Die Netzwerktreffen der Kölner Stadtteilliebe

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, die Kölner Stadtteilliebe ist mehr als nur eine Printzeitung, eine Internetseite und ein Social-Network-Auftritt im weiten World Wide Web. Wir sind mittlerweile eine richtig große Community geworden, und wir alle wollen das Stadtgebiet mit Leben füllen. So treffe ich mich als Herausgeberin regelmäßig mit der Weißer Rheinbogen Stiftung und überlege mit, wo wir noch etwas Gutes tun können. Auch bei den verschiedensten Interessengemeinschaften versuche ich, dabei zu sein. Mit der OSK bin ich auch ein wenig verbandelt und finde es hoch interessant, dass Schule auch etwas anders funktionieren kann und ein wirklicher Ort der Begegnung ist. In verschieden sozialen Gruppen bin ich auch aktiv und versuche immer, interessante und interessierte Menschen zusammenzubringen. Kunst, Kultur, Bedürftige, Kinder, Kranke, Senioren und Musik: Es gibt so viel, dass man ein wenig aufpassen muss, sich nicht zu verrennen. Eine Gruppe von Menschen liegt mir allerdings sehr am Herzen, das sind meine zahlreichen Partner aus der Kölner Stadtteilliebe, dem Printmagazin. Sie sind die Menschen, die vor den Vorhang treten und gesehen werden wollen. So organisiere ich alle zwei Monate einen Business Talk im Villahotel Rheinblick von 12-14 Uhr. Der nächste wird am Donnerstag, den 11.1.24 sein. 50 Unternehmer und Geschäftsfrauen kommen dort zusammen. Es ist jedes Mal eine tolle Gruppe, die sich immer etwas anders zusammenstellt, da ja nicht jeder zu jedem Termin Zeit hat. Sind es auch die unterschiedlichsten Gewerke, sind wir in einem gleich, wir wollen etwas bewegen und uns untereinander kennenlernen. Auch gehen wir sehr herzlich und freundlich miteinander um, denn wir alle haben die gleichen starken gemeinsamen Interessen, Werte und Erfahrungen. Dazu kommen dann noch regelmäßige On- oder Offlinetreffen zu gewissen Themen; das nennen wir dann Experten Tag. Denn wir haben großartige Fachleute im Stadtgebiet, die mit wirklicher Kompetenz unternehmerische Fragen beantworten können. Der Austausch ist neben der Geselligkeit unser höchster Wunsch. Gemeinsame Aktivitäten und gemeinsame Auftritte zum Beispiel auf dem Rodenkirchener Straßenfest organisieren wir auch. So treffen wir uns 11.2.24 also am Karnevals-Sonntag beim Mallorca Laden und feiern zusammen den Straßen-Karneval. Auch besuchen einige gemeinsam eine Sitzung im Stadtgebiet oder gehen zusammen Fußball schauen, denn nicht jeder ist ein Jeck. Wenn auch Sie ein Unternehmen im Stadtgebiet Rodenkirchen leiten und bei einigen Dingen dabei sein möchten, können Sie sich gerne bei uns melden. Und bevor Sie fragen, natürlich treffen wir uns auch im März, April, Mai usw.