es sind ja vor allem die vielen kleinen Geschäfte, die unsere Veedel so lebenswert machen – und auch zur nachhaltigen Wertschöpfung in der Region beitragen. ‘Schenk Lokal’ ist eine gute Möglichkeit, den lokalen Handel weiter zu stärken,” so RheinEnergie-Vertriebsvorstand Achim Südmeier.

Konkret wird sich die RheinEnergie AGals Premiumpartner von Schenk Lokalengagieren und den lokalen Geschenkgutschein im Rahmen von Vertriebsaktionen und Kundenbindungsmaßnahmen einsetzen. Außerdem wird der Versorger das Angebot von Schenk Lokal auch aktiv bei seinen Geschäftspartnern bewerben und somit zusätzliche Aufmerksamkeit für das Konzept generieren. 

Gründer von Schenk Lokal, Alexander Strieder: „Die RheinEnergie ist einer der stärksten und prominentesten Partner, die man sich als Kölner Unternehmen wünschen kann. Gemeinsam können wir einen deutlichen Mehrwert für die inhabergeführten Geschäfte bieten, die bei Schenk Lokal teilnehmen und ein ernstzunehmendes Gegengewicht zu den Geschenkgutscheinen der Filialisten und Onlinehändler schaffen.”

„Schenk Lokal”, ein geschäftsübergreifender Geschenk-Gutschein für ganz Köln, nimmt heute den Betrieb auf. Schenk Lokal Gutscheine können ab sofort bei mehr als 120 Geschäften, Restaurants und Dienstleistern in ganz Köln gekauft und eingelöst werden.

Schon seit Jahren sieht sich der stationäre Einzelhandel mit abnehmenden Einkaufsfrequenzen und entsprechend sinkenden Umsätzen konfrontiert. Dieser Trend wirkt sich auch auf die umliegenden Gastronomen und Dienstleister aus. Schließlich haben alle Gewerbetreibenden ein gemeinsames Interesse daran, dass ihr Veedel attraktiv und möglichst stark frequentiert ist. Schenk Lokal soll ein lokales Gegengewicht zu den Geschenk-Gutscheinen der großen Filialisten und Onlinehändler bilden und den Abfluss der Kaufkraft aus den Kölner Veedeln verringern.

Geschäftsübergreifende Geschenk-Gutscheine gibt es bereits seit vielen Jahren, insbesondere in kleinen und mittelgroßen deutschen Städten. In der Regel handelt es sich hierbei allerdings um reine Papier-Gutscheine mit einem jeweils festgeschriebenen Wert, der in einer einzelnen Transaktion eingelöst werden muss.

Schenk Lokal ist softwaregestützt. Das bedeutet, dass die Gutscheine mit beliebigen Beträgen gekauft und in beliebiger Stückelung eingelöst werden können – die Gutscheine müssen also nicht in einem Stück eingelöst werden, sondern können Stück für Stück bei unterschiedlichen Akzeptanzstellen eingesetzt werden. Die teilnehmenden Händler, Gastronomen und Dienstleister nutzen zur Buchung der Transaktionen eine Smartphone App, mit der sie einen QR Code scannen, der auf den Schenk Lokal Gutscheinen aufgedruckt ist.

Der Betreiber hinter Schenk Lokal ist die QDEGA Loyalty Solutions GmbH, ein Kölner Unternehmen, das bereits seit 2012 im Bereich digitaler Kundenbindungsmaßnahmen tätig ist. Schenk Lokal wird von verschiedenen Kölner Werbe- und Interessengemeinschaften sowie vom Kölner Handelskümmerer Hans-Günter Grawe unterstützt.

Weitere Informationen

www.schenk-lokal.de