CDU-Stadtbezirksverband Rodenkirchen über die 1. Vorstandsitzung

Oliver Kehrl Stadtbezirksvorsitzender teilt mit:

Auf der konstituierenden Vorstandssitzung des CDU-Stadtbezirks Rodenkirchen wurde eine Agenda vereinbart, wie sich die CDU im Kölner Süden aufstellen wird. Es geht darum, noch stärker die Lebenswirklichkeit und Themen junger Menschen und junger Familien stärker in den Blick unserer CDU-Politik zu nehmen. Diesbezüglich wurden Themenschwerpunkte vereinbart, die Präsenz der CDU im Kölner Süden wird deutlich erhöht: Die CDU wird dort sein, wo sich die Menschen aufhalten: Modern und bürgernah.

Der CDU-Stadtbezirk Rodenkirchen lehnt die Umwandlung der Hauptstraße in Rodenkirchen in eine Einbahnstraße ab. Auch diesbezügliche ‚Prüfaufträge‘ in der Bezirksvertretung werden abgelehnt. Hier soll gegen die Interessen von Bürgern, Kunden und Kaufleuten eine einschneidende Maßnahme vorentschieden werden, die beim zu erwartenden Verkehrschaos rund um den Abriss und Neubau des Bezirksrathauses unverantwortlich wäre.

Wir freuen uns, dass gerade in Rodenkirchen und Sürth mehr und moderne Schulplätze angeboten werden. Nach den Ferien eröffnen die EMA Grundschule und die Offene Schule Köln auf dem Sürther Feld, der Erweiterungsbau der Gesamtschule kommt gut voran. Vorsitzender Oliver Kehrl: „Diese Erfolge beim Schulbau sind eindeutig ein Verdienst der CDU, die in den letzten zwei Jahren durch innovative Maßnahmen das Tempo beim Schulbau beschleunigt hat. Nun wollen wir auch Fortschritte beim Kita-Ausbau erzielen.“ Deshalb begrüßt die CDU, dass in allen Neubaugebieten der Bau einer oder mehrerer Kindertagesstätten verpflichtend ist.

Die CDU kritisiert die Art und Weise, wie die vorgeschaltete Bürgerbeteiligung Ende Juni zur Umgestaltung der Vorgebirgsstraße organisiert war. Wenn nur Fahrradlobbyisten aus ganz Köln in Zollstock ein Meinungsbild ‚manipulieren‘ wollen, hilft das nicht beim Ausgleich der Interessen der Bürger in Zollstock. Dieses Thema wird die CDU in der Bezirksvertretung Rodenkirchen aufgreifen.

Auf den Rodenkirchener Sommertagen (20. /. 21. August) wird die CDU mit einem Stand auf dem Maternusplatz vertreten sein. Oliver Kehrl abschließend: „Auch hier besteht für die Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, mit uns in den Dialog zu treten.“

Stadtbezirksvorstand der CDU Köln-Rodenkirchen