….

Am 23. August 2019 wurde im Jugendzentrum Weiß an Eltern von Schulkindern, die die Hilfe des Elisabethkorbes bedürfen, für jedes Schulkind ein Gutschein über 25,00 Euro, der sodann bei Bürobedarf Helldendahl in Rodenkirchen gegen Schulartikel eingelöst werden kann, überreicht.
Dieses Projekt wurde in diesem Jahr zum dritten Mal umgesetzt und erfreut sich bei den Eltern großer Beliebtheit, zumal die Fa. Hellendahl den Käufern für die Kaufsumme über 25,00 Euro einen Rabatt von 10 % gewährt.
Die Erfahrung hat gezeigt, dass innerhalb von 3 Tagen nach Ausgabe der Gutscheine in den letzten Jahren über 90 % eingelöst waren.
In diesem Jahr hat die Stiftung das Einlösungsdatum etwas nach hinten verschoben, damit die Schulkinder Zeit genug haben, den Anforderungen durch die Schule bei der Auswahl der Artikel gerecht zu werden.
Alle Gutscheine können bis zum 7. September 2019 eingelöst werden.
Eine Auszahlung des Guthabens ist nicht möglich.
In den vergangenen 2 Projektjahren wurden durch die Stiftung bis zu 1.250 Euro an Schulartikeln für die Eltern kostenlos zur Verfügung gestellt.

Heimat-Shoppen in der Südstadt am 13. und 14. September 2019

In diesem Jahr nimmt die Südstadt das erste Mal an der bundesweiten Aktion Heimat-Shoppen teil. An zwei Tagen möchten Geschäftsleute, Dienstleister und Gastronomen in der Südstadt – rund um Bonner Straße und Chlodwigplatz-, beweisen, dass sich auch in Zeiten des Online-Shoppings der Einkauf beim lokalen Einzelhandel lohnt und immer ein Erlebnis ist. Nicht zuletzt, weil er das Rückgrat für ein lebendiges Veedel und dessen Lebensqualität darstellt.

Zudem lädt das Rahmenprogramm unter dem Titel  “ Südstadt – gestern und heute“ die Besucher an beiden Tagen zu geführten Erkundungen der Südstadt ein. Täglich werden in vier Führungen durch eines der beliebtesten Kölner Veedel, die Entwicklungen anschaulich gemacht, die Handel, Dienstleistung, Handwerk und Gastronomie in den vergangenen Jahrzehnten/Jahrhunderten erfahren haben.

Die für Teilnehmer kostenlosen Exkursionen werden von der Stadthistorikerin und –führerin Sabine Eichler durchgeführt, die neben historischen Fakten auch jede Menge Anekdoten zu erzählen hat. Genaue Angaben zu Ort und Zeit der Führungen werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Neben den Stadtführungen werden auch die an Heimat Shoppen teilnehmenden Einzelhändler für ihre Kunden besondere Aktionen anbieten. Die Geschäfte haben am Freitag bis 21.00 Uhr und am Samstag, 14.09. bis 17.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen – auch zum Programm an den beiden Aktionstagen erhalten Sie hier:

www.abcsuedstadt.de 

www.ihk-koeln.de/heimatshoppen

 

Tanzabend mit Schnupperkurs in der Lutherkirche

In einem Schnupperkurs am Samstag, 7. September, 19.30 Uhr, in der Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4, können Swing-Begeisterte Lindy Hop, einen Tanzstil aus den 1930er Jahren, bei Live-Musik erlernen und die Tanzschritte beim anschließenden Tanzabend direkt anwenden.

Für die Band SwingHeap und den DJ Dr. No ist der Titel der Veranstaltung Programm: „Lindy Hop Heaven – Swing the Church“. Die fünf energischen Swing-Jazzer von SwingHeap sind sowohl in der Kölner Lindy-Hop-Szene als auch in der Jazz-Szene der Kölner Musikhochschule bekannt.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf über www.eventim.de 16 Euro und an der Abendkasse 19 Euro.

Ort: Köln-Südstadt
Kontakt: Südstadt-Leben e.V.
Telefon 0221/376 29 90
www.suedstadt-leben-koeln.de

Am 23. August 2019 wurde im Jugendzentrum Weiß an Eltern von Schulkindern, die die Hilfe des Elisabethkorbes bedürfen, für jedes Schulkind ein Gutschein über 25,00 Euro, der sodann bei Bürobedarf Helldendahl in Rodenkirchen gegen Schulartikel eingelöst werden kann, überreicht.
Dieses Projekt wurde in diesem Jahr zum dritten Mal umgesetzt und erfreut sich bei den Eltern großer Beliebtheit, zumal die Fa. Hellendahl den Käufern für die Kaufsumme über 25,00 Euro einen Rabatt von 10 % gewährt.
Die Erfahrung hat gezeigt, dass innerhalb von 3 Tagen nach Ausgabe der Gutscheine in den letzten Jahren über 90 % eingelöst waren.
In diesem Jahr hat die Stiftung das Einlösungsdatum etwas nach hinten verschoben, damit die Schulkinder Zeit genug haben, den Anforderungen durch die Schule bei der Auswahl der Artikel gerecht zu werden.
Alle Gutscheine können bis zum 7. September 2019 eingelöst werden.
Eine Auszahlung des Guthabens ist nicht möglich.
In den vergangenen 2 Projektjahren wurden durch die Stiftung bis zu 1.250 Euro an Schulartikeln für die Eltern kostenlos zur Verfügung gestellt.

Auch in den Sommerferien geht die Arbeit beim SV Rot-Weiss Köln-Zollstock 05 e.V. weiter.

Ab der neuen Saison arbeiten wir mit der KeeperAcademy zusammen. Die unsere Torhüter aber auch Torhüter von anderen Vereinen trainieren und Fit machen.

Alle weiteren Infos seht ihr auf den Bildern.

Wir freuen uns!!!!⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️

 

 

 

 

Kartenvorverkauf ab  Fr.,  23.  August 2019

Mitglieder LITERAMUS e.V. ab Di., 20. August 2019

TEEKESSELCHEN, Hauptstr. 79 . Rodenkirchen

EINTRITT: € 8

(Abendkasse nur Restkarten)

 

LITERAMUS e.V. lädt ein:

Freitag, 13. September 2019, 19:30 Uhr

Stadtteilbibliothek Rodenkirchen, Schillingsrotter Str. 38

MELATENBLOND. Köln Krimi von Christoph Gottwald.

GERD KÖSTER liest Passagen und interviewt den Autor.

Mit „Melatenblond“ hat Christoph Gottwald nach „Tödlicher Klüngel“ seinen zweiten Köln Krimi geschrieben. Er gibt seinem kantigen Ermittler Manni Thielen wieder einen Fall. Einst nahm Manni  finale  Rache an  zwei  Verbrechern, von denen er  glaubte,  sie  hätten  seine

5 jährige Tochter Marie getötet. Aber der Doppelmord war ein fataler Fehler, denn Marie lebt und ist damals mit ihrer Mutter in Süditalien untergetaucht. Manni tauchte seinerseits  in Berlin unter und kehrt nach fünfundzwanzigjähriger Odyssee unter falschem Namen (Karol Stanjek) und mit inzwischen melatenblondem Haar in seine Heimatstadt Köln zurück, um die Spur seiner Tochter aufzunehmen. Er wird jedoch dringend als Zeuge in einem Berliner Mordfall gesucht, kann sich aber nicht bei der Polizei melden, da er ja im Falle des Auffliegens seiner falschen Identität als früherer Doppelmörder mit einer Verhaftung rechnen muss. Als er erfährt, dass seine Tochter inzwischen ausgerechnet bei der Kölner Kripo arbeitet, schlägt das Schicksal wieder erbarmungslos zu ….

Ein spannender Krimi, direkt und frech, flott und kurzweilig geschrieben und mit viel Lokal-kolorit.

Wer anders als Gerd Köster, Musiker, Autor, Performer, gefragter Hörbuch-Sprecher,

unvergleichliches Kölner Urgestein mit Charisma und Südstadt-Charme und ohne Scheu vor den deftigen Varianten der „Kölschen Sproch“, könnte authentischer aus diesem Köln Krimi lesen ? Mit seiner variablen Stimme und dem tiefen Tonfall – den man fast melatenblond nennen kann – gibt er jeder Figur ihren ureigenen Charakter, je nachdem mit Humor oder tragischer Note.

Gerd Köster liest nicht nur. Er moderiert den Abend, interviewt den Autor und fragt ihn nach den Hintergründen des Romans, wobei Erstaunliches zur Sprache kommt.

                           

Der Sport

Prellball ist eine Mannschaftssportart und zählt zu den sogenannten Rückschlagspielen.

Die Regeln

Auf einem Spielfeld, das in der Mitte durch ein Netz in 40 cm Höhe geteilt ist, stehen sich zwei Mannschaften gegenüber. Jedes Team besteht aus vier Spielerinnen oder Spielern, die im Nachfolgenden kurz nur Spieler genannt werden.

Jede Mannschaft hat die Aufgabe, den Ball mit der Faust oder dem Unterarm so auf den Boden des Eigenfeldes zu prellen, daß er über das Netz ins Gegenfeld gelangt.

Dabei ist jeder Spieler bemüht, den Ball so gekonnt zu spielen, daß die Annahme dem Gegner erschwert wird. Der Ball darf nach jedem Spielerkontakt nur einmal auf den Boden aufprellen und muß spätestens nach der dritten Berührung wieder über das Netz gelangen.

Ziel – Teamgeist für den Alltag durch höchste Konzentration

Jeder Spieler darf den Ball nur einmal prellen. Weder der Ball noch die Spieler dürfen das Netz berühren. Bei jedem Fehler der einen Mannschaft wird der anderen ein Gutpunkt angeschrieben. Angabe hat die Mannschaft, die den Fehler begangen hat.

Weitere Informationen und alle Kontakte finden Sie auf www.tvsuerth.de

Auch in Zukunft kümmert sich unser Caterer Black Events um Inhaber Jürgen Schwarz um die Verpflegung im Südstadion!

In dieser Saison hat sich Blacky was ganz besonderes überlegt: Bis 15 Minuten vor Anpfiff kostet das 0,5 Gaffel-Kölsch 1,00 Euro weniger, die Stadionwurst kostet 0,50 Euro weniger. Also: Früh da sein lohnt sich

Copyright „Fortuna Köln“

Copyright „Fortuna Köln“