Der Glühweinwanderweg, Adventsfenster und Freu(n)de treffen

Der Glühweinwanderweg, Adventsfenster und Freu(n)de treffen
Köln im Advent – die Stadt ist in warmes Licht getaucht und überall glitzert es. Jetzt wird es besinnlich und gemütlich: Weihnachtsmelodien erklingen und der Duft von Weihnachtsgebäck und Glühwein liegt in der Luft. Für viele Bürger beginnt jetzt die Zeit der Weihnachtsmärkte, der lebendigen Adventsfenster und Weihnachtsfeiern. So ist die Freude groß, dass der Glühweinwanderweg wieder zurück ist. Denn was wegen Corona aus der Not geboren wurde, führen Gastronomen an vielen Stellen in diesem Jahr weiter fort und bieten neben Glühwein auch so manche weihnachtliche Köstlichkeit. Damit das Ganze aber nicht zum Problem wird, sei hier nochmal gesagt: Achtet bitte auf Sauberkeit und Ruhe, haltet Abstand, steht nicht herum und stört durch Eure Gespräche bitte nicht die Nachbarschaft, sondern spaziert mit Eurem Heißgetränk weiter! So ist es nämlich gedacht und nur so kann das Angebot bestehen bleiben.
Oh Du fröhliche ….
Bei den Adventsfenstern in Rodenkirchen, Weiß, Sürth, Raderberg, Raderthal, Marienburg, Bayenthal und Zollstock ist das anders, da trifft man sich bewusst an einem festen Ort. Meist ist das um 17:30 Uhr und mit viel Freude verbunden, darum haben wir einige dieser Termine bei uns auf der Internetseite im Kalender stehen und nehmen gerne weitere auf, wenn Sie uns informieren. An den bekanntgegebenen Adressen bringt jeder einen eigenen Becher für Glühwein oder Tee und eine Kerze mit, erfreut sich an der Weihnachtsmusik, der Weihnachtsgeschichte, der vorweihnachtlichen Darbietung und nach ca. 30 Minuten geht man wieder auseinander. Diese nachbarschaftliche, generationenübergreifende Aktivität wird übrigens immer beliebter, da man sich draußen trifft, etwas Weihnachtszauber produziert und es sowohl den Gastgebern sowie den Gast gleichermaßen glücklich macht. Weihnachtszeit heißt Nächstenliebe und diese kann mit Vorsicht auch von Corona ängstlichen Personen in dieser Form umgesetzt werden. Wir von der Kölner Stadtteilliebe beteiligen uns in diesem Jahr auch daran und laden am Mittwoch den 14.12 um 17:30 Uhr in die Händelstraße 14-16 nach Rodenkirchen ein. Ludmilla Larusso wird an diesem Abend für uns singen und wir sind uns ganz sicher, dass sie eine ganz besondere Weihnachtstimmung in die Straße bringen wird. Denn sie ist professionelle Sängerin der klassischen Musik und jeder der einmal auf einem ihrer Konzerte war, wird danach 100% beseelt und glücklich nach Hause gehen.