Wie die Bläck Fööss uns im Lied „Unsere Stammbaum“ erinnert haben, gehört der Integrationsgedanken mit dem Ausgleich zwischen verschiedenen Kulturen, seit der Gründung Kölns durch die Römer, zum wichtigen Bestandteil unserer Kultur. Diesen Gedanken greift der Freundes- und  Förderkreis der Ersten Karnevalsgesellschaft Kölns Die GROSSE KG von 1823 e.V. am 6. Januar 2018 zum zweiten Mal auf. Alle Freunde und Interessenten des Kölner Karnevals, ob Alt oder jung, Kölsche oder Imis, Zugereiste oder Ausländer sind um 11:15 Uhr zum Integrations-Gottesdienst mit anschließendem Neujahrsempfang eingeladen.

Ort ist wieder die Kirche (Heilige Messe) und das Areal (Neujahrsempfang) von St. Pantaleon, Am Pantaleonsberg 10a, 50676 Köln.

Mit dem Grab des Erzbischofs von Köln, Brun(o), einem Bruder des deutschen Kaisers Otto I., und von Theophanu,  die Frau des deutschen Kaisers Otto II., ist St. Pantaleon ein wichtiges Denkmal der Integration zwischen den Franken und den Sachsen sowie West- und Osteuropa mit dem Schwerpunkt der heutigen Türkei.

Eingeladen sind alle, die Gemeinschaft, Friede und Freude in Köln suchen.

Freundes- und  Förderkreis der Die GROSSE KG von 1823 e.V.