Deutscher Diversity-Tag

Stadt Köln und Tochtergesellschaften setzen ein Zeichen für Vielfalt

Die Stadt Köln ist mit dem goldenen Preis als „Europäische Hauptstadt für Vielfalt und Integration“ ausgezeichnet worden. Der Preis wurde von der Europäischen Kommission in diesem Jahr erstmalig verliehen.

Ich freue mich sehr, dass wir mit vielen starken Partner*innen dieses wichtige Zeichen setzen. Dies zeigt: Kölns Stärke ist die Vielfalt,

so Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Stadt Köln und ihre Tochtergesellschaften am Deutschen Diversity-Tag. Gemeinsam machen sie sich für die Wertschätzung von Vielfalt am Arbeitsplatz stark und setzen anlässlich des 10. Deutschen Diversity-Tages ein klares Zeichen. Gemeinsam hissen die Stadt Köln und ihre Tochtergesellschaften am Dienstag, 31. Mai 2022, die Flagge für Vielfalt. Über ihre Social-Media-Kanäle präsentieren sie ihre Beiträge. Zusätzlich machen die Tochtergesellschaften auf das Thema Vielfalt mit verschiedenen Aktionen aufmerksam und stärken somit das Bewusstsein dafür  – beispielsweise mit internationalen Kantinen oder einem Diversity-Glücksrad.

Als Abschluss des Deutschen Diversity-Tages werden die Kölner Sportstätten GmbH und die RheinEnergie das RheinEnergieSTADION in Regenbogenfarben erstrahlen lassen.

An der Aktion beteiligen sich neben der Stadtverwaltung die Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH, die AWB (Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH), die KölnBäder GmbH, die Kölner Verkehrs-Betriebe AG, die RheinEnergie AG, die Stadtwerke Köln GmbH, die Kliniken der Stadt Köln gGmbH, das Jobcenter Köln, der Landschaftsverband Rheinland und das Festkomitee des Kölner Karnevals von 1823 e.V.

Die Flaggen mit der Aufschrift „Wir ♥ Vielfalt“ werden stadtweit im Zeitraum vom 31. Mai bis 10. Juni wehen. Die Flagge steht für Chancengerechtigkeit am Arbeitsplatz unabhängig von geschlechtlicher oder sexueller Identität, kultureller oder sozialer Herkunft, körperlicher oder geistiger Fähigkeiten, Alter sowie Religion oder Weltanschauung.Weitere Informationen zum Diversity-Tag

(TEXT:Stadt Köln/PI/Katja Reuter)