Dr. Julia Hölker ist seit 2014 Fachärztin
für Dermatologie. Sie ist in ihrer
Fachrichtung besonders spezialisiert
auf die Schwerpunkte Venenheilkunde
(Phlebologie) und ästhetische Dermatologie.
Seit 2013 betreibt sie ihre private Praxis
in Köln Rodenkirchen.

Frau Dr. Hölker, vor fünf Jahren haben
Sie hier in Rodenkirchen Ihre Praxiseröffnung
gefeiert und heute sind Sie
aus dem medizinischen Angebot im
Kölner Süden nicht mehr wegzudenken.
Was hat sich in dieser Zeit bei Ihnen
getan?
Das war eine sehr lebendige, aufregende
Zeit. Wir sind damals mit einem
kleinen, engagierten Praxisteam gestartet.
Die besonderen Schwerpunkte
der Praxis waren zu Beginn die klassische
Dermatologie und die Venenheilkunde.
Ich habe mich über das
hohe Interesse an meiner Praxis und
die vielen Weiterempfehlungen sehr
gefreut. So sind wir recht schnell gewachsen
und auch neue, ergänzende
Praxis-Schwerpunkte kamen hinzu.

Welche besonderen, zusätzlichen
Schwerpunkte haben Sie etabliert?
Eine Ergänzung ist beispielsweise die
ästhetische Dermatologie, weil hier
das Interesse besonders groß war. Zudem
ist es ein sich rasant entwickelndes
Fachgebiet, in dem viel geforscht
und entwickelt wird. Regelmäßig erscheinen
neue Behandlungsmethoden
und innovative, modernste Medizintechnik
wird entwickelt. So werden
die Behandlungen immer sanfter, präziser
und effektiver – und die Möglichkeiten
der Behandlungen werden immer
breiter gefächert.

Was genau fällt unter den Begriff ästhetische
Dermatologie?
Das Spektrum ist sehr breit. Zu den Behandlungen,
die ich in meiner Praxis
anbiete, gehören sowohl die Lasertherapie
z.B. zur Behandlung von Hautveränderungen
oder Couperose als
auch die klassische Faltentherapie mit
Botulinum und Hyaluronsäure. Ergänzend
bieten wir ein umfangreiches Angebot
an modernsten medizinischen
Kosmetikbehandlungen an.
Ganz wichtig ist mir eine ausführliche,
individuelle Beratung. Darauf aufbauend
entsteht ein genau auf jede Patientin/
jeden Patienten abgestimmtes
Behandlungskonzept, das wir immer
gemeinsam im Gespräch erstellen. Oft
führt die Kombination von verschiedenen
Methoden zu den besten Ergebnissen.

Künftig können wir also alle auf ewig
faltenfrei und schlank sein?
Die meisten Patientinnen und Patienten
wünschen sich eher eine frische,
natürliche, positive Ausstrahlung. Keine
Falten zu haben sieht nicht natürlich
aus, sie geben mitunter dem Gesicht
Charakter und machen es freundlich.
Ich richte meinen Fokus dann eher auf
alle Zeichen von Müdigkeit und negativen
Emotionen. Aber natürlich auch
auf störende Hautveränderungen aller
Art – wie gesagt, das mögliche Spektrum
ist wirklich breit.

Und pünktlich zum Sommer treibt uns
das Thema „Bikinifi gur“ um. Gibt es
da Möglichkeiten zu unterstützen?
Ja, absolut. Besonders wenn hartnäckige,
lokale Fettpölsterchen stören, die
mit Sport und Diäten nicht weggehen.
Hier kann sehr gut das Bodycontouring
mittels Cryolipolyse helfen. Das ist eine
neue, überaus effektive Kältetherapie
mit der lokale Fettdepots ohne invasiven
Eingriff reduziert werden. Ich biete
sie in meiner Praxis kombiniert mit der
Stoßwellentherapie an um die Effekte
noch zu verstärken. Die Behandlung ist
wirklich unkompliziert und umfasst nur
2 – 3 Sitzungen, völlig schmerzfrei und
ohne Ausfallzeiten.

Dann kann der Sommer ja kommen!
Vielen Dank Frau Dr. Hölker für das
Gespräch.
Hauptstr. 108
50996 Köln
Tel.: 0221 82 00 53 50
www.dermatologie-hoelker.de