Prävention heißt Vermeidung
oder Verhütung von voraussehbaren
Ereignissen oder Erkrankungen.
Gute Mediziner arbeiten nach dem
Grundsatz, den Patienten ganzheitlich
zu betrachten und seine Gesundheit
zu erhalten. Sie achten darauf
Doppeluntersuchungen zu vermeiden
und erforderlichenfalls zögern
sie nicht, Fachkollegen hinzuzuziehen
und ggf. dorthin zu überweisen. Der
fachliche Austausch des großen Ärztenetzwerkes
kommt dabei den Patienten
im Kölner Süden zu Gute. Bekannt
ist, dass jeder Mensch einmal
im Jahr einen Gesundheits-Check
und eine Ganzkörperuntersuchung,
einschl. Rückendiagnostik und neurologischer
Untersuchung, durchführen
lassen sollte, weil sich die Lebenserwartung
positiv verändert hat. Die
Früherkennungsungersuchungen von
Krankheiten wie Diabetes, Krebs, Bluthochdruck,
Herzerkrankungen und
eine vollständige Inspektion der Haut
sollte in jedem Jahresplan vertreten
sein. Gezielte Laboruntersuchungen
sowie ein umfangreiches Blutbild zur
Überprüfung der Leber-, Gallen- und
Nierenwerte, der Blutfette, des Blutzuckers,
der Hormone, Tumormarker,
Schilddrüsenwerte etc. und ein Insulin/
Homa-Index zur Abschätzung des
individuellen Diabetes-Risikos, auch
eine Ferritin-Bestimmung zwecks Ausschluss
einer Eisenüberladung oder
eines Eisenmangel sollte dabei sein.
Ebenso ist eine Ultraschalluntersuchung
von Bauchorganen, Harnblase
und Schilddrüse anzuraten. Bei
Männern kommt zusätzlich eine Prostata-
und eine Darmuntersuchung hinzu.
Eine Überprüfung der großen Arterien
und Hauptschlagadern sowie
der Beinvenen gehört natürlich auch
in den Untersuchungsumfang. Eine
Herz-Kreislauf- und eine Lungen-Diagnostik
und – ab einem gewissen Alter
– ein EKG bzw. Belastungs-EKG sowie
eine Stoffwechselmessung dürfen
nicht fehlen. Bei Senioren ist zusätzlich
eine Hirnleistungsdiagnostik äußerst
wichtig. Die Medikamentenüberprüfung,
eine Impfberatung und ggf.
direkte Auffrischungsimpfungen sind
auf jeden Fall in den Jahrescheck
einzubinden.
Möchte man alles richtig machen,
sind auch Termine für die Überprüfung
der Sehschärfe, Messung des
Augeninnendrucks, Spiegelung des
Augenhintergrunds und zur Früherkennung
einer Makuladegeneration
bei einem Augenarzt zu vereinbaren.
Die ärztlichen Ratschläge auf der
Grundlage der umfassenden Gesundheitsberatung,
die auch Ernährungs-
und Bewegungstipps umfasst,
sollten dann natürlich eingehalten
werden. Das Gesundheitsnetz Köln-
Süd ist die Antwort auf diese Herausforderung.