Die Seniorenvertretung Rodenkirchen zu den Bänken auf dem Maternusplatz

Am 27.6.2018 trafen sich der Bürgeramtsleiter Hubertus Tempski, der Bezirksvertreter Karl-Heinz Daniel, Dieter Maretzky, der Vorsitzende der Bürgervereinigung Rodenkirchen sowie einige Mitglieder der Seniorenvertretung (Dr. Christiane Köhler, Bernd Tillmann-Gehrken und Dr. Gerhard Haider) mit Verena Weißenfels und Jörg Königs vom Amt für Straßen- und Verkehrsentwicklung  zur Begutachtung der bis zu 29 Sitzbänken auf dem Maternusplatz in Rodenkirchen.

Zum Thema „zu niedrig, zu tief, keine Rückenlehne und teilweise splitterndes Holz“ wurde Abhilfe versprochen, in Anlehnung an das Gestaltungshandbuch der Stadt Köln (s. beiliegendes Bankfoto von Dr. Haider).

Gleichzeitig wies die Seniorenvertretung auf die Stolperfallen „Kabel“ an Markttagen auf dem Maternusplatz hin. Auch hier ist Abhilfe dringend erwünscht.