Die Cologne Fail Days gehen an den Start – bereits zum zweiten Mal und diesmal digital vom 30. November bis zum 9. Dezember 2020. Hier können sich Studienzweifler und Studienabbrecher informieren und alternative Wege aufzeigen lassen. Organisiert werden die Cologne Fail Daysvon der Initiative „umsteigen“, die seit 2015 gemeinsam mit der Stadt Köln, Arbeitsmarktexperten, dem Studierendenwerk und den Hochschulen Studierende unterstützt und berät.

Das Programm:

Montag, 30. November 2020: „Cologne Fail Night digital“ ab 18 Uhr auf dem Youtube-Channel cologne-faildays mit Interviews, Erfolgsgeschichten, Poetry Slam und Verlosung

Mittwoch, 2. Dezember 2020.: „Fuckup Nights University of Cologne – Student Edition“(digital) der Universität zu Köln

Donnerstag, 3. Dezember 2020: Veranstaltung „Neustart digital“ der Technischen Hochschule Köln

Montag, 7. Dezember, bis Mittwoch, 9. Dezember 2020: Unternehmensbesuche und Kennenlern-Angebote digital (unter anderen Ford, Deutsche Bahn, Amt für Soziales, Arbeit und Senioren der Stadt Köln, Böhm Elektrobau, Croozer GmbH, etc.)

Die Stadt Köln, die Kölner Hochschulen und alle Arbeitsmarktexperten sind mit im Boot, ebenso viele Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, die sich und ihre (Ausbildungs-) Angebote im Live Chatund auf dem Youtube-Kanal vorstellen (der Live Chat ist buchbar über die Internetseite www.cologne-faildays.de). Denn viele Betriebe und Institutionen stellen gerne Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher ein, da sie deren Vorkenntnisse und Kompetenzen schätzen.

Scheitern gehört zum Leben und bedeutet nicht den Untergang,

betont Sigrid Gramm von der Arbeitsmarktförderung der Stadt Köln.

Genau das wollen wir mit den vielfältigen Angeboten bei den Cologne Fail Days aufzeigen. Ob Studienfachwechsel oder Ausbildung: Ein Neustart ist immer möglich.

Weitere Informationen zu Cologne Fail Days; weitere Informationen zu Umsteigen

(Text:Stadt Köln – Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Sabine Wotzlaw)