In den letzten Wochen ging es durch
aller Munde, dass das Areal am Sürther
Bahnhof umgebaut werden soll. Was
geschieht mit der Fuhrwerkswaage? Die
seit 42 Jahren bestehende nichtkommerzielle
und private Kunsthalle, zeigt
in regelmäßigen Abständen beeindruckende
Kunstwerke namenhafter, weltweit
bekannter Künstler, in Kombination
markanter Positionen junger Freischaffender.
Wie es grundsätzlich mit der
Fuhrwerkswaage weiter gehen soll,
weiß noch keiner. Was man aber weiß
ist, dass in das in den Sommermonaten
verschiedene Wochenendausstellungen
geplant sind. Am 2. September wird die 4. Ausgabe
des Kunstpreises ZONTA COLOGNE ART AWARD, gestiftet von
den beiden Kölner Zonta Clubs Köln, in Verbindung mit einer
Präsentation der Preisträgerin in der Fuhrwerkswaage ausgezeichnet.
Dieser hochkarätigen Ehrung folgt am 29. September,
eine ungewöhnliche Konstellation von Installation und
Klang, bespielt Manos Tsangaris. Diese Ausstellung bietet einen
für mehrere Sinne gleichzeitig fördernden Erlebnisraum
für den Besucher. Auf www.fuhrwerkswaage.de sind alle
Termine und Entwicklungen nachzulesen