Der Kreisimkerverband, in Regionalgremium des Imkerverbandes Rheinland, bündelt die Interessen der beiden Kölner Imkervereine mit über 600 Mitgliedern und vertritt sie beim Landesimkerverband, gegenüber Politik und Verwaltung und entscheidet über finanziellen Zuschüsse.

Nun gibt es einen neuen Vorstand mit dem Domimker Ralf Heipmann an der Spitze. Unterstützt wird er von Stefan Weirich als stellvt. Vorsitzenden, Wilfried Müngersdorf und Jürgen Meder vom Kölner Imkerverein von 1882 e.V. sowie Peter Gauger und Carsten Siedentop vom Bienenzuchtverein Köln Porz.
Auf der zukünftigen Agenda steht eine aktive Präsenz in der Kölner Umwelt- und Landwirtschaftspolitik ebenso wie eine verstärkte Bildungsarbeit für Neuimker. Aber auch der Umgang und die Folgen invasiver Arten, die die Bienenhaltung und die Wildbienen bedrohen, stellen eine große Herausforderung für den neuen Vorstand dar. Geplant ist, die Bildungsarbeit zu verstärken und die regionale Bienenzucht zu fördern. Zudem sollen auch alternative Formen der Bienenhaltung, die bislang nicht gefördert wurden, unterstützt werden.
Der neue Vorstand hat sich eine aktive Mitarbeit im Imkerverband Rheinland vorgenommen, um überregionale imkerliche Belange wirksam mitgestalten zu können.

(Bild&Text Meike Röhrig vom Kölner Imkerverein von 1882 e.V.)