Die Bürgervereinigung Rodenkirchen

Bekanntlich wächst der Kölner-Süden um bis zu 12500 Einwohner. Die Entwicklung der daraus entstehenden Pendler-Ortsteile ist unumgänglich, deshalb ist der Ausbau der Infrastruktur, der Kinderfreundlichkeit, der Mobilität und des Sozialwesens inzwischen mit hohen Prioritäten versehen. Die Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. schaut hin und setzt sich für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger als Lobby für Rodenkirchen und Köln-Süd ein und weist auf Fehlentwicklungen hin. Sie nimmt Stellung zu aktuellen Fragen der Stadtplanung, erarbeitet Vorschläge und Empfehlungen. Natürlich ist der gemeinnützige Verein parteipolitisch und weltanschaulich neutral. In ihren Bürgertreffen thematisiert er stets hochaktuelle Themen mit fachkundigen Experten. Die Kindergarten- und Schulsituation, der Naturschutz, das Neubaugebiet am Rodenkirchener Bahnhof und die Rheinspange A553 waren kürzlich gut besuchte Abende. Das Rathaus und die Jugendförderung im öffentlichen Raum sind bereits die nächsten Themen. Darüber hinaus bietet der Verein jährlich über 30 kulturelle Veranstaltungen, Ausflüge und Bildungsfahrten für jedes Alter. Der Verein und die Internetseite www.buergervereinigung-rodenkirchen.de  ist mit Sicherheit einen Besuch wert.