….

Foto: Claudia Schiessl

KÖLN BEWEGT e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Netzwerke. Wir geben umfassende Überblicke und Einblicke in die unglaublich vielfältige Arbeit der Ehrenamtler und Einrichtungen in Köln und Umgebung. Wir entwickeln eigene Projekte, die Dank Stiftungen wie der AKTION MENSCH und Spenden von Unternehmern und sozial engagierten Privatpersonen sehr erfolgreich gestartet sind. Alle einzelnen Projekt-Schritte findet man auch auf den entsprechenden Facebook-Seiten und auf unserer koeln-bewegt.tv – Seite. Es wird gemalt, musiziert, gekocht, gebacken und vieles mehr! Dabei hat unsere filmische und fotografische Berichterstattung Einfluss auf mehreren Ebenen. 1. Wir stellen Öffentlichkeit her, wo sie fehlt. 2. Wir machen unmittelbar auf Vakanzen aufmerksam. 3. Potientielle Unterstützer sehen, ob sie in einem speziellen Fall direkt mit Geld oder Sachmitteln helfen können. In Ihrer Stadt, quasi direkt in der Nachbarschaft. 4. Menschen, die helfen wollen, sehen unmittelbar, wo sie ihre Ressourcen und Stärken einbringen können, um auch etwas sinnvolles zu tun, quasi in der Nachbarschaft. 5. Wir stellen ein Netzwerk her. Die unterschiedlichen Hilfsorganisationen und Spender oder Sponsoren profitieren untereinander, können sich gegenseitig helfen und unterstützen. Hilfe in Köln muss gebündelt werden, im Team, im Ganzen. Helfen Sie KÖLN BEWEGT, damit KÖLN BEWEGT helfen kann. Erkundigen Sie sich gerne auch über Projekte, die in Planung sind. Hier gilt unser Schwerpunkt dem Thema INKLUSION, Kindern und der Hilfe für Senioren. Schreiben Sie gerne an Petra Loog – Öffentlichkeitsarbeit und Projektentwicklung – info@koeln-bewegt.tv

Mit den Mitteln der filmischen Dokumentation, auch unterstützt von der örtlichen Presse, zeigen wir die Menschlichkeit dieser Stadt und wie man an ihr teilhaben kann.

Unterstützen Sie uns und Sie unterstützen die Menschen in Köln. Bewegen Sie sich, bewegen Sie uns, bewegen Sie das Ehrenamt für ein bewegtes und bewegendes Köln – alle zusammen! Unser Spendenkonto lautet:  Köln bewegt e.V. . Kreissparkasse Köln  . IBAN DE57370502990000448497

Bitte sehen Sie sich die aktuellen Projekte hier an:

www.koeln-bewegt.tv

https://www.facebook.com/koelnbewegt

https://www.facebook.com/malmitkoelnbewegt/

https://www.facebook.com/koelnbewegtev/

 

Als Spender und/oder Fördermitglied bekommen Sie nach persönlicher Absprache eine Namens- oder Logonennung in unseren Filmen, auf unseren Seiten und im social network, in dem wir unsere Berichte ebenfalls veröffentlichen. Wir können Interviews mit Ihnen zum aktuellen Thema machen und über Ihre Unterstützung berichten. Es gibt hier sehr viele Möglichkeiten, die wir sehr gerne mit Ihnen detailliert besprechen.

Foto Jens Frank

 

 

 

Wolfgang Neervoort informiert:

Dem Rodenkirchener Tennis-Club (RTC) mit über 650 Mitgliedern wurde nach 49 Jahren vom Eigentümer der Tennisanlage überraschend und ohne Vorankündigung der Stuhl vor die Tür gesetzt. Der Pachtvertrag endet am 30.09.2018 und wurde nicht verlängert. Der Eigentümer hat alle Verhandlungen abgebrochen und plant einen privat geführten Tennisverein. Der gemeinnützige RTC mit über 250 Kindern/Jugendlichen ist jetzt in seiner Existenz bedroht. Nun sucht der RTC händeringend nach einer neuen Heimat, am liebsten auf einer eigenen Anlage und hofft dabei auf Hilfe der Stadt und der Politik. Vorläufig Unterschlupf findet der RTC im Tenniscentrum Immendorf. „Der Inhaber des Tenniscentrums, Herr Krattenmacher hat uns ganz spontan geholfen“, so der Präsident des RTC, Wolfgang Neervoort, „dafür sind wir sehr sehr dankbar, aber das ist tatsächlich nur eine vorübergehende Lösung.“ Denn es kann sein, dass die Anlage dort in 2 – 3 Jahren geschlossen wird, um einem Baugebiet Platz zu machen; und dann steht der RTC wieder auf der Straße. Hier ist wohl in der Tat die Stadt gefragt.

Kontakt und weitere Informationen über :

Rodenkirchener Tennis-Club e.V.

Wolfgang Neervoort

www.tc-rodenkirchen.de

Text & Foto: Helene Preisendörfer

Die Singgemeinschaft im MGV Rodenkirchen feierte Frühlingsfest

Singen stimmt froh und heiter. Fröhlichkeit und gute Stimmung brachten auch die Chöre aus dem Hunsrück, MGV Deuselbach und Waldeslust Gielert sowie die Chöre aus dem Kölner Süden SV Loreley Bayenthal und MQF Immendorf mit, die am 02. Juni das Frühlingsfest der Singgemeinschaft auf dem Platz der „Arche“ in Köln-Rodenkirchen mitfeierten. In lockerer Abwechslung sangen die fünf Chöre Frühlings- und Kölsche Lieder, Lieder aus dem Hunsrück und Chorsätze aus aller Welt. Dazwischen blieb ausreichend Gelegenheit zur Unterhaltung für Gäste und Sänger. Dafür hatten allerdings die Sängerinnen und Sänger der Singgemeinschaft etwas weniger Zeit, denn sie sorgten mit Kaffee und Kaltgetränken sowie selbstgebackenen Kuchen, hausgemachten Salaten und Gegrilltem für das leibliche Wohl der Gäste und der Gastchöre. Bei bestem Frühlingswetter wurde beseelt bis in den Abend hinein gefeiert. Eine Tombola sorgte dafür, daß die Gäste weitere gute Erinnerungen an Rodenkirchen mit nach Hause nehmen konnten.

Die Singgemeinschaft probt mittwochs von 19:30 – 21:30 Uhr in der „Arche“, Augustastraße 22, 50996 Köln-Rodenkirchen und nimmt auch gerne noch sangesbegeisterte Menschen in den Chor auf. www.sg-rodenkirchen.de

Die nächsten Termine sind:
18.08. Jahresausflug, in diesem Jahr ins Lahntal, zur Fürstenresidenz Weilburg sowie zum Rosengarten in Hadamar
24. – 26.08. Chorwochenende im Kloster Steinfeld

Von links nach rechts Wolfgang Behrendt (AG Rodenkirchen), Sara Luca & Ralf Duschat (Cölln Event), Max Hammelrath (METABA ),Ralf Berg (Maler Berg) Luca De Lorenzis ( FGND Core), Markus Lenz ( AXA Lenz) Björn Heinze ( FGND Core), Christoph Stüvel ( NHP Köln ) , Andreas Ochtendung ( AXA Decker), Kerstin Baarz ( Marc Schmitz ), Georg Stallnig (Tanzschule Stallnig-Nierhaus), Uta Schmidt de Gonzales (music-academy Köln Süd), Heidi Scupin ( Lavida Reisen ) Gottfried Görtz (Moderation), Denis Ochtendung ( AXA Decker) Bubi Brühl ( Paveier ) Tina Neumann ( DKMS) Seven Welter ( Paveier) Rene Baaden (Sportstudio Baaden)

Ein ganzes Dorf rutscht zusammen, wenn es um IHR Straßenfest im Stadtbezirk geht.

In Rodenkirchen freut sich gleich eine ganze „Band“breite auf die bevorstehenden Sommertage Anfang Juli.

Zum großen Sponsorentreff waren dann auch viele Unterstützer persönlich gekommen, um mit kühlem Reissdorf Kölsch auf das bunte Programm anzustoßen.

„Es wird die unterschiedlichsten Stände geben und wir sind uns sicher, für jeden wird etwas dabei sein“ so die  Veranstalter Sara Luca und Ralf Duschat, die wieder voll im Einsatz sind, dass in wenigen Tagen ein besonderes Fest zustande kommt.

Natürlich wird das kulinarische Angebot länderübergreifend den 5. Stern in den Mittelpunkt stellen, vom besten Wein und Champagner, über Pizza, Pasta, Scampi bis zu Kölsch und Stadionwurst wird es eine wahre Weltreise der Genüsse.

Wie immer findet die Veranstaltung  im Herzen von Rodenkirchen statt. Auf der Hauptstraße, in der Rheingalerie, auf dem Maternusplatz und dem Rathausplatz: Überall wird etwas geboten. Der spezielle Kinderbereich wird in diesem Jahr sogar etwas erweitert. Auch haben die Veranstalter an Senioren und Menschen mit Handicap in diesem Jahr gedacht. Der bekannte Tanzlehrer Georg Stallnig aus Bayenthal hat sich etwas wundervolles mit seiner Frau Constanze Nierhaus  ausgedacht: „Können die Menschen nicht zu uns an die Bühne kommen, dann kommen wir halt zu Ihnen und tragen die Freude des Festes einfach in das anliegende Maternus Seniorencentrum.“ Die Initiative richtet sich an alle Menschen und ihre Angehörigen die sich gerne zur Musik bewegen. Die Teilnehmer werden mitgenommen auf eine tänzerische Weltreise: Vom Walzer, dem zwei Schritt-Foxtrott bis hin zu Swing. Zum angedachten Programm gehört zudem Schlager- und Evergreens. Auch werden die kleinen Helden ihr Können zum Besten geben. Die Idee dazu stammte von seiner Frau Constanze Stallnig-Nierhaus  und ist angelehnt an die drei Bühnen des Festes.

Wie in jedem Jahr wird auf der Bühne am Rathausplatz ein abwechslungsreiches Tanzangebot zu sehen sein. Auf der  StallnigNierhaus Bühne an der Rhein-Galerie wird es neben dem  vorgetragenen Tanz, viel Angebot zum mitmachen geben. Ein Flashmop, ein Walzer auf der Strasse und eine bunte Mischung der verschiedensten Musikrichtungen wird es geben. Jazz, Klassig, Soul und vieles mehr wird hier die Besucher verwöhnen. Auf der Hauptbühne rockt dagegen Cat Ballou, Paveier und Big Maggas, wozu viele Besucher erwartet werden. „Besonders viel Wert legen wir daher auf das Thema Sicherheit. In Rene Baaden vom gleichnamigen Sicherheitsdienst haben wir einen guten Partner aus dem Stadtgebiet gefunden. Er arbeitet zur Zeit ein Sicherheitskonzept aus, was uns natürlich sehr freut“ so Wolfgang Behrendt vom Treffpunkt Rodenkirchen.

Dass es sich bei den Rodenkirchner Sommertagen um ein ortsverbundenes Stadtteilfest handelt, zeigt auch der DKMS- Stand. „Wir hatten in den letzten Wochen einige Personen aus dem Stadtgebiet, die an dieser furchtbaren Krankheit erkrankt sind und wollten aktiv mithelfen. Wir freuen uns demnach sehr auf: Stäbchen rein, Spender sein. Wir hoffen auf zahlreiche Neuanmeldungen und auf zahlreiche genetische Zwillinge“, so ein Ortsvertreter.

 

Übungsleiter gesucht!

Im TuS Rondorf stehen rund um die Sommerferien personelle Veränderungen im Übungsleiterbereich an (Schule, Studium, Beruf).

 

Aktuell sind folgende ÜL-Posten zu besetzen:

 

Dienstags, 15.00-17.00 (Training 15.30-17.00)

Ein ÜbungsleiterIn – Kinderturnen, Alter 6-10, gemischte Gruppe, 25-30 Teilnehmer, 2-3 Sporthelfer sind im Team und kennen die Gruppe und die bisherigen Stationen Sporthalle Adlerstraße, Köln-Rondorf

Bewegungslandschaft, erste einfache turnerische Elemente sollen Bestandteil sein

Start: Dienstag 04.09.2018, Einweisung und Co-Training ab sofort bis Beginn Sommerferien möglich

Voraussetzungen:

Spaß am Training mit Rabauken im Alter 6-10, Teamfähigkeit

Mindestalter 18 Jahre,

ÜL Qualifikation C Breitensport oder Übungsleiter B Profil Kinder-Jugendliche oder ÜL Sonderlizenz Abenteuer&Erlebnissport

Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis

GANZ WICHTIG: Ihr habt Erfahrung aber keine LIZENZ? > Nachfragen!! Ausbildungen können bei Bedarf über den Verein eingeleitet werden.

 

Ein ÜbungsleiterIn – Eltern-Kinderturnen, Alter 1,5-3 Jahre,

Donnerstags, 15.00-16.00 (Aufbau der Stationen ab ca 14.15/14.30)

Eltern-Kind-Turnen, Sporthalle Adlerstraße, Köln-Rondorf

Alter U3, gemischte Gruppe, 25-30 Teilnehmer, 2-3 Sporthelfer sind immer mit im Team und kennen die Gruppe und die bisherigen Stationen

Bewegungslandschaft, erste einfache turnerische Elemente sollen Bestandteil sein

Zz sind 2 Übungsleiterinnen aktiv.

Eine ÜL wird sich beruflich verändern und scheidet ab September aus.

Eine Übungsleiterin wird von ca September bis Dezember ein Auslandspraktikum antreten und ist ab ca Januar 2019 wieder dabei.

Start: Donnerstag 30.08.2018, Einweisung und Co-Training ab sofort bis Beginn Sommerferien möglich

Voraussetzungen:

Spaß am Eltern-Kind-Turnen im Alter 1,5-3 + Eltern, Teamfähigkeit

Mindestalter 18 Jahre,

ÜL Qualifikation C Breitensport oder Übungsleiter B Profil Kinder-Jugendliche oder pädagogische Ausbildung/Erfahrung aus der KiTa

Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis

GANZ WICHTIG: Ihr habt Erfahrung aber keine LIZENZ? > Nachfragen!! Ausbildungen können bei Bedarf über den Verein eingeleitet werden.

 

Donnerstags, 16.15-17.15

Kinderturnen U6, Sporthalle Adlerstraße, Köln-Rondorf

Alter U6, gemischte Gruppe, 20-25 Teilnehmer, 2-3 Sporthelfer sind immer mit im Team und kennen die Gruppe und die bisherigen Stationen

Bewegungslandschaft, erste einfache turnerische Elemente sollen Bestandteil sein

Zz sind 2 Übungsleiterinnen aktiv.

Eine ÜL wird sich beruflich verändern und scheidet ab September aus.

Eine Übungsleiterin wird von ca September bis Dezember ein Auslandspraktikum antreten und ist ab ca Januar 2019 wieder dabei.

Start: Donnerstag 30.08.2018, Einweisung und Co-Training ab sofort bis Beginn Sommerferien möglich

Voraussetzungen:

Spaß am Kinderturnen U6, Teamfähigkeit

Mindestalter 18 Jahre,

ÜL Qualifikation C Breitensport oder Übungsleiter B Profil Kinder-Jugendliche oder pädagogische Ausbildung/Erfahrung aus de KiTa

Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis

GANZ WICHTIG: Ihr habt Erfahrung aber keine LIZENZ? > Nachfragen!! Ausbildungen können bei Bedarf über den Verein eingeleitet werden.

 

 

Donnerstags, 18.00-19.30

StepAerobic, Alter 50+, Sporthalle Godorf 1 (Realschule, Eingang Buchfinkenstraße)

Alter ca 50+, gemischte Gruppe, 10 Teilnehmer

Start: Donnerstag 30.08.2018, Einweisung und Co-Training ab sofort bis Beginn Sommerferien möglich

Voraussetzungen:

Spaß am Sport

Mindestalter 18 Jahre,

ÜL Qualifikation C Breitensport und/oder entsprechende Lizenz Fachverband, Erfahrung im Step Aerobic

Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis

GANZ WICHTIG: Ihr habt Erfahrung aber keine LIZENZ? > Nachfragen!! Ausbildungen können bei Bedarf über den Verein eingeleitet werden.

 

Weitere Infos/Rückfragen:

TuS Rondorf e.V.

Karl-Heinz Muhs

0172-1097603 oder

info@tus-rondorf.de

=======================================================================================================================

 

Wir suchen dich, mach mit!

 

Nordic Walking, Treffpunkt Parkplatz Forstbotanischer Garten

Donnerstags 18.00-19.30, ab 18. Jahren

 

Breakdance/Streetdance, Sporthalle Anne Frank Schule, Adlerstraße Rondorf/Hochkirchen:

Freitags 16.00-17.30 Altersgruppe 6-10

Freitags 17.30-19.00 Altersgruppe 10+

 

Parcour / Freerunning, Sporthalle Anne Frank Schule, Adlerstraße Rondorf/Hochkirchen:

Freitags 19.00-20.30 Anfänger ab 08. Jahren

Freitags 20.00-21.45 Fortgeschrittene

 

Weitere Infos/Rückfragen:

TuS Rondorf e.V.

Karl-Heinz Muhs

0172-1097603 oder

info@tus-rondorf.de

Wir schreiben das Jahr 2013, in dem sich die beiden Freunde Ralf Duschat und Marcus Becker erstmals mit der Idee zur Gründung einer neuen, modernen, Karnevalsgesellschaft in Rodenkirchen zusammenfanden.
Mittlerweile ist daraus eine stattliche Gesellschaft mit über 70 Herzblut-Karnevalisten gewachsen, die sich neben der Förderung von Brauchtum und Tradition dem sozialen Engagement widmet. So konnten bereits zahlreiche Projekte em Veedel aber auch darüber hinaus gefördert werden (Lebenshilfe Rodenkirchen, GWK Sürth, Matthias Scherz e.V., Lachende Hätze e.V., Lions Club Albertus Magnus, Kalker Kindermittagstisch e.V., DKMS, usw.). Seit Oktober 2017 ist die KG Mitglied im Festkomitee Kölner Karneval und bereitet sich aktuell auf die bevorstehende Jubiläumssession vor (5 Jahre KG Köln-Rodenkirchen). So wird am 16. Februar 2019 ein neues Veranstaltungsformat em Veedel stattfinden – der Jeckedanz. Ein Format mit viel kölscher Musik & Danz – in der Aula des Gymnasiums Rodenkirchen, zu zivilen Preisen. Jetzt freut man sich aber erst mal auf das traditionelle Sommerfest der KG – der Jecken Riviera. Im Schatten der Rodenkirchener Sommertage feiert die KG wieder mit vielen Gästen am 07. Juli auf der Terrasse des Brauhaus Quetsch. Und das Ganze auch u.a. für den guten Zweck – so wird von jeder verkauften Karte EUR 1,00 gespendet.
Weitere Infos zur KG, Terminen, Aktivitäten, usw. gibt es auf der Website
www.kgkr.de
Außerhalb der Session findet einmal monatlich ein Stammtisch statt bei welchem Gäste zum gegenseitigen  Kennenlernen Herzlich Willkommen sind.

Am 14. Juni 1968 war es soweit – acht sportbegeisterte Immendorfer trafen sich in der Gaststätte Knop, um den TSV Immendorf zu gründen. In diesem Jahr feiert der Verein seinen fünfzigsten Geburtstag. Heute sind noch sechs Gründungsmitglieder im Verein, darunter der heutige Vorsitzende Hubert Fohrn und Geschäftsführer Heinz-Günter Zimmermann. Mit etwas Stolz blicken sie auf die Geschicht des Vereins zurück, mit einigen Sorgenfalten blicken sie in die Zukunft. Im Mittelpunkt der sportlichen Aktivitäten steht der Radsport. Die Radsport- Abteilung kam im Jahr 1981 zum TSV und führt seitdem die Bezeichnung RTC Condor (Radsport-Touristik), die Bezeichnung Condor wurde vom damaligen Immendorfer Radsportverein RC Condor übernommen, der im TSV aufging. Highlights sind hier die Tourenfahrten im weiteren Kölner Umfeld sowie die Etappenfahrten, in diesem Jahr geht es nach Holland sowie nach Palu in Südtirol.
Hobbymäßig ist der TSV beim Thema Fußball aufgestellt, ein paar junge und mittelalte Herren treffen sich zweimal in der Woche in der Turnhalle der Godorfer Realschule, um ihrem Hobby nachzugehen. Zusätzlich werden noch Kurse in Sachen Aerobic, Damengymnastik und Rückentraining und Tischtennis angeboten. Auch gibt es Angebote zum Eltern-Kind-Turnen und Basketball. Besonders stolz ist der TSV auf seine Preisgestaltung: „Das wird man wohl nirgendwo finden, für 78 Euro Jahresbeitrag kann man bei uns alles machen“, so Hubert Fohrn, Hubert Fohrn ist seit ist seit dem Jahr 2000 der erste Vorsitzende des Vereins. Derzeit hat der Verein etwa 350 Mitglieder, hauptsächlich Jugendlichebis 14 Jahre und Erwachsene älter als 50 Jahre, Nachwuchs ist nicht in Sicht. Hubert Fohrn hat bei der letzten Wahlangekündigt, nach der aktuellen Wahlperiode nicht mehr antreten zu wollen. Wie es dann weiter gehen soll, kann er heute nicht sagen.

www.tsv-immendorf.de

Rodenkirchen feiert bis zum 3. Juni mit
einem großen Weinfest auf dem Maternusplatz.
Am 16. Juni heißt es dann ab 12 Uhr Matjes-Fest bei Live Musik imBistro Verde.

Sommerfest und Tag der offenen Tür ist am 23. Juni ab 11:00 Uhr bei der Freiwilligen Feuerwehr und verspricht auf dem Gelände der Schillingsrotter Straße 36 bestimmt so manchen Spaß. Ab 19:00 Uhr ist dort WM-Public Viewing Deutschland : Schweden.

Das Straßenfest, die Rodenkirchener Sommertage stehen am 07. und 08. Juli unter dem Motto »Auf zum 5. Stern!« die Fußball- WM an. Showbühnen, Live-Auftritte und kulinarische Besonderheiten sorgen für ein gelungenes Wochenende für die ganze Familie. Der Treffpunkt Rodenkirchen organisiert gerade dieses schöne Fest und freut sich über weitere Aussteller aus dem Stadtgebiet.

JECKE RIVIERA 2018 Sommerfest der KG Rodenkirchen ist ebenfalls am 7. Juli in der Rodenkirchner Quetsch, dort gibt es ab sofort die Eintrittskarten.

Sürth ist ebenfalls in die Feiersaison gestartet und veranstaltet am 10. Juni 2018 das Marktplatzfest mit einem Flohmarkt auf dem Sürther Marktplatz. Gleichzeitig wird im ganzen Ort auf einem Garagenflohmarkt getrödelt.
Am 1. September wird auf dem Sürther Marktplatz ab 16 Uhr wieder unter dem Motto „Tischlein deck dich“ gegessen und getrunken – und das alles in blau und weiß. Karten dazu gibt es im Safran Gewürzbasar sowie in der Buchhandlung Falderstraße.

Am 7. September rockt Köbes Underground Sommer »Open-Air« in der wunderschönen Umgebung der Landschaftsgärtnerei Jürgl Sürther Straße 300 das Publikum. Eintrittskarten gibt es bei Jürgl im Gartenbaubetrieb.

Diakonie Michaelshoven bietet am 12.Juli ein großes Open Air-Mitsingkonzert im Park der Diakonie Michaelshoven mit Björn Heuser & Band an, der Eintritt ist frei. Einlass: 18:00 Uhr, Beginn ist um 19:30 Uhr.

In Rondorf geht am 15. September wieder die Ackerparty an den Start, namhafte Nachwuchsbands werden das Dorf an der Wiese hinter der
Kapellenstraße bis in den späten Abend rocken

Weiß feiert sein großes Pfarrfest am 10. Juni. Nach der heiligen 10 Uhr Messe wird auf dem Kirchplatz ein breites Angebot aus dem Dorf zu finden sein. Leider wird die Kultur in der Sackgasse mangels Organisation nicht mehr stattfinden.

In Zollstock kocht am 25. August die kölsche Seele bei einer kölschen Open-Air-Party auf dem Marktplatz. Es gibt ein Non-Stop-Bühnen-
Programm, dazu natürlich typisch kölsche Gerichte und Getränke. Am 8. September von 13-21 Uhr wird dasfamiliäre Herthastraßenfest
gefeiert, das traditionell von den Anwohnern organisiert und gestaltet wird.

Am 17. Juni ist der Deutsche Post Ladies Run im Rheinauhafen, um 14:30 Uhr ist Start. Für den Nachwuchssteht ein Crossboule Parcours, ein Spielhaus und die große BIG-Erlebniswelt mit BIG-Fahrzeugparcours bereit.
Vom 22.-24. Juni folgt das Kölner Mittsommerfest am Schokoladenmuseum. Die Sommersonnenwende ist die kürzeste Nacht und somit auch der längste Tag des Jahres. Die feierliche Aufrichtung des »Mittsommerbaum
« wird mit traditionellen Liedern und Tänzen sein. Für Kinder gibt es ein antikes Kinderkarussell und für die ganz Kleinen ein kostenfreies Kinderspielzelt.

Die Südstadt Am 9. und 10. Juni feiern die Südstädter das Veedelsfest auf der Bonner Straße zwischen Bonner Wall und Chlodwigplatz. Neben Musik und Shopping, Design, Kunst gibt es Street Food, Kinderspaß und ein durchgehendes Bühnenprogramm. Den Abschluss am Sonntag macht wie 2017 „Querbeat. Am 15. und 16. September wird eines der ältesten Straßenfeste Kölns gefeiert. Kölscherals »Dä längste Desch vun Kölle« kann man sich ein Straßenfest kaum vorstellen.

Die Kölner Lichter finden in diesem Jahr am 21. Juli unter dem Motto „Paintings – die Feuermaler von Köln“ statt. Der Rhein wird viele interessante Perspektiven bieten. In Rodenkirchen wird zuvor der Kölner Stadtachter, die Traditionsregatta, die seit 1909 unter den Rudervereinen aus Köln und den benachbarten Städten ausgefahren wird, zum 88 Mal ab 16:00 Uhr zu verfolgen sein.