Infoveranstaltung zum Thema Einbruchschutz am Samstag, den 30. März 2019

Wie schütze ich mein Haus vor Einbrechern? Mit welchen Mitteln kann ich meine Wohnung sicherer machen?

Zu diesen und anderen Fragen rund um das Thema „Einbruchschutz“ berät das Kriminalkommissariat Kriminalprävention/ Opferschutz der Polizei Köln am Samstag, den 30.03.2019, in der Mensa des Gymnasiums in Köln-Rodenkirchen, Sürther Str. 55, in der Zeit zwischen 10:45 und 12:45 Uhr interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Für die Teilnahme an der kostenlosen Veranstaltung wird um Anmeldung unter kriminalpraevention.koeln@polizei.nrw.de gebeten.

Treueurkunde für 25 Jahre und so viel mehr

V.l.: Oberstabsfeldwebel a.D. Wolf-Dieter Zimmermann gratuliert Frau Ruth Leppert zum 25-jährigen Treuejubiläum. Foto: A.Wulf

 

Köln-Raderthal. Frau Ruth Leppert erhielt die Treueurkunde für ihre 25-jährige Mitgliedschaft
im Deutschen BundeswehrVerband.

Zur Verleihung und gleichzeitig zum 85. Geburtstag, am Tag zuvor, gratulierten der Stammtischvater des Stammtisches Köln-Süd der Kameradschaft
Ehemalige, Reservisten, Hinterbliebene (KERH) Köln Oberstabsfeldwebel a.D.
Wolf-Dieter Zimmermann sowie der stellvertretende Vorsitzende der Standortkameradschaft
Köln und Vorsitzender der ständigen Fach-/Arbeitsgruppe Wohnungsfürsorge Heidekaul (AG
Heidekaul) Hauptmann a.D. Andreas Wulf.

Frau Leppert wohnt seit 1972 in der Heidekaul- Siedlung im Kölner Süden. Sie setzte nach dem
Tod ihres Ehemannes Bernhard Leppert vor 25 Jahren die Mitgliedschaft im Verband fort. Dieser
war bereits Mitglied im Deutschen BundeswehrVerband seit 1957 und hatte viele Ämter inne:
Mitbegründer der Truppenkameradschaft Munitionsdepot Breitengüßbach (1957), Vorsitzender
Truppenkameradschaft Panzerbataillon 15 (1958 bis 1962), Vorsitzender Truppenkameradschaft
Versorgungsbataillon 136 (1962 bis 1964), Vorsitzender Standortkameradschaft Wetzlar
(1959 bis 1971), Verbandsbeauftragter Bezirk Hessen-Süd (1965 bis 1971), Mitglied des
Bundesvorstandes und des Laufbahnausschusses (1965 bis 1969), Beisitzer und Vorsitzender
der Truppenkameradschaft Heeresamt / Abteilung II (1972 bis 1982) sowie Beisitzer im
Vorstand Standortkameradschaft (StOKa) Köln (1978 bis 1982).
1978 gründete er die AG Heidekaul, die seit 1979 eine ständige Fachgruppe der StOKa Köln
ist, und er war 16 Jahre lang deren Vorsitzender.
Die Jubilarin und die Gratulanten diskutierten angeregt über die aktuellen Ereignisse, u.a. über
die noch bis zum 02.04.2019 laufende Petition zur Beihilfe, für die am vergangenen Samstag
Unterschriften in der Siedlung gesammelt worden waren.
Frau Leppert ist eine feste Größe bei den Veranstaltungen des Stammtisches Köln-Süd, der
AG Heidekaul, aber auch des Frauentreffs der KERH Köln (bis Anfang 2018 Frauenkreis).
Auch auf diesem Wege noch einmal herzlichen Glückwunsch und alles Gute, Zufriedenheit sowie
Gesundheit für die Zukunft!

Hauptmann a.D. Andreas Wulf, stellvertretender Vorsitzender Standortkameradschaft Köln

DIE 1. KÖLNER LITERATURNACHT AM 4. MAI 2019

 

63 Veranstaltungen, 42 Orte, 165 Mitwirkende:

 

Von Nippes bis Sürth und von Dellbrück bis Ehrenfeld können

Lesungsgänger, Textpassionierte und Literaturflaneure bei der 1.

Kölner Literaturnacht am 4. Mai 2019 durch die Stadt streifen.

Autorinnen und Autoren sowie Übersetzerinnen und Übersetzer, die in

Köln wohnen oder arbeiten, präsentieren ihre Arbeit. Kölner

Buchhandlungen, Verlage, Veranstaltungsorte und der städtische Raum

öffnen sich für die Literatur und werden durch diese belebt. Der

Verein Literaturszene Köln lädt ins Festivalzentrum in der Comedia und

gestaltet dort das Programm von 18:00 bis 23.00 Uhr. Idee und Ziel der

Kölner Literaturnacht ist es, die Vielfalt und Qualität der Kölner

Literaturszene abzubilden und dem Publikum Aktive, Texte, Orte und

attraktive Konzepte vorzustellen.

Die 1. Kölner Literaturnacht fängt früh an, damit auch die jüngsten

Literaturfans Gelegenheit haben, dabei zu sein. Zwischen

16:00 und 18:00 Uhr richten sich zehn Veranstaltungen an Kinder und

Jugendliche. Auch das Programm für die Erwachsenen startet schon in

den Nachmittagsstunden. Für die Unersättlichen enden die letzten

Veranstaltungen um Mitternacht, wenn die große Abschlussparty in der

Comedia beginnt.

 

Der im April 2018 gegründete Verein Literaturszene hatte alle

professionellen Kölner Literaturakteurinnen und Literaturakteure

aufgerufen, Ideen für eine Literaturveranstaltung im Rahmen der 1.

Kölner Literaturnacht zu entwickeln und diese einzureichen. Ziel des

Literaturszene Köln e.V. ist es, das literarische Leben der Stadt

sichtbarer zu machen, die Arbeitsbedingungen der Kölner

Literaturschaffenden zu verbessern und die Vernetzung zwischen den

verschiedenen literarischen Praxisbereichen sowie mit anderen

Kunstsparten fördern.

 

Die 1. Kölner Literaturnacht wird gefördert vom Kulturamt der Stadt

Köln, der Kunststiftung NRW und der RheinEnergieStiftung Kultur –

sowie zahlreichen Literaturaktiven, die sich für die Literaturnacht

einsetzen.

Weitere Informationen unter: www.koelner-literaturnacht.de 

Aktion Notfalldose

Die Notfalldose – Eine super Idee!

Immer mehr Menschen haben zu Hause einen Notfallpass, Notfallkontakte, einen Medikamentenplan, eine Patientenverfügung, usw. – aber wo findet man diese Unterlagen?

Ist doch ganz einfach: Im Kühlschrank.

Um es für Retter möglichst einfach zu machen und einen schnellen Zugriff auf diese Daten zu gewähren, ist eine einheitliche Lösung sinnvoll. Ein fester Ort, in jeden Haushalt vorhanden, einfach zugänglich und schnell im Zugriff: Die Kühlschranktür! Eine Aufbewahrungsort der sich bewährt hat – Ihre Notfalldaten kommen in die Notfalldose und werden in die Kühlschranktür gestellt.

Unter Umständen kann diese kleine Dose Leben retten, wenn der Rettungsdienst diese sofort zur Hand hat und wichtige Informationen wie Allergien, Diabetes, Vorerkrankungen, Medikamentenplan etc. dort lesen kann. Eine ideale Lösung für alleinstehende und ältere Menschen!

Und so einfach ist die Handhabung: Infoblatt ausfüllen und in die Dose legen, beigefügte Aufkleber auf die Kühlschranktür und auf die Innenseite der Haustür kleben – fertig.

Diese Dose soll auch bei Ihnen einziehen?

Wir starten mit folgender Aktion in den Frühling:

Ab sofort ist die Notfalldose bei uns im Büro in Weiß oder in Rodenkirchen erhältlich.

Wir schenken Ihnen die Dose, aber vielleicht möchten Sie 2,- Euro an die Weißer Rheinbogen Stiftung spenden, welche soziale und kulturelle Projekte in den Gemeinden Rodenkirchen, Weiß und Sürth unterstützt (www.weisser-rheinbogen-stiftung.de).

Das Spendenschwein freut sich. Wir leiten Ihre Spenden sehr gerne weiter.

BRODESSER BESTATTUNGEN

Auf der Ruhr 84

50999 Köln-Weiß

Tel 02236 . 6 57 52

Mettfelder Straße 2

50996 Köln-Rodenkirchen

Tel 0221 . 29492484