Michaela Baiat / Pressestelle LITERAMUS e.V. informiert :     

Der Kartenvorverkauf  läuft  !!!!

TEEKESSELCHEN, Hauptstr. 79, Rodenkirchen

                       Eintritt: € 8.-

 (Abendkasse: Nur Restkarten ! )

                                                             

Die Kölner Autorin Eva Weissweiler stellt ihre neueste Biografie vor: 

                                      Lady Liberty

                  Das Leben der jüngsten Marx-Tochter Eleanor

                  Freitag, 04. Mai 2018, 19:30 Uhr

     in der Stadtteilbibliothek Rodenkirchen, Schillingsrotter Str. 38

                  Eine Veranstaltung von LITERAMUS e.V.

                  Zum 200. Geburtstag von Karl Marx

    

Eva Weissweiler,Germanistin und promovierte Musikwissenschaftlerin, Hörspiel- und Sachbuchautorin und Verfasserin von sorgsam recherchierten und spannenden Biografien, stellt am 04. Mai ihre erst am 14. März 2018 erschienene Biografie der jüngsten Marx-Tochter Eleanor in der Rodenkirchener Stadtteilbibliothek vor. 

Von seinen drei Töchtern hatte Eleanor (1855 – 1898) die engste Bindung an Karl Marx, dessen Geburtstag sich im Mai 2018 zum  200. Mal jährt. Sie war auch die beste Kennerin seines Werks, zu dessen Sachwalterin sie sich machte.  Als Editorin und Übersetz-erin seiner Schriften hat sie unser Marx-Bild entscheidend geprägt und blieb doch im Hintergrund. Obwohl diese starke Frau sehr beliebt war und sogar von politischen Feinden respektiert wurde, litt sie unter schweren Depressionen, die sie mit 43 Jahren in den Selbstmord trieben.
Schon einmal, im Jahr 2002, thematisierte die Autorin das Leben von Eleanor in ihrem Roman: „Tussy Marx. Das Drama der Vatertochter“. Die spätere Entdeckung von mehr als 100 unveröffent-lichten Briefen in russischen und holländischen Archiven haben aber nun zu neuen Forschungs-ergebnissen und einer differenzierteren Sicht geführt. Eva Weissweiler hat darum eine aktualisierte Neufassung ihrer ersten Biografie von Eleanor verfasst. Das Buch ist erschienen beim Verlag Hoffmann und Campe.