Kölsche Kraat hilft e.V. unterstützt Familien mit sozialschwachem Hintergrund und möchte insbesondere den Kindern helfen das Leben etwas einfacher und schöner zu gestalten. Bauernhof, Kinderkarneval, Bowling, Phantasialand, Disco, Lebkuchenhäuser, zu Weihnachten und ein großes Weihnachtsfest im wunderschönen Kölner Wasserturm sind nur einige Stationen im Jahresprogramm von Ramon Ademes „Kinder haben ein Recht darauf glücklich zu sein und ich helfe Ihnen nur dabei“. Mit Paul dem Sammelelefanten ist Ramon immer unterwegs, zum Wohl der Kinder. „Uns geht es alles so gut und da ist es mir eine Herzensangelegenheit auch an die schwächsten der Gesellschaft zu denken.“ So ist er auch immer auf der Suche nach schönen Ausflügen für die Kinder, wer ihm helfen möchte, auf www.koelschekraat-hilft.de finden Sie viele Informationen und alle Kontakte.

 

DUO – Ehrenamtliche helfen

Allein in Köln leben derzeit ca. 30.000 Menschen mit einer demenziellen Erkrankung. Bundesweit

gehen aktuelle Schätzungen von über 1,6 Mio. Erkrankten aus. Viele werden von ihren

Angehörigen Zuhause betreut, was für die Familien eine Belastung darstellt. Der Café-Besuch

oder mal ins Kino gehen aber auch Arztbesuche oder einfach mal Zeit für sich – für viele

Angehörige von Menschen mit Demenz leider nicht möglich. Die Alltagskompetenz der Erkrankten

ist oft so eingeschränkt, dass sie 24 Stunden am Tag betreut werden müssen.

Hier bietet das Projekt „DUO“ Hilfe an. Die Kooperation des „ASB Köln“ und der „Kölner

Freiwilligen Agentur“ vermittelt ehrenamtliche HelferInnen an Menschen mit Demenz und ihre

Familien und ermöglicht den Angehörigen der Betroffenen so einige Stunden der Entlastung und

Entspannung pro Woche. Allein im Bezirk Rodenkirchen betreut „DUO“ aktuell 64 Familien, der

Bedarf ist wesentlich größer.

Petra Hymer, Koordinatorin bei „DUO“: „Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt so gut

angenommen wird. Um noch mehr Familien im Alltag mit an Demenz erkrankten Angehörigen

helfen zu können, sind wir jedoch auf weitere Menschen angewiesen, die sich ehrenamtlich

engagieren möchten. Sie werden von uns Koordinatorinnen auf ihren Einsatz umfassend

vorbereitet und fachlich jederzeit begleitet. Außerdem erhalten sie für ihre Mitarbeit eine

Aufwandsentschädigung.“

Die Gläserne Decke als Dance Floor

Alle reden davon, dass Frauen immer noch an die gläserne Decke in Unternehmen stoßen, wenn es um ihre Karriere geht. Aber man kommt doch durch!

 

Kennen Sie die Werbung „C…….. reparierts, C……. tauschst aus“ ? Da geht es doch darum, dass aus einem winzig kleinen Steinschlag ein großer Riss in der Glasscheibe werden kann.

Genau mit so einem winzig kleinen Loch kann manauch die gläserne Decke einreißen. Das geht! Alles, was Sie dazu brauchen ist Mut, Geduld und eine gute Strategie.

Kleine Signale bohren kleine Löcher

Der kleine Steinschlag kann z.B. schon der ein oder andere Satz sein, den Sie im Laufe von Gesprächen in passender Runde einfach mal so sagen. Ich denke da an Sätze wie „mal sehen, welche Karrieremöglichkeiten sich mir in Zukunft noch anbieten“ oder „hab mich gerade für eine Weiterbildung im Bereich XYXY angemeldet. Das Thema interessiert mich sehr“ – und schon ist ein erster Kratzer an der Glasfläche gesetzt. 

Auch ein Gespräch „völlig unverbindlich“ mit einer Mitarbeiterin / einem Mitarbeiter der Personalabteilung oder auch mit dem eigenen Chef setzt ein gutes Signal. Das kann sich so anhören, als wäre Ihnen die Einschätzung einer erfahrenen Führungspersönlichkeit wichtig, wie Ihre beruflichen Chancen im Unternehmen nach der Fortbildung aussehen könnten. (Meinungsumfrage – völlig unverbindlich und vertraulich). Auch Männer wollen gerne gefragt werden.

Wozu das denn? Na klar, dazu, damit aus dem kleinen Kratzer an der Unterseite der gläsernen Decke ein kleines Loch wird.

Richtiges Thema oder nochmal überdenken?

Stößt das Thema auf Interesse, ist es passend. Falls nicht, ist es evtl. nicht der richtige Zeitpunkt oder aber nicht das richtige Thema. Auch dann lohnt sich eine Nachfrage, ob Sie damit auf dem richtigen Weg sind oder ob Ihr Gesprächspartner einen anderen Weg wählen würde. (Hilfe anfragen – Loch aufbohren)

Sachlich oder verspielt? Mann oder Job?

Eine ungeschriebene Regel gibt es in Sachen Business Kleidung. Da gilt einfach der Satz „je höherwertiger der Job umso sachlicher die Kleidung“ Bei Schmuck gilt die Regel – weniger ist mehr und ein gepflegtes Auftreten. Tanzende Ohrgehänge und klimpernder Schmuck lassen ein sachliches Gespräch mit einem Mann nicht zu, das geht eher in die Flirt-Richtung, falls Sie eine Frau sind. Dabei geht es doch um den Job und nicht um den Mann. Oder irre ich mich?

Jetzt kommt das Schlagloch

Sind alle Signale gesetzt und nun darf es zum Bruch der gläsernen Decke kommen. Eine Person in der Firma, zu der Sie Vertrauen haben fragen, ob dieser Mensch sich vorstellen kann, Sie als Mentor zu begleiten. Bitte Zeit zum Nachdenken lassen. Wird die Frage mit „Ja“ beantwortet, dann war dies das Schlagloch, das die Scheibe zum Einreißen gebracht hat.

Noch immer Lust zu tanzen?

Gut, auf einer zerbrochenen Glasdecke lässt sich nicht mehr tanzen – aber sie ist weg. Und nur das zählt, tanzen können Sie trotzdem.

 

Autorin:

Henrike Feltges

Karrierecoach für Menschen im

mittleren Einkommensbereich

www.beratung-feltges.de

Wie jedes Jahr veranstaltet das „Haus der Familie“ wieder eine Ferienfreizeit für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren unter dem Thema Abenteuer, Erlebnis und Gemeinschaft. In den zwei letzten Wochen der Sommerferien gestaltet der Jugendclub eins2null in dem Haus in der Reiherstraße eine spannende Ferienbetreuung mit allen Teilnehmenden.

Dabei stehen u.a. Kletterwand, Feuerstelle, Kunsthütte und Trampolin für Spaß und Spiel draußen sowie drinnen zur Verfügung. Darüber hinaus sind erlebnisreiche Ausflüge, z.B. in den Kölner Zoo, Tiergarten und Naturgebiete geplant! Für ein warmes Mittagessen jeden Tag ist gesorgt, sowie für frisches Obst, Getränke und leckere Naschereien zwischendurch. Das „Haus der Familie“ und die Mitarbeiter vom eins2null freuen sich über Anmeldungen solange die Plätze reichen!

Hier alle Daten auf einen Blick:

WO?: Haus der Familie e.V., Reiherstraße 21, 50997 Köln

WANN?: 12.08. – 16.08., 19.08.-23.08., immer Montags bis Freitags von 8:30-16:00 Uhr

WER?: Mädchen und Jungs zwischen 6 und 12 Jahren

KOSTEN: 50€/55€* pro Woche pro Kind *5€ Organisationsbeitrag für Nichtmitglieder

Für Anmeldungen und weitere Anfragen wenden Sie sich gerne an kontakt@eins2null.de

PHYSIOSPORT KÖLN –
SEIT 1. MÄRZ AUCH IN KÖLN RODENKIRCHEN!
PhysioSport Köln bietet jetzt auch in Rodenkirchen allen Patienten
der gesetzlichen und privaten Krankenkassen sowie Patienten
der Berufsgenossenschaften und Selbstzahlern die höchstmögliche
Qualität an Therapie und Fürsorge.
Das neu errichtete Gebäude befi ndet sich nur ca. 100 m vom
Bahnhof Rodenkirchen entfernt. Die neue PhysioSport Praxis ist
Teil des Ringpalais und liegt nahe der Klinik LINKS VOM RHEIN
auf dem ehemaligen Feuerwehrgelände.
Als eine der ersten Physiotherapie-Praxen in Deutschland bieten
wir Ihnen das Training auf dem neuen Anti-Schwerkraft-Laufband
AlterG VIA 400 an. Dieses innovative Trainingsgerät (siehe
Bild) wird bei kardiologischen und orthopädischen Defi ziten
eingesetzt. Es unterstützt die Rehabilitation, damit Sie schneller
wieder am Alltag teilnehmen können.
Spitzenleistung für Ihre Gesundheit
Unsere Patienten, darunter zahlreiche Profi sportler, vertrauen seit
mehr als 20 Jahren auf die Qualität von PhysioSport. Die Kombination
aus Physiotherapie, Osteopathie und Training/Sport ist
essentiell für eine erfolgreiche Behandlung.
Gemeinsam, mit viel Herzblut und Bewegung wollen wir für unsere
Patienten das Beste erreichen.
Betriebliches Gesundheitsmanagement
PhysioSport bietet organisierte Gesundheitstage und nachhaltige
Präventionsangebote für Unternehmen jeder Größe. Das betriebliche
Gesundheitsmanagement von PhysioSport beinhaltet unter
anderem:
• Individuelle CheckUps
• Aktive Bewegungsangebote
• Impulsvorträge zu verschiedenen Gesundheitsthemen
• Kursangebote
• Angepasste Konzeptplanung zur Förderung der
allgemeinen Gesundheit
PhysioSport Familie
PhysioSport Köln zählt mit seinen 80 Mitarbeitern zu den größten
Therapieeinrichtungen in Köln. Unser großes Netzwerk und
der optimale Erfahrungsaustausch sichern dem Patienten beste
Behandlungsqualität. Uns begleitet ein starkes Wachstum, das
wir gerne mit Ihnen fortführen möchten. Dabei ist es uns ein Anliegen,
dass Sie sich als unser Mitarbeiter wohlfühlen, Freude an
der Arbeit haben, und Sie sich ständig weiterentwickeln.
Möchten Sie ein Teil der Familie werden?
Uns begleitet ein starkes Wachstum, das wir gerne mit Ihnen
fortführen möchten. Dabei ist es uns ein Anliegen, dass sich unsere
Mitarbeiter wohlfühlen, Freude an der Arbeit haben und sich
stetig weiterentwickeln. Wir suchen Physiotherapeuten (m/w/x,
auch Berufsanfänger), Verwaltungsmitarbeiter (m/w/x) und
Sportwissenschaftler (m/w/x).
Bewerbung bitte an: Bewerbung@physiosportkoeln.de
Das bietet Ihnen PhysioSport Köln Rodenkirchen
• Physiotherapie und physikalische Therapie
• Funktionales Training • Krankengymnastik am Gerät
• Alter G Laufbandtraining • Prävention
• Betriebliches Gesundheitsmanagement

PhysioSport Köln GmbH
Standort Rodenkirchen
Ringstraße 16
50996 Köln
T 0221. 222 85 90
E rodenkirchen@physiosportkoeln.de
www.physiosportkoeln.de

Sonntag, 23. Juni, 18.00 Uhr Heilige Drei Könige, Konzert„Vedro con mio diletto“, Reise durch die italienische Musik des 18. Jahrhunderts, Aurora Sperduto, Sopran Agata Lukasiewicz, Klavier