Das Kinder und Jugend Theaterfestival in NRW im COMEDIA Theater von Sa. 6. bis Fr. 12. Oktober 2018

Die Kölner Auswahl legt in 2018 den Schwerpunkt auf Theater für Kinder: Tanztheater aus Rotterdam und
Düsseldorf mit „Schaf sanft“ und „meins“ zeigt das Genre von zwei sehr verschiedenen Perspektiven.
Erzähltheater aus Bedburg-Hau, Essen und St.Vith beschäftigt sich thematisch mit der Reise eines
Briefträgers, mit aufmüpfigen Fischen und verwunschenen Königssöhnen. Und Musiktheater für Kinder
um einen Bären mit Juckreiz aus Bonn bereichert ebenfalls das Kinderstücke-Repertoire des COMEDIA
Theaters aufs Schönste.
Es sind die feinen kleinen Themen, liebevoll erzählt oder mit viel Energie getanzt, die eine Bresche schlagen
in den Alltag und die die Welt, wie wir sie kennen, auf den Kopf stellen.
Das Spielarten Festival NRW hat sich zu einem echten Festival-Netzwerk entwickelt: Münster und
Paderborn sind zu den Städten der Rheinschiene hinzugekommen, Leverkusen ist erneut dabei und die
Stücke, die von den Freien Theatern in NRW und dem angrenzenden Ausland im Festival gezeigt werden,
sind einmal mehr ein Höhepunkt im Theaterjahr.

Fotos: ©Kees van Putten

Wir starten in die SPIELARTEN 2018 am Samstag 6. Oktober 2018 um 16 Uhr mit
König Lindwurm oder Wie schreibt man einen Brief? Ein Abenteuer für Kinder und Erwachsene
von Ania Michaelis (8+), AGORA Theater
Die Königin will ein Kind! Beide Rosen isst sie, obwohl ihr die alte Frau im Wald extra gesagt hat, sie
soll nur eine nehmen. Die Königin dachte, sie bekäme vielleicht Zwillinge. In Wahrheit bekommt sie
einen kleinen Lindwurm. Nach seiner Geburt schlüpft er unter das Bett seiner Mutter …
Wie Mann werden? Wie Frau werden? Wie lieben? Nur die kluge Schäferstochter lässt sich nicht
fressen. Liebe findet statt – dann mischt Ritter Rot die Karten neu und ein Briefwechsel führt zum
Kampf um Leben und Tod. Sa. 06.10.18 um 16:00 Uhr

Bruno der Briefträger Eine abenteuerliche Geschichte – mit einer prise Nostalgie von Jörg Bohn und
Paul Steinmann (6+), Theater mini-art
Bruno ist mit Leib und Seele Briefträger. Damit ein Brief an den richtigen Ort kommt, dafür nimmt er
einiges in Kauf – sogar die Reise in einem Paket. Und gerade deswegen erlebt er immer wieder
verrückte Abenteuer, von denen er mit Lust erzählt. Dumm ist bloß, dass die Leute diese
abenteuerlichen Geschichten nicht so recht glauben wollen, vor allem Irene nicht … 
So. 07.10.18 um 16:00 Uhr
Mo. 08.10.18 um 10:30 Uhr

Im ersten Kinderstück des HipHop-Tänzers und Choreographen Takao Baba findet ein Wettbewerb
der Superkräfte statt. Mit den Mitteln des HipHop, Tricking, House und anderen urbanen Tanzstilen
sowie der Einbeziehung der künstlerischen Fähigkeiten der jungen ZuschauerInnen machen sich vier
KünstlerInnen auf die Suche nach der eigenen gemeinsamen Sprache. Di. 09.10.18 um 10:30 Uhr

Der Bär, der nicht da war nach dem Bilderbuch von Oren Lavie (4+), Theater Marabu
Es war einmal ein Juckreiz. Der kratzte sich und war plötzlich: ein Bär, der vorher nicht da war. Der
Bär findet einen Zettel, auf dem steht: „Bist du ich?“ – „Gute Frage!“, denkt sich der
Bär und macht sich auf den Weg es herauszufinden . Mi. 10.10.18 um 10:30 Uhr

Schaf sanft von Dagma Chittka (2+), Danstheater Rauher Engel
Komm und fühle, lass Dich überraschen und trau’ Dich, die weiche Wolle eines Schafes anzufassen.
Wir sehen Bilder von einem Tag aus dem Leben eines Schafes. Es träumt, springt, frisst, erschrickt,
taucht, tanzt und genießt die Sterne, die Sonne und den Regen.
Schaf Sanft ist eine Tanz- und Fühlvorstellung für Kinder von 2–5 Jahren. Die Kinder erhalten die
Möglichkeit, aktiv teilzunehmen. Die Tänzerin verbindet ausdrucksvoll Tanz, Spiel, Musik und
Bühnenbild. Es entsteht ein buntes, lebendig werdendes Bilderbuch in einer besonderen Körper- und
Bildsprache. Do. 11.10.18 um 10:30 Uhr

Der kleine schwarze Fisch nach dem Märchen von Samad Behrangi (5+), Armada Theater
„Seit einigen Tagen war der kleine schwarze Fisch nachdenklich. Er sprach sehr wenig, und blieb oft
hinter seiner Mutter zurück. Mutter Fisch sorgte sich um ihr Kind und dachte, es sei ein bisschen
krank. Der kleine schwarze Fisch aber war nicht krank. Ihm fehlte etwas ganz anderes …“
Mit einfachen Mitteln und viel Spielfreude erzählt und musiziert das Theaterensemble Armada ein
Märchen, das Mut macht sich in unbekannte Gewässer zu wagen. Fr. 12.10.18 um 10:30 Uhr