Vize-Präsident des Lions-Club Köln-Colonia Viktor Edelmann, Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Activity Beauftragter des Lions-Club Köln-Colonia Harald Augustin, Lions Distrikt Governor Burkhard Lingenberg (v.l.n.r.) Foto: ©Michael Pröck

Das 24. Lions Benefiz-Golfturnier, welches von Harald R. Augustin, der im Vorstand des Lions-Club Köln-Colonia für ACTIVITY zuständig ist, organisiert wurde, brachte insgesamt über 20.000€ Spendengelder ein.

Die Hälfte davon wird dem Verein „miteinander leben e.V.“ und die andere Hälfte einer weiteren sozialen Einrichtung zur Verfügung gestellt.

Der Verein „miteinander leben e.V.“ mit Sitz im Kölner Süden setzt sich für das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen – von der Eltern-Kind-Gruppe für Kleinkinder über ein Jugendhaus bis hin zu Wohn- und Freizeitprojekten für Erwachsene ein.

Insgesamt konnte der Lions-Club Köln-Colonia allein in den letzten 5 Jahren durch seine Activities über 150.000€ sozialen Einrichtungen zur Verfügung stellen. Z.B. 50.000€ um eine Lebensmittelausgabestelle der Tafel Köln in Chorweiler für Bedürftige einzurichten, haben mit 30.000€ einen demenzfreundlichen Garten in einer Seniorenresidenz der Diakonie Michaelshoven für demenzkranke Menschen ermöglicht und haben 2x dem Förderverein  „satt&schlau“ die einen Kindermittagstisch mit Hausaufgaben-Betreuung für sozial stark benachteiligte Kinder zwischen sechs und zehn Jahren anbieten,  mit 30.000€ und 17.000€ unterstützt

Kölner Oberbürgermeisterin, Frau Henriette Reker hat auch wieder gerne die Schirmherrschaft für dieses Lions Benefiz Golfturnier übernommen und möchte damit auch das besondere Interesse für dieses Lions Benefiz-Turnier zum Ausdruck zu bringen.

Frau Scho-Antwerpes, als ihre 1. Vertreterin übermittelte Grußworte der Oberbürgermeisterin und dankte Harald Augustin für seinen unermüdlichen Einsatz und für das, was er in den letzten Jahren für die Stadt Köln getan hat und bat ganz eindringlich darum, dass der Lions-Club Köln-Colonia doch auch zukünftig so weitermachen soll.

Governor Burkhard Lingenberg informierte, dass Lions Clubs International schon 1917 in USA gegründet wurde und in 2017 – 100 Jahre alt wurde.

Mittlerweile gibt es weltweit über 48.000 Lions-Clubs und über 1,41 Millionen Mitglieder in über 200 Ländern.

Der Leitgedanke der Lions ist „We serve“ – wir dienen.

Der Lions-Club Köln-Colonia ist der älteste Club Kölns und wurde 1954 gegründet.

In Köln gibt es mittlerweile 14 Lions Clubs.

Foto: ©Michael Pröck

Im Anschluss daran würdigte er Augustin mit den Worten „Lieber Lions Freund Harald Augustin, hiermit zeichne ich Sie für Ihre herausragenden Activity-Leistungen mit dem District Governor Appreciation Award aus. Diese Auszeichnung ist der höchste District Award, der vom Governor an diejenigen Lionsfreunde verliehen werden kann, die sich durch außergewöhnliche Verdienste um die Lions Vereinigung innerhalb seines Distriktes verdient gemacht haben“.

Foto: ©Michael Pröck

Bei schönem Wetter gingen am 16. September 2019 pünktlich um 13.00 Uhr 45 Golfer und Golferinnen im Marienburger Golfclub Köln an den Start und spielten für einen guten Zweck.

Es spielten aber nicht nur LIONS-Mitglieder, sondern auch viele Golfer, die dem Aufruf von Harald Augustin nachkamen. Darunter auch einige prominente Gäste, wie z.B. Schauspielerin Yvonne de Bark oder Stefan Kießling, ehemaliger Nationalspieler und Profi bei Bayer 04 Leverkusen und heutiger Referent der Geschäftsleitung und Jochen Rotthaus, Direktor Marketing/Kommunikation-Bayer 04 Leverkusen. Ebenso spielten auch der  Landtagsabgeordnete Oliver Kehrl, Druckereiinhaber Michael Strepp und der Präsident des Golf Club Gut Lärchenhof Michael Finger mit.

Foto: ©Michael Pröck
Yvonne de Bark demonstrierte ihren Mitspielern, Oliver Kehrl, Michael Strepp und Michael Finger wie geputtet wird.

Foto: ©Michael Pröck
Bastian Dach, Marc Schaffnit, Jochen Rotthaus, Stefan Kießling, (v.l.n.r.)

Foto: ©Michael Pröck
Stefan Kießling überreichte Harald Augustin 2 von ihm handsignierte Trikots, die nach der Siegerehrung zu einem stolzen Preis versteigert wurden, und somit die Spendeneinnahmen nochmals erhöhten.
Bei der Siegerehrung wurden wieder ganz interessante Teampreise und auch Sonderpreise vergeben

Foto: ©Michael Pröck
Team-Nettosieger: Volker Heil, Grit Weil, Johannes Hecker, Reiner Weil (v.l.n.r.)

Foto: ©Michael Pröck
Team-Bruttosieger: Mike Westermann, Walter Schneider, Olga Pauli, Dr. Thomas Zartmann (v.l.n.r.)

Als Höhepunkt wurde ein ganz besonderer Preis, eine Loge für 16 Personen in der LanxessArena für eine Veranstaltung mit Placido Domingo oder Holliday on Ice, inklusive Speisen und Getränke vergeben. Dieser Preis wurde vom Geschäftsführer der LanxessArena, Herrn Stefan Löcher zur Verfügung gestellt und haben alle vier Siegerteams gemeinsam erhalten

Foto: ©Michael Pröck
1.Team Brutto: Dr. Thomas Zartmann, Walter Schneider, Olga Pauli, Mike Westermann,
1.Team Netto: Volker Heil, Grit Weil, Reiner Weil, Johannes Hecker
2.Team Netto: Stefan Kießling, Jochen A. Rotthaus, Bastian Dach, Marc Schaffnit
3.Team Netto: Winfried Stolz, Stephanie Stolz, Gerd Gotthard, Helga Gotthard

Der Lions-Club Köln-Colonia engagiert sich seit über 65 Jahren für die Umsetzung und Unterstützung sozialer Projekte in unserer Umgebung, in unserem Land und über die Grenzen hinaus. Getreu dem internationalen Wahlspruch „We serve – wir dienen“ ist der Lions-Club ständig bemüht, dem Aspekt des sozialen Engagements nachzugehen und zu helfen.  www.lions-club-koeln-colonia.de