Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. informiert:

Die Dächer des Kölner Doms

26. Juni | 16:15 – 17:45

10€

Blick vom Kölner Dom

Die Dächer des Kölner Doms sind eine Welt für sich. Deshalb lädt die Bürgervereinigung Rodenkirchen am Mittwoch, 26. Juni 2019 um 16.15 Uhr zu einer Führung ein. In luftiger Höhe bieten sich überwältige Aussichten über die ganze Stadt Köln und auf den Dom aus ganz anderer Perspektive.

Unter dem Dach erschließen sich weniger bekannte Räume wie der Dachstuhl mit seiner filigranen Eisenkonstruktion, Turmräume oder Dachwerkstätten der Dombaumhütte. Ein Gang über eine Wendeltreppe ermöglicht einen beeindruckenden Blick ins Kircheninnere. Der Dom ist eine vollendete gotische Kathedrale. Allerdings stammen nicht alle Bauteile aus dem Mittelalter. Die Fertigstellung des Domes erfolgte in der Zeit der industriellen Revolution. So ist der Dachstuhl aus Eisen. Das ist mit ein Grund, dass der Kölner Dom die Bomben des Zweiten Weltkriegs weitgehend überstand. Zwar seien Teile des Daches auf Holz montiert, also auch brennbar. Aber ein solch verheerender Brand wie bei der Kirche Notre-Dame de Paris sei in Köln eher unwahrscheinlich, meinen Experten.

Teilnahme ab 16 Jahren, höhenfest und schwindelfrei.
Es gibt keine Garantie, dass Gäste den Bauaufzuge nutzen können, ggf. müssen sie 240 Stufen zu Fuß gehen.

Dauer: ca. 1,5 Stunden. 17 Personen, Teilnahmekosten 10 Euro.
Treffpunkt: an der Westseite des Domes, vor dem Hauptportal (Mitte) um 16 Uhr.

Anmeldung hier.